Herzogtum Anhalt-Cöthen, Staatsschulden-Kommission: Kassenschein über 1 Taler Courant von 1848

Giesecke+Devrient Stiftung Geldscheinsammlung

Beschreibung

Vorderseite: in der Mitte oben großes Wappen des Herzogtums Anhalt-Cöthen, links Hermes als Personifikation des Handels, rechts eine Frauengestalt mit Waage als Personifikation der Justiz

Rückseite: in der Mitte Strafsatz

Das Herzogtum Anhalt-Cöthen bestimmte 1828, dass alle Steuern und Abgaben an den Staat zur Hälfte mit Papiergeld bezahlt werden sollten. Dafür gab die Staatsschulden-Kommission noch im gleichen Jahr Kassenscheine zu 1, 5 und 10 Taler Courant aus. Eine weitere Emission erfolgte 1848. Die Linie Anhalt-Cöthen erlosch 1847 und wurde mit dem Herzogtum Anhalt-Dessau 1853 vereinigt.