Bronzene Aufsatzbüste eines Klappdreifußes

Römisches Museum Augsburg in den Kunstsammlungen und Museen Augsburg

Beschreibung

Möbelaufsatz in Form einer weiblichen Büste, die aus einem Fächer aus Blättern herausragt. Das Gewand fällt in Falten über die Brust und wird an beiden Schultern von runden Fibeln fixiert. Das Gesicht ist oval, die Frisur besteht aus geflochtenen Strängen, die eng am Kopf anliegend nach oben geführt werden und dort zu Knoten gebunden sind. Am Rücken befindet sich ein Haken, dessen senkrechte Haste die Form eines Fingers hat. Die kleine Büste kommt aus einem Fundspektrum, dessen Funde von der zweiten Hälfte des 1. Jahrhunderts bis in die Spätantike, insbesondere ins 3. Jahrhundert, datiert werden können. Aufsätze wie diese finden sich an Klapptischgestellen und dienten dazu, ein Becken oder eine einsetzbare Tischplatte zu halten.

Rechtehinweis Beschreibung

CC BY-NC-ND 4.0