Psalterium Cisterciense - BSB Clm 28235 About the Object
  • https://bavarikon.de/object/bav:SBN-HSS-00000BSB00107154
  • Psalterium Cisterciense - BSB Clm 28235
    • Kaisheim (?)
  • 1. Hälfte 12. Jh.
  • I + 107 Bl. : Ill., 19,5 x 14 cm
    • Latin
  • Bayerische Staatsbibliothek
  • Bayerische Staatsbibliothek
    • Staatliche Bibliothek Neuburg an der Donau
    • B3Kat Identifier - Identifier: BV037460608
    • Bavarian State Library - Call number: Clm 28235
    • Uniform Resource Name - Identifier: urn:nbn:de:bvb:12-bsb00107154-7
  • http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:12-bsb00107154-7
  • Licence of the Metadata: CC0
  • Ausstattung: Rubriziert. An den Psalmenanfängen einfache Fleuronnée-Initialen, rot und blau abwechselnd, Fleuronnée in der jeweiligen Gegenfarbe, im 16. Jh. teilweise nachgezogen, in Binnenraum Groteskköpfe mit Feder hineingekritzelt, Zählung der Psalmen und Namen eingesetzt. Größere federgezeichnete Zierinitialen mit roten, blauen und grünen Flächen. - BSB-Provenienz: Wohl in Kaisheim selbst geschrieben als Psalterium non feriatum, im 16. Jh. zum Psalterium feriatum umgestaltet, vermutlich von den beiden sich öfter nennenden Konventualen Sebastian Winsch 1589 und Carolus Wagner 1592. Es dürfte damals um das Offiziumsfragment erweitert worden sein. Gelangte mit der Neuburger Auslieferung 1909 in die BSB. - Neuburg, Provinzialbibliothek (Auslieferung 1909) - Hauke: CCMSBM IV,7. - Klemm: KatillHssBSB IV
  • 2015-12-10