von 13 Treffern sortiert nach

  • Vollständige Geschichte des Herzogthums Zweibrücken und seiner Fürsten, der Stamm- und Vorältern des k. bayer. Hauses : nach Urkunden und sonstigen archivalischen Quellen bearbeitet ; in zwei Abtheilungen, nebst fünf genealogischen Tabellen
     Textstellen 
    [...] oberpfälziſche Stephan die pfalz zweibrückiſche ſpäter noch veldenzer und Otto die m osbacher Linie Da wir unſerer hohen Aufgabe gemäß uns nur mit dem dritten Sohne dem Pfalzgrafen Stephan und mit [...]
    [...] grafen Stephan zugeſchiedenen Gebieten ihre Lehen von dem ſelben zu empfangen hätten ſowie er auch ſelbſt die auf ſeinem Herzogthume ruhenden Paſſivlehen vermannen müſſe Dies iſt es was Stephan von [...]
    [...] gleichem Falle wie Pfalzgraf Stephan und beide mußten ſich ſchon öfters über dieſen Verluſt beſonders in Gegenwart des ränkeſüchtigen Erz biſchofs Johann von Mainz welchem Stephan die Hälfte ſeines Drittheils [...]
    [...] unſern Stephan und ſeine Gattin Anna gleichſam für ihre Kinder und nach ihrem Tode ſollte denſelben ihr Nachlaß verbleiben der zweite Zeuge Herzog Johannes von Neuburg oder der Oberpfalz Stephan s [...]
    [...] Pfalzgrafen Johannes aus der Oberpfalz Stephan von Zweibrücken und Otto von Mosbach befanden ſich nämlich bei Ludwig IV zu Heidelberg und bei dieſer Gelegenheit verkaufte Stephan an letzteren ſeine ſämmtlichen leibeigenen [...]
  • Urkundliche Geschichte der Burgen und Bergschlösser in den ehemaligen Gauen, Grafschaften und Herrschaften der bayerischen Pfalz : ein Beitrag zur gründlichen Vaterlandskunde / 2
     Textstellen 
    [...] bald wieder von dieser Psandschast besreit wurden Nach dem Absterben des Königs Ruprecht bekam Herzog Stephan der Stister der psalz zweybrücker Linie in der Bru dertheilung von 1410 unseren Trisels und [...]
    [...] kleine Goldgulden nur zu 1 Gulden gerechnet und angenommen wurden i Die durch den Herzog Stephan gegründete nnd noch ge genwärtig aus dem Königsthrone Bayern s blühende Linie theilte sich später [...]
    [...] seine vier Söhne die psälzischen Lande wodurch Annweiler in das Loos des dritten Sohnes Stephan des Gründers der jetzt noch aus dem Throne Bayerns herrschenden psalz zwey brücker Linie [...]
    [...] Oberhirte auch durch seinen General Vicar Peter von Gronbach 1428 auss seierlichste vollziehen ließ Stephan begründete sein Herrscherhaus auss Dauerhafteste durch seine eheliche Verbindung mit der einzigen Erbtochter [...]
    [...] letzten Grasen Friederich von Veldenz welcher kurz vor seinem Hinscheiden 1444 mit seinem Eidame Stephan eine umsichtige Vereinbarung darüber tras was jeder seiner beiden Enkel die Prinzen Friederich und [...]
  • Urkundliche Geschichte der Burgen und Bergschlösser in den ehemaligen Gauen, Grafschaften und Herrschaften der bayerischen Pfalz : ein Beitrag zur gründlichen Vaterlandskunde / 1. Urkundliche Geschichte der Burgen und Bergschlösser in dem ehemaligen Speyergaue ; 1. Theil
     Textstellen 
    [...] Seiten des Reiches ſchwerlich mehr zu denken war Dieſem Kurfürſten und ſeinem Bruder dem Herzoge Stephan von Simmern und Zweybrücken waren aus dem väter lichen Nachlaſſe mehrere Theile an Burgen Herrſchaften [...]
    [...] welche aber im Jahre 1417 durch beiderſeits erkorne Schiedsleute gütlich beigelegt wurden wodurch Herzog Stephan für ſeinen Antheil an mehreren größtentheils elſäſſer Burgen die er ſeinem Bruder Ludwig überließ von [...]
    [...] jener bis her innegehabt hatte allein und eigenthümlich erhielt Noch in dem nämlichen Jahre ſtellte Stephan ſeinem Bruder einen Verzicht auf die Theile an denjenigen Burgen aus die er früher beſeſſen [...]
