Wagner, Liborius: ~ 5. 12. 1593 Mühlhausen/Thüringen — 9. 12. 1631 bei Schonungen; Pfarrer, Glaubenszeuge Über das Objekt
  • https://bavarikon.de/object/bav:UBR-BOS-0000P832XTB00015
  • Wagner, Liborius: ~ 5. 12. 1593 Mühlhausen/Thüringen — 9. 12. 1631 bei Schonungen; Pfarrer, Glaubenszeuge
  • Gymnasium Mühlhausen. Studium 1613 Leipzig (?), Gotha, 1614-19 Straßburg, dort 1617 Magister. 1621 vergebliche Bewerbung um Lehrer- und Kantorstelle in Mühlhausen. 1623 Übertritt zum Katholizismus unter dem Einfluß der Würzburger Jesuiten. 1623-25 Studium der Theologie Würzburg; dort Vizepräfekt des Adeligen Julianums. 1625 Priester. 1625 Kaplan in Hardheim. 1626 Pfarrer in Altenmünster (mit Filiale Sulzdorf). Im Zusammenhang mit der gegenreformatorischen Politik Fürstbischof? Ehrenbergs Spannungen mit der evangelischen Dorfobrigkeit und mehrheitlich evangelischen Einwohnerschaft. Führte 1631 zur Gefangennahme durch die Schweden. Verweigerte Rückkehr zum Protestantismus, daher nach grausamen Martern erstochen und in den Main geworfen. 1661 Epitaph in der (nach der Säkularisation abgebrochenen) Stiftskirche Heidenfeld. Gebeine und Epitaph 1804 in die dortige Pfarrkirche überführt. 1931-39 bischöflicher Informativprozeß zur Seligsprechung.
  • Erweiterte Beschreibung
  • 1983
    • Wagner Liborius
  • Universitätsbibliothek Regensburg
  • Universitätsbibliothek Regensburg
    • GND-Identifikator - Identifikator: 118628380
  • Metadaten-Lizenz: CC0
  • 2014-04-30