Nachlass von Peter Berling (Monacensia im Hildebrandhaus) Über das Objekt

Beschreibung

1. Angaben zum Bestandsbildner: Es existiert ein Autorenporträt, bitte beachten Sie die rechtsseitige Verlinkung. 2. Bestandsumfang: 63 Kassetten. 3. Erschließungsstand: Der Bestand ist zur Benutzung erschlossen. 3.1. Katalogisierung: Der Bestand wurde im OPAC der Münchner Stadtbibliothek verzeichnet. 4. Bestand: 4.1. Werk: - 131 Manuskripte Berlings, u.a.:  - Memo. Abgeändertes Konzept für Roman Kinderkreuzzüge nach Gespräch am 26.11.2000,  - Das Kreuz der Kinder,  - Der Kelim,  - Alle Macht dieser Welt,  - Alpenland I.,  - Alle Macht dieser Welt,  - Das Blut der Könige,  - Die Ketzerin.- 4 Manuskripte anderer:   - Mario Adorf: An die Verantwortlichen für das Spielfilm-Projekt Der Jude und das Mädchen – (Leo und Claire),  - Michael korth: Die Bettler-Oper. Ein Schurkenstück von John Gay mit zusammengestohlener Musik von John Christopher Pepusch heimtückisch ins Deutsche gebracht,  - Robert Katz: Fox and his friends. Reflections on a life of Rainer Werner Fassbinder,  - Rainer Werner Fassbinder: Warnung vor einer heiligen Nutte. Attenzione alla puttana santa. Produktionsleitung u. Nebenrolle: Peter Berling. 4.2 Korrespondenzen: - 94 Briefe, u. a. von und an folgenden Korrespondenzpartner:  - Kyra Stromberg,  - Peter Schamoni,  - Arthur Cohn,  - Paolo Bernabei,  - Norddeutscher Rundfunk. 4.3. Lebensdokumente: - 9 Fotografien. 4.4. Sammlungen: - 11 Dokumente mit Pressestimmen. 5. Zugang: Eine Benutzung ist für wissenschaftliche Zwecke gestattet. 6. Veröffentlichungen zum Nachlass: - Elisabeth Tworek (Hg.): Literatur im Archiv: Bestände der Monacensia. München: Monacensia, 2002 (112 S).- Elisabeth Tworek (Hg.): Lebendiges Literaturarchiv: 25 Jahre Monacensia im Hildebrandhaus. München: Monacensia, 2002 (142 S).- Elisabeth Tworek u. Marietta Piekenbrock (Hg.): Dichter Hand Schrift. München: Blumenbar, 2004. 7. Vermerk zur Erwerbung: [leer] 8. Bemerkungen: Es handelt sich um einen Vorlass.