Psalterium der seligen Gertrud von Altenberg - Hofbibliothek Aschaffenburg Ms. 5 Über das Objekt
  • https://bavarikon.de/object/bav:HBA-HSS-00000BSB00121966
  • Psalterium der seligen Gertrud von Altenberg - Hofbibliothek Aschaffenburg Ms. 5
  • Erweiterte Beschreibung
    • Dalberg, Johannes Freiherr von
    • Goltz, Anna Veronica von der
    • [S.l.] Mittelrhein unter französischem Einfluß
  • 2. Hälfte 13. Jh.
  • 178 Blätter : Buchmalereien, 16,0 x 11,5 cm / Material: Pergament (Schafpergament)
    • Latein
    • Psalterium - Hofbibliothek Aschaffenburg Ms. 5
    • Psalter
    • Handschrift
    • Bildband
    • Schätze der Hofbibliothek Aschaffenburg
  • Bayerische Staatsbibliothek
  • Hofbibliothek Aschaffenburg
    • Hofbibliothek Aschaffenburg - Signatur: MS 5
    • Uniform Resource Name - Identifikator: urn:nbn:de:bvb:12-bsb00121966-1
    • B3Kat-Identifikator - Identifikator: BV045450051
  • http://mdz-nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:12-bsb00121966-1
  • Metadaten-Lizenz: CC0
  • Schrift: Schlanke Textura gotica der 2. Hälfte des 13. Jhs.; fast der ganze Text ohne die Ersatzlage (142r-149v) scheint von einer französischen oder französisch beeinflußten (Frauen-)Hand zu sein; gegen Ende zu eine zierlich beginnende, dann allmählich größer und kräftiger werdende Hand B(161r-166v), die auch die vorgebundene erste Lage mit den gemischten Beigaben schrieb; eine schöne, rundere und breitere, in früherer Zeit geschulte deutsche Hand C, die nur die ersten drei Zeilen der folgenden Lage (167r; Z. 1-3) schrieb; eine eckige Hand D mit sehr spitzen Schaftansätzen (174r-177v). Die Ersatzlage ist in einer ziemlich groben Textura des 15. Jhs. geschrieben; der Nachtrag auf Bl. 178 wohl etwas älter. Kalendar: zierliche Kleinform der Buchschrift der Haupthand; ziemlich gleichzeitige Nachträge; die schwarzen Nekrologeinträge wohl von einer eleganten Hand des späten 13. Jhs.; roter Nekrologeintrag von anderer Hand kurz nach dem Tod der Meisterin Gertrud von Altenberg (1297) geschrieben. - Ausstattung: 13v: Majestas domini. Viereckige Monatsbildchen des Kalendars. Bildinitialen. Zahlreiche ornamentale Initialen. - Einband: Kalbslederband des 15. Jhs. über Holz; Rosetten in Rauten. Abgegriffener Goldschnitt. 2 Dornschließen. In moderner Zeit repariert und Rücken erneuert. - SAB-Provenienz: 1r unten: Dieses Buch ist mir Underschriebenem verehrt worden von meiner freundtlicher lieben baasen Anna Veronica Von der Goltz geistlicher Jungfrau des adelichen Closters Mariae Magdalenae auff dem Oberwerth bey Coblentz, den 24. Julii 1654, JCVW Freher Dalberg Ritter (=Johannes, Cämmerer von Worms Freiherr von Dalberg); oben F. B. A.
  • 2020-04-24