Gillig Stübner von Kagers kauft von Herman Zeller, Bürger von Straubing, das Erbrecht auf Gut "Oberhofen" in Kagers, 17.11.1455

Stadtarchiv Straubing

Beschreibung

Gillig Stübner von Kagers kauft von Herman Zeller, Bürger von Straubing, das Erbrecht auf Gut "Oberhofen" in Kagers. Zu dem Gut gehörig sind 3 Sölden und mehrere Wiesen. Als Kaufbetrag sind 4 Pfund, 4 Schilling und 10 Regensburger Pfennige, 6 Hennen, 2 Gänse, 260 Eier und 4 Regensburger Pfennige Stiftgeld pro Jahr zu bezahlen. An das Domkapitel von Augsburg muss Gillig jährlich 60 Regensburger Pfennige, in den Pfarrhof ein halbes Pfund Regensburger Pfennige, 2 Hennen und 10 Käse und an das Spital ein halbes Pfund Regensburger Pfennige entrichten. Herman Zeller lässt sich beim Verkauf ein Vorkaufsrecht bei einer möglichen Veräußerung des Erbrechts bestätigen.

Siegel: Das Siegel von Peter Regner zeigt im Schild 3 rechte gebogene Schrägbalken und auf dem Turnierhelm 2 Büffelhörner.