Bronzeskulptur

Graf-Luxburg-Museum

Hinweis

Dieses Objekt stammt aus kolonialen Kontexten und bedarf einer Auseinandersetzung mit Kolonialgeschichte. bavarikon zeigt dieses Objekt, um unter anderem eine kritische, sensible Auseinandersetzung mit Kolonialgeschichte zu ermöglichen und zu fördern. Die Bayerische Staatsbibliothek als Betreiberin von bavarikon weist darauf hin, dass die Erwerbung des Objekts durch die besitzende bzw. bestandshaltende Institution oder Vorgängerinstitutionen bzw. Personen nach heutigen Maßstäben möglicherweise unethisch oder unrechtmäßig erfolgt sein kann.

Beschreibung

Gegossene Bronzefigur eines stehenden, jungen Rindes auf einer gestuften, quadratischen Standplatte. Möglicherweise ist die Figur Teil eines größeren Ensembles gewesen. Aus der südchinesischen Dian-Kultur (Han-Dynastie) sind zahlreiche Rinder und Ochsenfiguren in Gräbern in Shizhaishan bei Kunming (Provinz Yunnan) gefunden worden, die als Dekorelemente und Dekoraufsätze auf größeren rituellen Gefäßen und Waffen dienten. Möglich ist auch ein indischer Kontext (Nandi-Figuren). Stark korrodiert.