Nachlass von Otto Fraaß (Monacensia im Hildebrandhaus) Über das Objekt

Beschreibung

1. Angaben zum Bestandsbildner: Name: Otto Fraaß. *13.01.1869 in Arnstein, †16.01.1935 ebenda.Beruf: Rechtsanwalt, Schriftsteller.Otto Fraaß wurde am 13. Januar 1869 in Arnstein geboren. Jura- und Medizin-Studium. Promotion zum Dr. iur. Rechtsanwalt. Autor zahlreicher Novellen und Romane. Fraaß war einer der ersten, der die Dichtungen der badischen Dichterin Ziska Luise Schember weiteren Höhrerkreisen vermittelte. Mehrmals hat Dr. Fraaß im Münchner Rundfunk über seine Reisen in ferne Länder gesprochen, die ihm Stoff für seine Werke lieferten. Er starb am 16. Januar 1935 in Arnstein. 2. Bestandsumfang: 1 Kassette. 3. Erschließungsstand: Der Bestand ist zur Benutzung erschlossen. 3.1. Katalogisierung: Der Bestand wurde im OPAC der Stadtbibliothek München verzeichnet. 4. Bestand: 4.1. Werk: - Der Bestand enthält 10 Manuskripte. 4.2 Korrespondenzen: - Der Bestand enthält 3 Briefe. 4.3. Lebensdokumente: - Der Bestand enthält eine Fotografie. 4.4. Sammlungen: [leer] 5. Zugang: Eine Benutzung ist für wissenschaftliche Zwecke gestattet. 6. Veröffentlichungen zum Nachlass: - Elisabeth Tworek (Hg.): Literatur im Archiv: Bestände der Monacensia. München: Monacensia, 2002 (112 S).- Elisabeth Tworek (Hg.): Lebendiges Literaturarchiv: 25 Jahre Monacensia im Hildebrandhaus. München: Monacensia, 2002 (142 S). - Elisabeth Tworek u. Marietta Piekenbrock (Hg.): Dichter Hand Schrift. München: Blumenbar, 2004. 7. Vermerk zur Erwerbung: [leer] 8. Bemerkungen: [leer]