Münchner Schraml-Trio / Sepp Pfaller / Nazi Lohrer / Loisi Küster

Forschungsstelle für fränkische Volksmusik

Beschreibung

Recto: Münchener Schraml-Trio / Sepp Pfaller / Nazi Lohrer / Loisl Küster

Bildbeschreibung: 3 Männer in Tracht: kurze Lederhosen mit Quersattel, Weste und Janker mit besticktem, angeknöpftem Revers und Rundscheibling mit Gamsbart. Mann mittig mit Kontragitarre. Im Hintergrund Hausfassade, links Strauch und Efeugewächs.

Texttranskription: „Wir sitzen hier im Gasthof Neuhaus beim Abendschoppen in altgewöhnter Weise. S’ Bier kullert durch die Gurgel wie Wasser. Als Schrammelkapelle spielen die Umstehenden natürlich saugemütlich. Fehlen tut uns nichts, blos Geld und noch 8 Tage Zeit.“ [hs]

Textinhalt: Grüße an Eltern

Hintergrundinformationen: Nazi ist ein Diminutiv für den Vornamen Ignaz.

In der Landeshauptstadt München gab es Anfang des 20. Jahrhunderts einige Schrammel-Trios, die Schellackaufnahmen machen ließen. Hier handelt es sich um das „Original Münchner Schrammeltrio“ (Küstner-Lohrer-Pfaller). Das Trio ist nicht zu verwechseln mit dem um 1929 aktiven Münchner Schrammel-Trio Hans Kohlhofer, Bauer und Eugen Leitner, bekannt unter dem Namen „Bratwurst-Herzl“.