Image-based Similarity Search

With the image-based similarity search, you can explore an inventory of several million images. The images include both individual illustrations (photos, graphics, paintings) and illustrations in books or manuscripts. The image segments are automatically recognized with the help of AI technologies from the field of machine learning.

You can search for people, animals, plants, landscapes, coats of arms, book covers, miniatures or initials. Give it a go and search for "digital twins".

Here you will find instructions on how to use the image-based similarity search.

Filter
Triumphbogen mit Heiligen, der verschiedene Texte einschließt. In der Mitte Christus am Kreuz : Mitte: Es sollen wohl Berge weich../en und hügel hinfallen: Aber meine / Gnade soll nicht von dier weichen und / der Bund meines Fridens soll nit hin../fallen: Spricht der HERR die Er///barmer! / Ela s4. // linke Seite von oben nach unten: Feld 1: Ich will mein Gesetz in ihr Hertz / geben und in ihren Sinn schrei(ben lerem. 31 // Feld 2: So man vom Hertzen glaubt so wird / man Gerechtfertiget, Und so man/ mit dem munde bekennt, so wirdt / man Seelig. Rom. 13 // Feld 3: Diss Creütze JESUM Christum / trägt, / Jesus Christus diss Creütze trägt, / Diss Creütze Christus für mich trägt, / Fur mich CHRISTUS mein Creütze / trägt. // Feld 4: Dein Wort mein ohr; herr / JESU hort! / Dein krafft und macht Leib und / HERZ spürt / Wie es gescheh, versteh ich nicht / Dein Gegenwart dürch dich / Glaüb ich. // Feld 5: Er gedencket ewigklich an seinen / Bund des WORTS, das er ver/heißen hat. Psal 105 // rechts Seite von oben nach unten: Feld 1: Wier haben ein fest Prophetisch / WORT und ihr thut wohl das / ihr darauf achtet 2 Petri J(?). // Feld 2: Die Hoffnung die sich vertzeiht, / angstet das Hertze, wenns aber könnt, / das man begehret, das ist ein Baum / des Lebens. PROV 33. // Feld 3: Hir(?) wier denn sind gerecht / worden durch den Glauben / so haben wirr Würden(?) mit Got / durch (...) einem / zugang haben im Glauben zu / (...) darümm (...) Hoff/nung ihr zu künftigen Herr/ligkeit dir WORT (...) foll / Romanorum 5. // Feld 4: unleserlich Ibidem. // Feld 5: HERR dar von lebet man End das Leben / meines Geistes stehet gar in demselben / Esaiæ 38. // Am Fußt des Kreuzes, durch Stamm getrennt: Ich tilge deine - Müssethat wie / eine wolcken - und deine Sünd/ de wie - den Nebel / Esaia 38.

Triumphbogen mit Heiligen, der verschiedene Texte einschließt. In der Mitte Christus am Kreuz : Mitte: Es sollen wohl Berge weich../en und hügel hinfallen: Aber meine / Gnade soll nicht von dier weichen und / der Bund meines Fridens soll nit hin../fallen: Spricht der HERR die Er///barmer! / Ela s4. // linke Seite von oben nach unten: Feld 1: Ich will mein Gesetz in ihr Hertz / geben und in ihren Sinn schrei(ben lerem. 31 // Feld 2: So man vom Hertzen glaubt so wird / man Gerechtfertiget, Und so man/ mit dem munde bekennt, so wirdt / man Seelig. Rom. 13 // Feld 3: Diss Creütze JESUM Christum / trägt, / Jesus Christus diss Creütze trägt, / Diss Creütze Christus für mich trägt, / Fur mich CHRISTUS mein Creütze / trägt. // Feld 4: Dein Wort mein ohr; herr / JESU hort! / Dein krafft und macht Leib und / HERZ spürt / Wie es gescheh, versteh ich nicht / Dein Gegenwart dürch dich / Glaüb ich. // Feld 5: Er gedencket ewigklich an seinen / Bund des WORTS, das er ver/heißen hat. Psal 105 // rechts Seite von oben nach unten: Feld 1: Wier haben ein fest Prophetisch / WORT und ihr thut wohl das / ihr darauf achtet 2 Petri J(?). // Feld 2: Die Hoffnung die sich vertzeiht, / angstet das Hertze, wenns aber könnt, / das man begehret, das ist ein Baum / des Lebens. PROV 33. // Feld 3: Hir(?) wier denn sind gerecht / worden durch den Glauben / so haben wirr Würden(?) mit Got / durch (...) einem / zugang haben im Glauben zu / (...) darümm (...) Hoff/nung ihr zu künftigen Herr/ligkeit dir WORT (...) foll / Romanorum 5. // Feld 4: unleserlich Ibidem. // Feld 5: HERR dar von lebet man End das Leben / meines Geistes stehet gar in demselben / Esaiæ 38. // Am Fußt des Kreuzes, durch Stamm getrennt: Ich tilge deine - Müssethat wie / eine wolcken - und deine Sünd/ de wie - den Nebel / Esaia 38.

View online