Tüpfelplattenfragmente

Archäologische Staatssammlung München

Beschreibung

Tüpfelplattenfragmente (Schrötlingsformen) mit unterschiedlichen Muldengrößen. Zur Herstellung von Schrötlingen benutzte man Tonplatten mit Vertiefungen, in die man das vorher abgewogene Rohmaterial einfüllte. Die Tüpfelplattenfragmente stammen aus dem Bereich der Zentralfläche des keltischen Oppidums. Siehe auch Fotonummer sw_05617_b.

Autor

Archäologische Staatssammlung München

Rechtehinweis Beschreibung

CC BY-NC-SA 4.0