Scheibenfigur

KOENIGmuseum

Beschreibung

Auf einer flachen, quadratischen Bronzeplatte erhebt sich, etwas aus der Mitte gerückt, eine sich nach oben verjüngende Säule. Ein gelenkartiges Zwischenstück dient als Bindeglied zwischen der Säule und einer leicht schräg nach oben gekippten Halbkugel, deren Kreisfläche poliert ist. Diese als „Maquette“, also Entwurf, gekennzeichnete Arbeit Koenigs veranschaulicht modellhaft die Maßstabsverhältnisse der „Großen Scheibenfigur I“ vor der Schießanlage der XX. Olympischen Spiele in München, hat in verschiedenen Fassungen jedoch auch als autonome „Platz-Skulptur“ im bildnerischen Werk einen eigenständigen Platz.

Author

Stephanie Gilles M.A.

Rights Statement Description

CC BY-NC-SA 4.0