Facebook

von 74 Treffern sortiert nach

  • Pracht auf Pergament
     Textstellen 
    [...] de Die Objekte der Sammlung Pracht auf Pergament sind aus dem Bestand der Bayerischen Staatsbibliothek und der Staatsbibliothek Bamberg. de Pracht auf Pergament Die hier gezeigten 66 Codices zählen zu den größten kulturellen und künstlerischen Leistungen mittelalterlicher Buchkunst von 780 bis 1180. Codices sind gebundene Handschriften, die in dieser Zeit ausnahmslos auf Pergament geschrieben wurden. Es handelt sich bei den ausgewählten Beispielen aus dem Bestand der Bayerischen Staatsbibliothek und der Staatsbibliothek Bamberg um die frühesten und wertvollsten Zeugnisse deutscher Buchmalerei von der karolingischen über die ottonische Kunst bis zur Romanik. Aufgrund ihrer besonderen Fragilität [...]
    [...] kirchliche Fürsten beauftragten die besten Schreibschulen und Malzentren mit der Herstellung liturgischer Handschriften. Solche Evangeliare, Perikopenbücher und Sakramentare wurden mit leuchtenden Farben und Gold reich illuminiert. Ihre kunstvoll gearbeiteten Prunkeinbände sind mit Elfenbeinreliefs und Edelsteinen verziert. Zu den Teilsammlungen Pracht auf Pergament Die Handschriften der Karolingerzeit Anfänge und Blütezeit der ottonischen Buchmalerei Die Prachtwerke im Umkreis der Herrscher Kontinuität und Wandel der Buchmalerei im 11. Jahrhundert Das Zeitalter der Romanik [...]
  • Anfänge und Blütezeit der ottonischen Buchmalerei
     Textstellen 
    [...] de Die Objekte der Sammlung Anfänge und Blütezeit der ottonischen Buchmalerei sind Teil der Sammlung Pracht auf Pergament und stammen aus dem Bestand der Bayerischen Staatsbibliothek und der Staatsbibliothek Bamberg. de Anfänge und Blütezeit der ottonischen Buchmalerei Die politische und militärische Schwäche, die durch den Niedergang der karolingischen Herrschaft seit Ende des 9. Jahrhunderts entstand, führte zu Einfällen fremder Völker. In Süddeutschland plünderten und zerstörten ungarische Reiterhorden die reichen Klöster. Erst 955 gelang es König Otto dem Großen (912-973, ab 962 Kaiser Otto I.) bei der Schlacht auf dem Lechfeld, Ungarn zu besiegen. Im 10. Jahrhundert lässt sich ein Neuanfang [...]
    [...] Dort entstanden prachtvolle Codices für Kaiser und Kirchenfürsten, aber auch Gebrauchshandschriften und wissenschaftliche Sammelhandschriften. Dabei entwickelten sich ganz unterschiedliche Stile. Berühmt sind die Leistungen des Skriptoriums des Klosters auf der Insel Reichenau und St. Emmeram in Regensburg. Zu den anderen Teilsammlungen Pracht auf Pergament Prachtwerke im Umkreis der Herrscher Kontinuität und Wandel der Buchmalerei im 11. Jahrhundert Das Zeitalter der Romanik (12. Jahrhundert) [...]
  • Handschriften der Karolingerzeit
     Textstellen 
    [...] de Die Objekte der Sammlung Handschriften der Karolingerzeit sind Teil der Sammlung Pracht auf Pergament und stammen aus dem Bestand der Bayerischen Staatsbibliothek und der Staatsbibliothek Bamberg. de Handschriften der Karolingerzeit Die karolingische Epoche war nach dem Zerfall des römischen Reiches eine Zeit der politischen, religiösen und kulturellen Erneuerung. Karl der Große (768-814, Kaiser ab 800) strebte in seinem Reich nach Vereinheitlichung – die Herstellung und Verwendung zuverlässiger Texte spielte dabei eine große Rolle. Mit der karolingischen Minuskel wurde eine neue Schrift eingeführt. Nach ersten einzelnen Klostergründungen im 7. Jahrhundert entstand in Bayern 739 mit den Bistümern [...]
    [...] Für die Geschichte der frühmittelalterlichen Buchmalerei des deutschen Sprachraums spielen St. Gallen und die Reichenau eine herausragende Rolle. Von beiden alemannischen Klöstern gingen vor allem in der Ornamententwicklung überaus starke Impulse aus. Alle Objekte der Sammlung Handschriften der Karolingerzeit Zu den anderen Teilsammlungen Pracht auf Pergament Anfänge und Blütezeit der ottonischen Buchmalerei Prachtwerke im Umkreis der Herrscher Kontinuität und Wandel der Buchmalerei im 11. Jahrhundert Das Zeitalter der Romanik (12. Jahrhundert) [...]
