Facebook

Wedekind, Frank: 24. 7. 1864 Hannover — 9. 3. 1918 München; Dramatiker, Lyriker und Erzähler Über das Objekt
  • https://bavarikon.de/object/bav:UBR-BOS-0000P842XTB00035
  • Wedekind, Frank: 24. 7. 1864 Hannover — 9. 3. 1918 München; Dramatiker, Lyriker und Erzähler
  • Gymnasium in Aarau (Schweiz). Jurastudium abgebrochen. 1886/87 Reklame-Chef der Firma Maggi. Freier Schriftsteller in Zürich, Paris und München. Dramaturg und Schauspieler am Schauspielhaus in München. 1899/1900 Festungshaft wegen Majestätsbeleidigung. 1901/02 Kabarettist in „Die Elf Scharfrichter". 1905-1908 Mitglied des Deutschen Theaters in Berlin. Zuletzt Privatmann in München. Häufige Aufführungsverbote seiner Stücke. Meister der Groteske und Burleske. Dramen gegen die Erstarrung des Bürgertums. Bedeutende Wirkung auf die Entwicklung des Dramas in der deutschen Literatur. Emanzipatorische Erzählungen, satirische Balladen und Chansons (Angreifen des Spießbürgertums). Verfallserscheinungen der Jahrhundertwende spiegeln sich in seinen Werken wider.
  • Erweiterte Beschreibung
  • 1983
    • Wedekind Frank
  • Universitätsbibliothek Regensburg
  • Universitätsbibliothek Regensburg
    • GND-Identifikator - Identifikator: 118629867
  • Metadaten-Lizenz: CC0
  • 2014-04-11