Facebook

Ehevertrag zwischen Königin Victoria von Großbritannien und Irland und Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha Über das Objekt
  • https://bavarikon.de/object/bav:GDA-OBJ-00000BAV80000049
  • Ehevertrag zwischen Königin Victoria von Großbritannien und Irland und Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha
  • Erweiterte Beschreibung
    • Albert von Sachsen-Coburg und Gotha
    • Königin Viktoria
    • Herzogtum Sachsen-Coburg und Gotha
    • London
  • 7. Februar 1840
    • Deutsch
  • Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns
  • Staatsarchiv Coburg
    • Staatsarchiv Coburg - Signatur: Staatsarchiv Coburg, Urk. LA A 160
  • Metadaten-Lizenz: CC0
  • 2015-09-30

Ehevertrag zwischen Königin Victoria von Großbritannien und Irland und Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha

7. Februar 1840
  • London

Beschreibung

Ende des 18. Jahrhunderts begann für das Haus Sachsen-Coburg, das in einem kleinen thüringischen Herzogtum regierte, die Zeit einer europaweiten dynastischen Karriere. Mit den Heiraten ins russische Zarenhaus und nach Großbritannien legten die Prinzessinnen Juliane (1781-1860) und Victoire (1786-1861) die Grundlage für den beachtenswerten Aufstieg. Für den 1819 zur Welt gekommenen Albert, den zweitgeborenen Sohn des in Coburg regierenden Herzogs, dachte die Familie an dessen Cousine Victoria. Sie bestieg 1837 im Vereinigten Königreich von Großbritannien und Irland den Thron. Alberts und Victorias Onkel Leopold von Sachsen-Coburg und Gotha, König der Belgier (reg. 1831-1865) und Motor der coburgischen Heiratspolitik, bahnte von langer Hand die Verbindung an, die schließlich trotz der Verschiedenheit der Charaktere auf tiefer Zuneigung beruhte. In London unterzeichneten und besiegelten die beiderseitigen Bevollmächtigten den Heiratsvertrag. Albert wurde zum politischen Berater der Königin und erwarb sich hohe Anerkennung. Das Paar stabilisierte die zuvor in Misskredit geratene britische Monarchie. Albert starb 1861 im Alter von 42 Jahren. Victorias Regierungszeit (1837-1901) ging als viktorianisches Zeitalter in die Geschichte ein.

CC BY-NC-ND 4.0