Pretzschner, Adolph von: 15. 8. 1820 Würzburg — 27. 4. 1901 München; bayer. Staatsminister Über das Objekt
  • https://bavarikon.de/object/bav:UBR-BOS-0000P603XTB00023
  • Pretzschner, Adolph von: 15. 8. 1820 Würzburg — 27. 4. 1901 München; bayer. Staatsminister
  • Studium der Rechte in München. Nach mit hervorragendem Ergebnis abgelegten Staatsprüfungen tätig bei den Regierungen von Oberbayern (1845) und Mittelfranken (1847), seit 1849 im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen. 1865 Ernennung zum Staatsminister für Handel und öffentliche Arbeiten, 1866 zum Staatsminister der Finanzen. Als solcher gab er den im Oktober 1870 zu Verhandlungen mit Bismarck nach Versailles reisenden Ministern ? O. v. Bray-Steinburg, ? E. v. Lutz und ? S. v. Pranckh ein Schriftstück mit, in dem von Preußen Rückzahlung der bayerischen Kriegsentschädigung von 1866, Ersatz aller gegenwärtigen Kriegskosten und Verzicht auf die seit 1866 von Preußen beanspruchte Düsseldorfer Galerie gefordert wurden. 1.10. 1872 berief der König den gemäßigt liberalen P. zum Staatsminister des Kgl. Hauses und des Äußeren und zugleich zum Vorsitzenden im Ministerrat. 4. 3.1880unter Druck Bismarcks Rücktritt. 5.3.1880 Freiherrenstand.
  • Erweiterte Beschreibung
  • 1983
    • Pretzschner Adolph von
  • Universitätsbibliothek Regensburg
  • Universitätsbibliothek Regensburg
    • GND-Identifikator - Identifikator: 136595162
  • Metadaten-Lizenz: CC0
  • 2014-03-06