Vollgriffschwert Über das Objekt
  • https://bavarikon.de/object/bav:ASM-OBJ-0000000000000397
  • Vollgriffschwert
  • Erweiterte Beschreibung
    • München (aus der Isar), Gde. München, Lkr. München , Reg.-Bez. Oberbayern
  • ca. 14. - 12. Jh. v. Chr.
  • L 69,5 cm / Material: Bronze
    • Archäologische Funde aus der Archäologischen Staatssammlung München
    • Archäologische Funde der Vorgeschichte
    • Bronzezeitliche Schwerter aus Bayern
  • Archäologische Staatssammlung München
  • Archäologische Staatssammlung München
    • Archäologische Staatssammlung München - Bildnummer: D 2010-229
    • Archäologische Staatssammlung München - Inventarnummer: 2010,37
  • Metadaten-Lizenz: CC0
  • 2015

Vollgriffschwert

ca. 14. - 12. Jh. v. Chr.

Beschreibung

Vollgriffschwert. Das Schwert weist eine grüne Patina und kaum Abnutzungsspuren auf. Die spitzovale Knaufplatte sitzt auf einer zum Heft hin leicht verdickten Griffstange. Die Heftschultern sind leicht ausgebaucht. Die schilfblattförmige Klinge zieht unterhalb des Heftes stark ein und weist eine Mittelrippe auf. Die Griffstange ist mit Paragraphen, Winkelmotiven und konzentrischen Kreisen reich verziert. Das Schwert ist eine Sonderform der frühurnenfelderzeitlichen Vollgriffschwerter. Es weist sowohl formale und ornamentale Merkmale von Achtkantschwertern Typ Leonberg, Variante Aichach-Schrobenhausen als auch von Schwertern Typ Riegsee auf. Eine genaue Zuordnung zu einem bestimmten Typ ist daher nicht möglich. Der Verbreitungsschwerpunkt befindet sich nördlich des Alpenraums, Main, Neckar und Salzach. Das Schwert aus München wurde 2009 nach Ausbaggerungsarbeiten des neuen Isararmes gefunden. Weitere Ansichten siehe Fotonummer D 2010-228 und D 2010-231.

Archäologische Staatssammlung München

CC BY-NC-SA 4.0