Petrus Zweidler (1570-1613); Kartograf: Grenzverlauf zwischen den Halsgerichten Wildenstein-Presseck, Schwarzenbach am Wald, Enchenreuth, Naila und Schauenstein Über das Objekt
  • https://bavarikon.de/object/bav:GDA-LAA-000000STABAPL380
  • Grenzverlauf zwischen den Halsgerichten Wildenstein-Presseck, Schwarzenbach am Wald, Enchenreuth, Naila und Schauenstein
  • Fraischgrenzen durch gelbe und grüne Linien markiert, mit Erläuterungen zum Grenzverlauf. Herrschaftliche Zugehörigkeit der einzelnen Gerichtssprengel durch Beigabe der entsprechenden Wappen (Fürstentum Brandenburg-Kulmbach-Bayreuth, Hochstift Bamberg, Freiherren von Wildenstein, Freiherren von Reitzenstein) gekennzeichnet. Verzeichnung des strittigen Fraischfalles. Galgen bei Schwarzenbach am Wald. "Verlegen Bergkwerg" bei Poppengrün. Zollsäule. Teich. Gewässerläufe. Straßen und Wege.; Anlass der Anfertigung: Ein im Mai 1605 eingetretener "Fraischfall uf einem Wildensteinischen Lehengüttlein" führte zu einem Streit zwischen dem Fürstentum Brandenburg-Kulmbach und den Herren von Wildenstein, "wie es dieser Ortten mit der fraischlichen Jurisdiction und hohen Pottmessigkeit [...] endlichen beschaffen". Der Bamberger Fürstbischof Johann Philipp von Gebsattel als Lehensherr des Halsgerichts Presseck-Wildenstein beauftragte daraufhin am 9. Oktober 1605 den Landmesser Peter Zweidler, er solle den Wildensteiner Fraischbezirk "perspectiffs weiß auf das Papir pringen und wo die That geschehen hierin verzeichnen". Nach Einnahme des Augenscheins und Einsicht in die betreffenden Akten fertigte Zweidler den Abriß in Enchenreuth und übersandte ihn mit einem Begleitschreiben am 16. Dezember 1605 nach Bamberg (StABa, B 67/XV, Nr. 1352, fol 184', 198-198').; Begrenzung durch Enchenreuth; Schwarzenbach am Wald; Lippertsgrün; Culmitz; Naila; Selbitz; Schauenstein; Haidengrün; Pillmersreuth; Grundriß. Siedlungen aus der Vogelschau (schematisch). Waldsignaturen; Titel in Rollwerkkartusche mit "Verzaichnus der Dörfer, Mühlen und Höff so in ermelter strietigen Fraisch gelegen". Zirkel mit Maßstabskala (1 Viertelmeile = 10,4 cm). Wappen des Bamberger Fürstbischofs Johann Philipp von Gebsattel
    • Petrus Zweidler (1570-1613); Kartograf
  • 1605 Dezember 16
  • 58,5 x 46,5 cm / Material: Original. Papier auf Papier. Federzeichnung. Grenzkoloriert. Signiert.
    • Deutsch
    • Landesaufnahme
    • Presseck
    • Schwarzenbach a. Wald
    • Enchenreuth
    • Naila
    • Schauenstein
    • Fürstentum Brandenburg-Kulmbach
    • Hochstift Bamberg
    • Lippertsgrün
    • Culmitz
    • Pillmersreuth
    • Selbitz
    • Poppengrün
    • Landesaufnahmen der Frühen Neuzeit
    • Die Landesaufnahme des Hochstifts Bamberg durch Peter Zweidler, 1597-1608
    • Objekte der Staatlichen Archive Bayerns
    • Bestände des Staatsarchivs Bamberg
  • Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns
  • Staatsarchiv Bamberg
    • Staatsarchiv Bamberg - Signatur: Staatsarchiv Bamberg, Karten und Pläne Tafel 1629
  • Metadaten-Lizenz: CC0
  • 04.02.2019