Facebook

Kontakt

KOENIGmuseum
Am Prantlgarten 1
84028 Landshut

Telefon: +49 (0)871/9223890
E-Mail: koenigmuseum@landshut.de

Karte

Links

KOENIGmuseum

Am Rande der gotischen Altstadt von Landshut gelegen, ist das KOENIGmuseum prominentester Teil des Museumsquartiers der niederbayerischen Landeshauptstadt. Es beherbergt das Werk und die Sammlungen des Bildhauers Fritz Koenig (1924‒2017), die jener gemeinsam mit seiner Ehefrau im Jahr 1993 in die Fritz-und-Maria-Koenig-Stiftung eingebracht hatte. Das Museum hieß bis Ende 2018 "Skulpturenmuseum im Hofberg". Errichtet wurde es im Auftrag der Stadt Landshut von Peter Gehring und Meike Gerchow nach maßgeblichen Planungsvorgaben von Fritz Koenig.

Verborgen hinter dem Sichtziegelmauerwerk der mittelalterlichen Stadtmauer, wurde das KOENIGmuseum als fensterloser Bau in den Berg hineingetrieben. Seine strengen, in Sichtbeton ausgeführten Räume stehen in reizvollem Gegensatz zur kleinteiligen Ziegelfassade, die sich auch von innen in ihrer ursprünglichen Anmutung präsentiert. Der Bau umfasst eine Gesamtfläche von 2200 qm, zirka 1000 qm stehen ausschließlich für Ausstellungszwecke zur Verfügung.

Nach Ende der dreijährigen Bauzeit wurde das KOENIGmuseum am 20. Juni 1998 mit einer umfassenden Retrospektive des skulpturalen wie grafischen Schaffens Fritz Koenigs eröffnet. Bis zu seinem Tod am 22. Februar 2017 wurden verschiedene Ausstellungen zu Werk und Sammlungen des Bildhauers und Zeichners gezeigt. Alle diese Ausstellungen hatte Koenig selbst kuratiert. Neben "Zeichnungen, Papierschnitte, Kartonreliefs" waren es vor allem die Ausstellungen "Mein Afrika" und "Meine Arche Noah", die Besucher aus aller Welt anzogen.

2018 wurde das Skulpturenmuseum im Hofberg in KOENIGmuseum umbenannt; Sachaufwandsträger ist die Stadt Landshut. Neben Führungen und Vorträgen laden museumspädagogische Programme zum Besuch des KOENIGmuseums im Herzen von Landshut ein. Ein Außenstandort mit Objekten aus der Sammlung der Fritz-und-Maria-Koenig-Stiftung befindet sich im Klausurbereich der Zisterzienserinnen-Abtei Seligenthal in Landshut.

Sammlungen des KOENIGmuseums in bavarikon