    [...] Nothweiler und Rumbach nebſt den Königsleuten zu Bobenthal Finſternheim und Nieder ſchlettenbach gehörten Pfalzgraf Stephan erkaufte im Jahre 12 Geben zu Spyer nach Chriſtus gepurt c 1414 Jare des nehſten man [...]
    [...] ſeine Veſte getrieben über welche Gewaltthätigkeit der Abt ſogleich bei dem Herzoge und Pfalzgrafen Stephan von Zweybrücken dem die in der Nähe gelegene Wegelnburg gehörte Klage führte Dieſer ſetzte nun [...]
  • Vollständige Geschichte des Herzogthums Zweibrücken und seiner Fürsten, der Stamm- und Vorältern des k. bayer. Hauses : nach Urkunden und sonstigen archivalischen Quellen bearbeitet ; in zwei Abtheilungen, nebst fünf genealogischen Tabellen
     Textstellen 
    [...] die oberpfälziſche Stephan die falz zweibrückiſche ſpäter noch weldenzer und Otto die mosbacher Linie Da wir unſerer hohen Aufgabe gemäß uns nur mit dem dritten Sohne dem Pfalzgrafen Stephan und mit [...]
    [...] grafen Stephan zugeſchiedenen Gebieten ihre Lehen von dem ſelben zu empfangen hätten ſowie er auch ſelbſt die auf ſeinem Herzogthume ruhenden Paſſivlehen vermannen müſſe Dies iſt es was Stephan von [...]
    [...] gleichem Falle wie Pfalzgraf Stephan und beide mußten ſich ſchon öfters über dieſen Verluſt beſonders in Gegenwart des ränkeſüchtigen Erz biſchofs Johann von Mainz welchem Stephan die Hälfte ſeines Drittheils [...]
    [...] von Stephan verpfändete Sechs theil an der Burg nebſt Zubehörungen für 40 000 Gulden zu löſen zu geben Der geheime Bund welchen der Mainzer Erzhirte Mark graf Bernhart und Herzog Stephan gegen [...]
    [...] unſern Stephan und ſeine Gattin Anna gleichſam für ihre Kinder und nach ihrem Tode ſollte denſelben ihr Nachlaß verbleiben der zweite Zeuge Herzog Johannes von Neuburg oder der Oberpfalz Stephan s [...]
  • Urkundliche Geschichte der Burgen und Bergschlösser in den ehemaligen Gauen, Grafschaften und Herrschaften der bayerischen Pfalz : ein Beitrag zur gründlichen Vaterlandskunde / 4
     Textstellen 
    [...] lang Meiſter Stephan zu Frankfurt goß mich Das andere Hauptſtück war der Hahn genannt und 11 Schuh lang auf welchem folgende Reimen ſtanden Das walt Gott Meiſter Stephan zu Frankfurt [...]
    [...] drei Burgen Stauf Tannenfels und Kirch heim mit dem Erzbiſchofe Konrad von Mainz dem Pfalzgrafen Stephan von Zweybrücken und mit deſſen Schwäher dem Grafen Friederich zu Veldenz denen wie wir ſpäter [...]
    [...] Stauf Die Grafen Philipp II und Johann von Naſſau Saarbrücken löſeten zwar das dem Herzoge Stephan und dem veldenzer Grafen verſetzte Drittheil an den Herrſchaften Kirchheim und Stauf wieder allein ſie [...]
    [...] Nro 84 7 Die Urkunde iſt ohne Datum Joannis rerum moguntiacarum II f 664 40 Abt Stephan 1160 die nördlich von Kirchheimbolanden befind liche Waldcapelle Rodenkirchen wählte die er von der [...]
    [...] Egeno Gebrüder v Dürk heim Ceizolf v Mettenheim Udo v Wiſel Heinrich v Mom menheim Stephan v Biſchheim Jofried v Lautersheim Kunrad und Johannes von Flomborn Udo v Büdesheim Wernher v [...]
  • Urkundliche Geschichte der Burgen und Bergschlösser in den ehemaligen Gauen, Grafschaften und Herrschaften der bayerischen Pfalz : ein Beitrag zur gründlichen Vaterlandskunde / 5
     Textstellen 
    [...] Un gedruckte Urkundenſammlung 94 ten Grafen Friedrich von Veldenz mit ſeinem Eidame dem Pfalzgrafen Stephan zu Zweibrücken welchem in der pfälzi ſchen Haupttheilung von 1410 unſere Burg ins Loos [...]
    [...] henburg wieder eingehändigt werden Der Graf Johannes von Spanheim verſetzte ſeinem Vetter dem Herzoge Stephan zu Zweibrücken im J 1434 die Hälfte ſeines Theiles an Nannſtein Burg und Stadt mit [...]
