Ludolphus de Saxonia (1300-1377); Verfasser: Vita Jesu Christi a quattuor evangeliis et scriptoribus orthodoxis conscinnata (pars II, cap. 51-89) - Staatliche Bibliothek Ansbach Ms. lat. 81 Über das Objekt
  • https://bavarikon.de/object/bav:SAN-HSS-00000BSB00106169
  • Vita Jesu Christi a quattuor evangeliis et scriptoribus orthodoxis conscinnata (pars II, cap. 51-89) - Staatliche Bibliothek Ansbach Ms. lat. 81
    • Ludolphus de Saxonia (1300-1377); Verfasser
    • Ansbach, St. Gumbertus
  • um Mitte 15. Jh.
  • IV + 285 gezählte Bl. : Ill., 28,5 x 19,5 cm / Material: Papier
    • Latein
    • Spätmittelalterliche Handschriften aus dem Stift St. Gumbertus
    • Schätze der Staatlichen Bibliothek Ansbach
  • Bayerische Staatsbibliothek
  • Staatliche Bibliothek Ansbach
    • Staatliche Bibliothek Ansbach - Signatur: Ms. lat. 81
    • Uniform Resource Name - Identifikator: urn:nbn:de:bvb:12-bsb00106169-9
    • B3Kat-Identifikator - Identifikator: BV043240097
  • http://mdz-nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:12-bsb00106169-9
  • Metadaten-Lizenz: CC0
  • Foliierung: Alte Foliierung überspringt zwischen 32 und 33 ein Blatt, zählt das herausgetrennte Blatt (Textverlust) zwischen 53 und 54 nicht mit, springt von 100 auf 102, zählt 153 doppelt, zählt 172 als 154, d.h. springt um 18 Blatt zurück, zählt 182 doppelt, springt von 208 auf 281. - Ausstattung: Rote Lombarden, (1r) mit Ornament im Buchstabenkörper, (41v und 285v) mit Ornament im Binnenraum. Rubriziert. Vorschrift für den Rubrikator jeweils am unteren Schreibrand. Kapitelzählung jeweils auf der Recto-Seite oben in arabischen Zahlen. - SAN-Provenienz: Ansbach, St. Gumbertus. Geschrieben um die Mitte des 15. Jhs. Laut der Besitzeinträge ... stammt die Handschrift aus dem Besitz des Stiftspredigers Mathias Rem von Weinsberg. Nach dessen Tod (1495 Februar 21) ging sie in den Bestand der Bibliothek S. Gumberti über. Zur Person des Mathias Rem vgl. Ms. lat. 73.
  • 2015-12-30