Facebook

von 14 Treffern sortiert nach

  • [...] in dieſer Einfriedung zu beſchreiben Im Jahre 1471 wurde nach der Reichsſtadt Regensburg der Türkengefahr wegen ein chriſtlicher Tag ausgeſchrieben zu welchem außer dem Kaiſer Geſandte aus allen chriſtlichen [...]
    [...] für die Armen Regensburgs verwandelt XVI Die Oſtenßaſtei an der Donau zur Zeit der Türkengefahr 1530 aufgeführt in neueren Zeiten Eigenthum der Gaſtwirthe Breuninger und Peters zum goldenen Kreuz [...]
    [...] lebt ſonſt keine weitere Nachricht von ihrem Leben und Wir ken mitzutheilen 22 Die Türkengefahr Wenn gleich nachſtehendes Bittgeſuch des Niklas Juritz ſchitz Freiherrn zu Guns jetzt Günz einem [...]
    [...] in ſo fern in einer geſchichtlichen Beziehung als ſie der Stadtmagiſtrat zur Zeit der Türkengefahr zu bauen veranlaßt war Noch kann man in einer Remiſe der Porzel lainfabrik einen Denkſtein [...]
  •  Textstellen 
    [...] durfte daher nun ſich nicht länger der Herausgabe widerſetzen Die Kriegsunruhen wurden noch durch die Türkengefahr ver mehret Der König ließ die hier eingegangenen geiſtlichen Jubiläums gelder zu dieſem Behufe in [...]
    [...] bereits auf dem Wege ſeye Kaiſer Carl wollte ſeinen Landen näher ſeyn da auch neue Türkengefahr drohte hielt gleich zu Anfang des Jahres 1541 an heil Dreykönigtag ſeinen Einzug in [...]
    [...] July geſchah durch Herzog Albrecht die Propoſition Reichs auf den Reichstag Sie betraf die Türkengefahr die Vergleichung 3 der Religionsſtreitigkeiten und Verbeſſerung der Münze 567 Die Todesfälle Pfalzgraf [...]
    [...] Hilfe gegen die Türken hieher ausgeſchrieben gefahr Der Magiſtrat ſchien ſo bange wegen der Türkengefahr und wegen der in Teutſchland ſich verbreitenden Peſt daß er eine große Strafpredigt in [...]
    [...] Verbeſſerung der Juſtiz und zweck mäſigeren Einrichtung des Kammergerichts zu berathſchlagen 2 Wegen der Türkengefahr gehörige Fürſehung zu treffen dem Kaiſer 5 Jahre 30 R Monate zu bewilligen und beym [...]
  •  Textstellen 
    [...] durfte daher nun ſich nicht länger der Herausgabe widerſetzen Die Kriegsunruhen wurden noch durch die Türkengefahr ver mehret Der König ließ die hier eingegangenen geiſtlichen Jubiläums gelder zu dieſem Behufe in [...]
    [...] bereits auf dem Wege ſeye Kaiſer Carl wollte ſeinen Landen näher ſeyn da auch neue Türkengefahr drohte hielt gleich zu Anfang des Jahres 1541 am heil Dreykönigtag ſeinen Einzug in [...]
    [...] July geſchah durch Herzog Albrecht die Propoſition Reichs auf den Reichstag Sie betraf die Türkengefahr die Vergleichung 8 der Religionsſtreitigkeiten und Verbeſſerung der Münze 567 Die Todesfälle Pfalzgraf [...]
    [...] der Hilfe gegen die Türken hieher ausgeſchrieben Der Magiſtrat ſchien ſo bange wegen der Türkengefahr und wegen der in Teutſchland ſich verbreitenden Peſt daß er eine große Strafpredigt in [...]
    [...] Verbeſſerung der Juſtiz und zweck mäſigeren Einrichtung des Kammergerichts zu berathſchlagen 2 Wegen der Türkengefahr gehörige Fürſehung zu treffen dem Kaiſer 5 Jahre 30 R Monate zu bewilligen und beym [...]
  • [...] in dieser Einfriedung zu beschreiben Im Jahre 1471 wurde nach der Reichsstadt Regensburg der Türkengefahr wegen ein christlicher Tag ausgeschrieben zu welchem außer dem Kaiser Gesandte aus allen christlichen [...]
    [...] fur die Armen Regensburgs verwandelt XVI Sie Hstenbastei an der Donau zur Zeit der Türkengefahr 1530 aufgeführt in neueren Zeiten Eigenthum der Gastwirthe Breuninger und Peters zum goldenen Kreuz [...]
    [...] lebt sonst keine weitere Nachricht von ihrem Leben und Wir ken mitzutheilen SS Die Türkengefahr Wenn gleich nachstehendes Bittgesuch des Niklas Juritz schitz Freiherrn zu Guns jetzt Günz einem [...]
    [...] in so fern in einer geschichtlichen Beziehung als sie der Stadtmagistrat zur Zeit der Türkengefahr zu bauen veranlaßt war Noch kann man in einer Remise der Porzel lainfabrik einen Denkstein [...]
  • [...] Wilhelms Gemüth keine Sinnesänderung hervor Beide Fürſten ſchieden kalt von einander Die wegen großer Türkengefahr Sultan Scliman zog mit einem ungeheuren Heere über Ungarn gegen Wien herauf ſchuldige Hülfe [...]
