[Militärkapelle vor Haus marschierend, 1952]

Forschungsstelle für fränkische Volksmusik

Beschreibung

Bildbeschreibung: Mindestens 19 Soldaten in Uniform mit Feldmütze und Anzugjacke mit Krawatte auf gepflastertem Hof im Zug mit Instrumenten marschierend und teilw. nach Noten spielend. Instrumente: Tuba, 2 Posaunen, mindestens 4 Trompeten, lyraförmiges Glockenspiel, Marschtrommel, weiteres Blechblasinstrument. Vorne Kapellmeister mit Taktstock. Im Hintergrund weitere Soldaten aus einem Hausdurchgang dem Zug folgend. Links zwei Männer in Uniform auf einer Treppe vor dem Haus stehend.

Texttranskription: „Kino, Olympischer Film 1952 [Sommer?]spiele“ [hs]

Hintergrundinformationen: Willi Griewe (1922-2005) ging in Arendsee (Altmark) bei Kapellmeister Gerhard Heinrich in die Lehre. Während des Zweiten Weltkrieges musizierte er bei Militärkapellen. Nach Entlassung aus der Gefangenschaft spielte er in unterschiedlichen bayerischen Ensembles, u.a. beim Bundesgrenzschutz und der Kapelle Otto Ebner.