Wir Maximilian Joseph von Gottes Gnaden, König von Baiern, &c. des heiligen römischen Reichs Erzpfalzgraf, Erztruchseß und Churfürst. In Erwägung, daß die Folter oder peinliche Frage so ferne durch sie von einem blos Verdächtigen das Bekenntniß seiner Schuld erpreßt, und dadurch ein zur rechtlichen Verurtheilung erforderlicher Beweis hergestellt werden soll, nach der Natur der Sachen und dem Beweise vielfältiger Erfahrung ein höchstbetrügliches und in sich selbst widersprechendes Mittel zur Erforschung der Wahrheit ist ... Über das Objekt
  • https://bavarikon.de/object/bav:BSB-MDZ-00000BSB10319905
  • Wir Maximilian Joseph von Gottes Gnaden, König von Baiern, &c. des heiligen römischen Reichs Erzpfalzgraf, Erztruchseß und Churfürst. In Erwägung, daß die Folter oder peinliche Frage so ferne durch sie von einem blos Verdächtigen das Bekenntniß seiner Schuld erpreßt, und dadurch ein zur rechtlichen Verurtheilung erforderlicher Beweis hergestellt werden soll, nach der Natur der Sachen und dem Beweise vielfältiger Erfahrung ein höchstbetrügliches und in sich selbst widersprechendes Mittel zur Erforschung der Wahrheit ist ...
    • Maximilian Joseph I. Bayern, König (1756-1825)
    • S.l.
  • [1806]
  • [7] Bl.
    • Unbestimmt
    • Folter
    • Bücher zu Bayern
  • Bayerische Staatsbibliothek
  • Bayerische Staatsbibliothek
    • Bayerische Staatsbibliothek - Signatur: 2 Bavar. 960,XXV,42 a
    • Uniform Resource Name - Identifikator: urn:nbn:de:bvb:12-bsb10319905-1
    • B3Kat-Identifikator - Identifikator: BV008193953
  • http://mdz-nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:12-bsb10319905-1
  • Metadaten-Lizenz: CC0
  • 1993-08-31