    [...] errichtete wohlthätigſte Werk 1533 Fortgeſetzte vergebliche Bemühungen des Kaiſers 99 41 Nach vorübergegangener Türkengefahr ſchickte daher der Kaiſer welcher ſich mehr in ſeiner Gewalt hatte als Herzog Wilhelm [...]
    [...] die Herzoge von Bayern mit Schreiben dat Wien 30 Sept Villach 22 Okt 1532 Die Türkengefahr wäre vorüper der Kaiſer müße Abſchied neh men von deutſcher Nation und möchte vorher [...]
    [...] Mitregent wohnte er als Stellvertreter ſeines Vas ters dem Reichstage bei welcher wegen drohender Türkengefahr vom Kaiſer Rudolph II im Monate Mai 1594 zu Regens burg eröffnet und am 19 [...]
  • [...] Wilhelms Gemüth keine Sinnesänderung hervor Beide Fürſten ſchieden kalt von einander Die wegen großer Türkengefahr Sultan Scliman zog mit einem ungeheuren Heere über Ungarn gegen Wien herauf ſchuldige Hülfe [...]
    [...] errichtete wohlthätigſte Werk 153s Fortgeſetzte vergebliche Bemühungen des Kaiſers 99 41 Nach vorübergegangener Türkengefahr ſchickte daher der Kaiſer welcher ſich mehr in ſeiner Gewalt hatte als Herzog Wilhelm [...]
    [...] die Herzoge von Bayern mit Schreiben dat Wien 30 Sept Villach 22 Okt 1532 Die Türkengefahr wäre vorüber der Kaiſer müße Abſchied neh men von deutſcher Nation und möchte vorher [...]
    [...] Mitregent wohnte er als Stellvertreter ſeines Vas ters dem Reichstage bei welcher wegen drohender Türkengefahr vom Kaiſer Rudolph II im Monate Mai 1594 zu Regens burg eröffnet und am 19 [...]
    [...] Mitregent wohnte er als Stellvertreter ſeines Vas ters dem Reichstage bei welcher wegen drohender Türkengefahr vom Kaiſer Rudolph II im Monate Mai 1594 zu Regens burg eröffnet und am 19 [...]
  •  Textstellen 
    [...] ausserhalb desselben Nördlich von die sem Thore auf der vormaligen Ostenbastei welche man 1529 der Türkengefahr wegen aufgeführt hatte die von Folz in den Jahren 1853 und 1854 erbaute königliche Villa [...]
  • [...] Wilhelms Gemüth keine Sinnesänderung hervor Beide Fürſten ſchieden kalt von einander Die wegen großer Türkengefahr Sultan Soliman zog mit einem ungeheuren Heere über Ungarn gegen Wien herauf ſchuldige Hülfe [...]
    [...] wohlthätigſte Werk r 1533 Fortgeſetzte vergebliche Bemühungen des Kaiſers 99 41 Nach vorübergegangener Türkengefahr ſchickte daher der Kaiſer welcher ſich mehr in ſeiner Gewalt hatte als Herzog Wilhelm [...]
    [...] die Herzoge von Bayern mit Schreiben dat Wien 30 Sept Villach 22 Okt 1532 Die Türkengefahr wäre vorüber der Kaiſer müße Abſchied neh men von deutſcher Nation und möchte vorher [...]
  • [...] Wilhelms Gemüth keine Sinnesänderung hervor Beide Fürſten ſchieden kalt von einander Die wegen großer Türkengefahr Sultan Soliman zog mit einem ungeheuren Heere über Ungarn gegen Wien herauf ſchuldige Hülfe [...]
    [...] wohlthätigſte Werk rtt 1533 Fortgeſetzte vergebliche Bemühungen des Kaiſers 99 41 Nach vorübergegangener Türkengefahr ſchickte daher der Kaiſer welcher ſich mehr in ſeiner Gewalt hatte als Herzog Wilhelm [...]
    [...] die Herzoge von Bayern mit Schreiben dat Wien 30 Sept Villach 22 Okt 1532 Die Türkengefahr wäre vorüber der Kaiſer müße Abſchied neh men von deutſcher Nation und möchte vorher [...]
    [...] Mitregent wohnte er als Stellvertreter ſeines Vas ters dem Reichstage bei welcher wegen drohender Türkengefahr vom Kaiſer Rudolph II im Monate Mai 1594 zu Regens burg eröffnet und am 19 [...]
  •  Textstellen 
    [...] Semmel und Mahlmühl verbessert z I des Kaisers unteren Lande drohte Mch immer die grvste Türkengefahr Ferdinand erließ daher an die Stadt ein Schreiben worin er anzeigt daß er daS bische [...]
    [...] suchten an dern theilö aber daß man kaiserlicher SeitS bey der immer größer werdenden Türkengefahr gar gerne darein willigte und wirklich auf den 8 Juny l K2 eine Reichsversammlung hierher [...]
    [...] waren die Tartaren schon in Mähren eingefallen und man hatte so große Furcht vor der Türkengefahr daß bereits am 7 Sept der Magistrat den Beschluß faßte die Stadt beson ders bey [...]
    [...] sogleich ins Werk zu setzen gewesen so hätten Kurfürsten Fürsten und Stände bey obschivebender Türkengefahr einstweilen beschlossen dem Kaiser mit einem vollzähligen Heer größtentheils nach dreyfa chen Anschlag [...]
    [...] Kirchen ein Dankfest gefeyert und die bisher jeden Montag gehaltenen Ge bete wegen der Türkengefahr wieder abbestellet Jetzt kamen von der Reichs Generalität mehrere Verlangen um Befriedigung und Ersatz [...]