Nachlass von Oliver Hassencamp (Monacensia im Hildebrandhaus) Über das Objekt

Beschreibung

1. Angaben zum Bestandsbildner: Name: Oliver Hassencamp. *10.05.1921 in Rastatt, †31.03.1988 in Waging a. See.Beruf: Schriftsteller, Schauspieler, Kabarettist, Texter.Oliver Hassencamp wurde am 10. Mai 1921 in Rastatt geboren. Nach dem Krieg Regieassistenz an den Münchner Kammerspielen, Schauspielunterricht. Wechsel vom klassischen Theater zum Kabarett. 1950 Mitbegründer des Kabaretts Kleine Freiheit. Seit 1955 schriftstellerische Tätigkeit, auch Kinder- und Filmdrehbücher. Zu seinen größten Erfolgen zählte die 1959 begonnene Abenteuerreihe Die Jungens von Burg Schreckenstein, in der bis zu seinem Tod 27 Folgen erschienen. Er starb am 31. März 1988 in Waging bei einem Verkehrsunfall. 2. Bestandsumfang: 17 Kassetten u. 1 Ordner. 3. Erschließungsstand: Der Bestand ist zur Benutzung erschlossen. 3.1. Katalogisierung: Der Bestand wurde im OPAC der Stadtbibliothek München verzeichnet. 4. Bestand: 4.1. Werk: - Der Bestand enthält 86 Manuskripte. 4.2 Korrespondenzen: [leer] 4.3. Lebensdokumente: - 1 biographisches Dokument,- 3 Fotografien. 4.4. Sammlungen: - Der Bestand enthält 1 Karikatur von R.P. Bauer. 5. Zugang: Eine Benutzung ist für wissenschaftliche Zwecke gestattet. 6. Veröffentlichungen zum Nachlass: - Elisabeth Tworek (Hg.): Literatur im Archiv: Bestände der Monacensia. München: Monacensia, 2002 (112 S).- Elisabeth Tworek (Hg.): Lebendiges Literaturarchiv: 25 Jahre Monacensia im Hildebrandhaus. München: Monacensia, 2002 (142 S). - Elisabeth Tworek u. Marietta Piekenbrock (Hg.): Dichter Hand Schrift. München: Blumenbar, 2004. 7. Vermerk zur Erwerbung: [leer] 8. Bemerkungen: [leer]