  • Prachtwerke im Umkreis der Herrscher
     Textstellen 
    [...] de Die Objekte der Sammlung Prachtwerke im Umkreis der Herrscher sind Teil der Sammlung Pracht auf Pergament und stammen aus dem Bestand der Bayerischen Staatsbibliothek und der Staatsbibliothek Bamberg. de Prachtwerke im Umkreis der Herrscher Zur höchsten Entfaltung kam die ottonische Buchmalerei in den Prachtcodices, die im Auftrag der Könige oder zu deren Gebrauch geschaffen wurden. Die kostspieligen liturgischen Handschriften der Evangeliare und Sakramentare waren Stiftungen für die Kirchen des Reichs. Im Gegenzug erwarteten die Stifter Gebete für ihr Seelenheil und eine Pflege der Erinnerung an sie nach ihrem Tod. Clm 13601 Clm 4456 Einband Clm 4453 Clm 4452 Clm 4454 Msc.Bibl.140 Zu den [...]
    [...] Für diese repräsentativen Bildnisse wurden zwei grundlegende ikonographische Formen gewählt: das Thronbild und das Krönungsbild. Die Krönung erfolgt durch die Hand Gottes oder Christus. Diese Bilder stellen eine Verbindung zwischen profaner und sakraler Welt her und dokumentieren die Heiligkeit des Kaisertums. Zu den anderen Teilsammlungen Pracht auf Pergament Handschriften der Karolingerzeit Kontinuität und Wandel der Buchmalerei im 11. Jahrhundert Das Zeitalter der Romanik (12. Jahrhundert) [...]
  • Das Zeitalter der Romanik (12. Jahrhundert)
     Textstellen 
    [...] de Die Objekte der Sammlung Das Zeitalter der Romanik (12. Jahrhundert) sind Teil der Sammlung Pracht auf Pergament und stammen aus dem Bestand der Bayerischen Staatsbibliothek und der Staatsbibliothek Bamberg. de Das Zeitalter der Romanik (12. Jahrhundert) Die ottonische Buchmalerei überdauerte die sächsischen Herrscher bis weit in die salische Zeit hinein. Daher lässt sich der Übergang von der ottonischen zur romanischen Kunst zeitlich nicht genau festlegen. Das 12. Jahrhundert erlebte im ganzen Abendland eine enorme Intensität des geistigen, religiösen, wirtschaftlichen und sozialen Lebens. Auf der einen Seite stand die Beschäftigung mit Scholastik, Philosophie und Logik, auf der anderen eine [...]
    [...] gesteigerte Marienverehrung. Ein weiteres Charakteristikum der romanischen Buchmalerei sind allegorische Schaubilder, die komplizierte Wissensinhalte und symbolische Verknüpfungen veranschaulichen. Zunehmend wurden auch volkssprachliche Texte verfasst und verbreitet. Alle Objekte der Sammlung Das Zeitalter der Romanik Zu den anderen Teilsammlungen Pracht auf Pergament Handschriften der Karolingerzeit Anfänge und Blütezeit der ottonischen Buchmalerei Prachtwerke im Umkreis der Herrscher [...]
  • Kontinuität und Wandel der Buchmalerei im 11. Jahrhundert
     Textstellen 
    [...] de Die Objekte der Sammlung Kontinuität und Wandel der Buchmalerei im 11. Jahrhundert sind Teil der Sammlung Pracht auf Pergament und stammen aus dem Bestand der Bayerischen Staatsbibliothek und der Staatsbibliothek Bamberg. de Kontinuität und Wandel der Buchmalerei im 11. Jahrhundert Seit dem 10. Jahrhundert eingeleitete Reformen führten in den Klöstern zu einer besonderen Pflege der Liturgie. Kloster Echternach löste unter Kaiser Heinrich III. (1093-1056, Kaiser seit 1064) Reichenau als Produzent von kaiserlichen Handschriften ab. Zunehmend gewann auch das Skriptorium von Tegernsee an Bedeutung. Dort war man unter anderem für die Bischöfe von Freising tätig. In Freising selbst bildete sich [...]
    [...] An anderen Orten war aber gegen Ende des 11. Jahrhunderts ein Rückgang an illuminierten Prachthandschriften und ein Nachlassen der Qualität feststellbar. Lineare Formen und Schematismen verdrängten das Räumliche und Plastische. Alle Objekte der Sammlung Kontinuität und Wandel der Buchmalerei im 11. Jahrhundert Zu den anderen Teilsammlungen Pracht auf Pergament Handschriften der Karolingerzeit Anfänge und Blütezeit der ottonischen Buchmalerei Das Zeitalter der Romanik (12. Jahrhundert) [...]
  • Evangeliar - BSB Clm 28561
  • Adversus Jovinianum. Apologeticum ad Pammachium - BSB Clm 6313
  • Evangeliar - BSB Clm 21580
  • Evangeliar - BSB Clm 16003