Facebook

Streber, Franz Ignaz von: 11. 2. 1758 Reisbach — 26. 4. 1841; Geistlicher, Numismatiker Über das Objekt
  • https://bavarikon.de/object/bav:UBR-BOS-0000P777XTB00009
  • Streber, Franz Ignaz von: 11. 2. 1758 Reisbach — 26. 4. 1841; Geistlicher, Numismatiker
  • Erste Ausbildung in Ingolstadt und Landshut; dort 1774 Eintritt ins Bartholomäerseminar; Studium der Philosophie und Theologie. Lehrtätigkeit am Lyzeum Landshut. 1780-1790 beim Geheimen Sekretär J. G. v. Widder. Durch dessen Münzsammlung zu numismatischen Studien angeregt. Gesangsausbildung durch ? A. Raff. 1782 als Gehilfe ? K. v. Häffelins im kurfürstlichen Münzkabinett tätig, dessen Leitung er 1785 übernahm. 1783 Hofkaplan. 1792 Geistlicher und Zensur-Rat. 1797 Vizedirektor, 17991802 Direktor des Geistlichen Rats. 1800 zweiter, 1803 Wirklicher Hofkapelldirektor. 1803 Mitglied der historischen Klasse der Bayerischen Akademie der Wissenschaften; ordnete als erster deren Münzkabinett nach wissenschaftlichen Grundsätzen. Dabei zahlreiche numismatische Veröffentlichungen. 1821 Mitglied des Domkapitels von München-Freising, 1822 Dompropst. 1821 zum Bischof von Birtha (Mesopotamien) und Weihbischof konsekriert.
  • Erweiterte Beschreibung
  • 1983
    • Streber Franz Ignaz von
  • Universitätsbibliothek Regensburg
  • Universitätsbibliothek Regensburg
    • GND-Identifikator - Identifikator: 117312800
  • Metadaten-Lizenz: CC0
  • 2014-04-14