Beyerle, Konrad: 14. 9.1872 Waldshut/Baden — 26. 4. 1933 München; Rechtshistoriker Über das Objekt
  • https://bavarikon.de/object/bav:UBR-BOS-00000P86XTB00016
  • Beyerle, Konrad: 14. 9.1872 Waldshut/Baden — 26. 4. 1933 München; Rechtshistoriker
  • Studium an den Universitäten München und Heidelberg, dort Promotion zum Dr. jur. Nach der Habilitation 1899 Universitätsprofessor in Freiburg, 1902 in Breslau, 1906 in Göttingen, 1917 in Bonn und ab 1918 in München. 1919-1924 Mitglied der Nationalversammlung bzw. des Reichstages (Bayerische Volkspartei). Seit 1924 2. Vorsitzender der Görresgesellschaft. Beyerle erlangte besondere Bekanntheit als Rechts- wie Kulturhistoriker, aber auch als Mitschöpfer der Weimarer Verfassung. Anhänger des föderalistischen Prinzips; Mitglied der Preußischen und der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.
  • Erweiterte Beschreibung
  • 1983
    • Beyerle Konrad
  • Universitätsbibliothek Regensburg
  • Universitätsbibliothek Regensburg
    • GND-Identifikator - Identifikator: 118510533
  • Metadaten-Lizenz: CC0
  • 2014-04-08