Facebook

Unbekannt: D. M. Luthers Jubel Glaß Über das Objekt
  • https://bavarikon.de/object/KVC-LUT-0000000000044336
  • D. M. Luthers Jubel Glaß
  • Erweiterte Beschreibung
    • Unbekannt
  • 1618
  • Blattgröße: 38,3 x 32,7 cm, Bildmaß: innerhalb des Bildrandes beschnitten – Material: Holzschnitt, Typendruck
    • Druckgrafik
    • Flugblatt
    • Flugblatt
    • Illustriertes Flugblatt
    • Satire
    • Die „Luther-Veste“. Martin Luther und die Reformation auf der Veste Coburg und in ihren Kunstsammlungen
    • Konfessionelle Bildpropaganda
  • Kunstsammlungen der Veste Coburg
  • Kunstsammlungen der Veste Coburg
    • Kunstsammlungen der Veste Coburg - Inventarnummer: XIII,42,78
  • Metadaten-Lizenz: CC0
  • 2017-05-11

D. M. Luthers Jubel Glaß

1618
  • Unbekannt

Beschreibung

Bei dem Blatt handelt es sich um eine katholische Schmähsatire auf das 1617 gefeierte Reformationsjubiläum. Es zeigt ein sogenanntes Passglas als Sinnbild für die lutherische Glaubenslehre. Passgläser sind große, zylindrische Trinkgefäße, die durch horizontal aufgeschmolzene Passringe in mehrere gleichgroße Abschnitte unterteilt sind. Verwendet wurden sie vor allem für Trinkspiele, bei denen man das Glas in einem Zug genau bis zum nächsten Passring lehren musste, bevor man es an den Mitspieler weiterreichen durfte. Mit der Darstellung der lutherischen Glaubenslehre als Trinkspiel folgt das Blatt der in der antiprotestantischen Propaganda gängigen Verknüpfung der Person Luthers mit dem Vorwurf der Trunksucht und Völlerei. Im begleitenden Text wird dieser Vorwurf dadurch bekräftigt, dass aus dem Zusammenhang gerissene Zitate Luthers angeführt werden.

Literatur

Wolfgang Harms/Beate Rattay, Illustrierte Flugblätter aus den Jahrhunderten der Reformation und der Glaubenskämpfe, Coburg 1983, S. 276f., Kat. Nr. 135.

Michael Overdick

RR-F