Kontakt

Deutsches Museum
Museumsinsel 1
80538 München

Besucherservice:
Tel.: +49 (0)89/2179-333
E-Mail: besucherservice@deutsches-museum.de

Karte

Links

Deutsches Museum von Meisterwerken der Naturwissenschaft und Technik

Das Deutsche Museum von Meisterwerken der Naturwissenschaft und Technik in München gehört zu den weltweit größten naturwissenschaftlich-technischen Museen und zählt jährlich rund 1,5 Millionen Besucher. Es verfügt über eine Sammlung mit über 100.000 Exponaten, darunter sowohl einzigartige Originale als auch historische Nachbauten.

Gegründet wurde das Museum 1903 auf Initiative von Oskar von Miller (1855-1934). Zunächst waren die provisorischen Ausstellungen im Alten Nationalmuseum in der Maximilianstraße sowie in der Schwere-Reiter-Kaserne untergebracht. Am 7. Mai 1925 fand die feierliche Eröffnung des Hauptgebäudes auf der Museumsinsel statt.

Die vier Dependancen des Museums erweitern das Spektrum: Im Verkehrszentrum wird das Thema Mobilität anhand historischer Straßen- und Schienenfahrzeuge, Fahrräder, Motorräder und anderer Verkehrsmittel anschaulich gemacht. Die Flugwerft Schleißheim beherbergt einen Großteil der Luftfahrtsammlung mit über 70 Flugzeugen – vom Lilienthal-Gleiter bis zum Eurofighter. Als erstes Museum in Deutschland widmet sich das Deutsche Museum Bonn der zeitgenössischen Forschung und Technik. Und ab 2020 geht es im Deutschen Museum Nürnberg um Zukunftsvisionen und Science Fiction.

Zu den besonderen Highlights des Deutschen Museums zählen beispielsweise das erste Motorflugzeug der Gebrüder Wright, das U-Boot U 1, der erste programmgesteuerte Computer – die Z3 von Konrad Zuse und der erste Dieselmotor auf der Museumsinsel. Das erste Auto von Karl Benz ist im Verkehrszentrum, die Douglas DC 3 in der Flugwerft Schleißheim und der erste „Fischer-Dübel“ im Deutschen Museum Bonn zu sehen.

Sammlungen des Deutschen Museums von Meisterwerken der Naturwissenschaft und Technik in bavarikon