Heyse, Paul (1830-1914); Verfasser: Die Geburt der Venus. Roman. Autograph - BSB Cgm 6476 Über das Objekt
  • https://bavarikon.de/object/bav:BSB-HSS-00000BSB00095238
  • Die Geburt der Venus. Roman. Autograph - BSB Cgm 6476
  • Erweiterte Beschreibung
    • Heyse, Paul (1830-1914); Verfasser
    • [S.l.]
  • 1908
  • 359 S., 4 / Material: Papier
    • Deutsch
    • Literatur in Bayern
    • Deutschsprachige Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek - Cgm
    • Nachlässe aus dem Bestand der Bayerischen Staatsbibliothek
    • Nachlass Paul Heyse (1830-1914) - Heyse-Archiv
  • Bayerische Staatsbibliothek
  • Bayerische Staatsbibliothek
    • Bayerische Staatsbibliothek - Signatur: Cgm 6476
    • Uniform Resource Name - Identifikator: urn:nbn:de:bvb:12-bsb00095238-2
    • B3Kat-Identifikator - Identifikator: BV040204802
  • http://mdz-nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:12-bsb00095238-2
  • Metadaten-Lizenz: CC0
  • Wie Cgm 6471.
  • 2017-06-01

Die Geburt der Venus. Roman. Autograph - BSB Cgm 6476

1908
  • Heyse, Paul (1830-1914); Verfasser
  • [S.l.]

Beschreibung

Als Autor von über 150 Novellen, Organisator der Literaturszene, Streiter für die Rechte seiner Zunft und Vermittler zwischen Deutschland und Italien erlangte der Dichter und Literaturnobelpreisträger Paul Heyse (1830-1914, Heyse-Archiv V.105) Berühmtheit. Seine Altersromane "Crone Stäudlin" (Cgm 6474), "Gegen den Strom" (Cgm 6475) und "Die Geburt der Venus" (Cgm 6476) ähneln sich in vielerlei Hinsicht, stehen der Gattung des Trivialromans nahe und zeichnen sich durch einen strengen Konservatismus aus. "Die Geburt der Venus" (1908/09) erzählt die Geschichte von dem tugendhaften Nacktmodell Hanna, die, um ihren kranken Bruder zu ernähren, dem Maler Marcel Akt steht, der sie zur Frau nehmen möchte. Die Eltern Marcels sind allerdings gegen eine solche Heirat, Marcel fügt sich. Angestachelt von seiner Geliebten, die der Maler verschmäht hat, beleidigt ein russischer Fürst die junge Schönheit auf einem Maskenball. Marcel erklärt kurzentschlossen Hanna zu seiner Braut und droht dem Fürsten Prügel an. Er duelliert sich und wird erschossen, nachdem er sich mit der Schönen hat trauen lassen. Auf dem Sterbebett verwendet er sich für Hannas Aufnahme in seine Familie. Datum: 2016

Peter Czoik

CC0