Haus, Jakob Joseph: 30.11.1748 Würzburg — 16. 4. 1833 Palermo; Jurist Über das Objekt
  • https://bavarikon.de/object/bav:UBR-BOS-0000P327XTB00030
  • Haus, Jakob Joseph: 30.11.1748 Würzburg — 16. 4. 1833 Palermo; Jurist
  • Studium der Philosophie und Rechtswissenschaft in Würzburg, anschließend in Wetzlar und Göttingen. Lehrer für deutsches Staatsrecht sowie für Naturund Völkerrecht an der Universität Würzburg, 1782 Dekan. Freundschaft mit? F. Oberthür. 1784 nach Neapel und bis 1796 Erzieher des nachmaligen Königs Franz I. Ernennung zum Marchese und königlichen Kammerherrn. 1803 Oberaufseher der Kunstsammlungen in Neapel. 1806 Flucht mit dem Königshaus nach Sizilien, 1810-20 Kondirektor der öffentlichen Lehr- und Bildungsanstalten. 1815 neue lateinische Übersetzung der Poetik des Aristoteles. Verfasser einiger kunsthistorischer Schriften.
  • Erweiterte Beschreibung
  • 1983
    • Haus Jakob Joseph
  • Universitätsbibliothek Regensburg
  • Universitätsbibliothek Regensburg
    • GND-Identifikator - Identifikator: 118979582
  • Metadaten-Lizenz: CC0
  • 2014-04-08