    [...] zuvorzukommen und kurz vor ſeinem Ableben im Spätjahr 444 mit ſeinen Eidam dem Herzoge Stephan von Zweibrücken eine genaue Beſtimmung oder Verabredung getroffen wie ihre beiderſeitigen Beſitzungen unter [...]
    [...] theil zu Mannſtul darkommend von der Grafſchaft zu Spanheim und den heil ſowie Herzog Stephan jetzt in pfandwiſe innen han von der Grafſchaft Spanheim alſo die Hälfte des Ganzen und [...]
    [...] Oeffnung zum Genuſſe ein Nach dem Tode des Markgrafen Jacob hatte der Sohn des Herzogs Stephan der Pfalzgraf Friedrich zu Simmern und Graf zu Spanheim in ſeinem und des Markgrafen Karl [...]
  • Geschichtliche Gemälde aus dem Rheinkreise Bayerns / 1. Leininger Thal. - 1832
     Textstellen 
    [...] 157 Die älteſte zuverläſſige Nachricht von Grünſtadt iſt vom J 1121 da nämlich Biſchof Stephan von Metz die Güter und Beſitzungen des Kloſters Lungenfeld beſtätigte Darun ter kommen im [...]
    [...] und der ganzen Stadt beweint und betrauert 182 An Scholls Stelle trat Profeſſor Franz Stephan Booſt von Maynz Die Schule wurde im Jahre 1811 neu orga niſirt und erhielt den [...]
    [...] Schweſterſchaft getreten welche im I 1530 zwiſchen der Aebtin Eliſabeth von Nippenburg und dem Prior Michael Veſt erneuert wurde indem beyde für ſich und ihre Klöſter verſprachen ſich gegenſeitig einander aller [...]
    [...] ſeligen Apoſtel der andere im Ecke zur Rechten der h Maria Magdalena dem Erz Engel Michael und allen heiligen En geln den dritten endlich nahe bey den Kirchenſtühlen dem h Martinus [...]
    [...] jährlich für 24 Malter Korn in Beſtand gab In demſelben Jahre ſchon erſcheint als Prior Michael I Veſt in einem Vermächtniß Akte welchen der Statthalter des Bisthums Worms Wolf v Affenſtein [...]
  • Geschichtliche Gemälde aus dem Rheinkreise Bayerns / 3. Neustadter Thal. - 1841
     Textstellen 
    [...] Jungfrau Maria auf alle Kreuz und Apoſteltage auf Kirchweyhe am Tage desh Michaels des Erzmärtyrers Stephan Laurentius der unſchuldigen Kindlein der h Martin Nicolaus und Egidius Magdalena Katharina Eliſabetha und [...]
    [...] ebenfalls den Bi ſchof zu Würzburg den Abt von Hornbach und einen Canonicus von S Stephan in Straßburg mit der Unterſuchung und Bey legung dieſer Angelegenheit beauftragte von einem Spruche [...]
    [...] über tragen war Johann von Kalwy 1412 Ludwig von Mäſtricht 4430 Johann Albersweiler 1516 Dr Michael Wynmar 1525 und endlich Siegfried Pfefferkorn 1536 vºr Die Reformirten blieben nun im ruhigen Beſitz [...]
    [...] 2300 Gul den verſchrieb Und zuſagte Im I 1512 verglich ſich derſelbe Ghurfürſt mit dem Michael von Roſenberg wegen eines anderen Burglehens zu Wolfsberg aber im I 1516 hatte der Vicedomämts [...]
    [...] ſtellte im I 1443 einen Verzichtbrief aus über eine Gülte von 20 guten Gulden welche Michael zum Horn Dominicaner zu Speyer für unſer Kloſter erkauft hatte und die nun jährlich der [...]
  • Geschichtliche Gemälde aus dem Rheinkreise Bayerns / 2. Dürkheimer Thal. - 1834
     Textstellen 
    [...] Antheil des Graven Friederichs III gehörte und auch in derſelben Urkunde ſchon ein leiningiſcher Vaſall Stephan von Dürkheim vorkommt Der leiningiſche Beſitz Dürkheims ſcheint jedoch damals nur auf die Nutznieſung [...]
    [...] der Kanzel befindlichen Altar welche im I 1405 durch den Dechant zu S Paul in Worms Stephan von Karlbach mit jährlichen 16 Goldgulden geſtiftet wurde wozu die Gemeinde Dürkheim in demſelben Jahre [...]
    [...] ſeines Vaters vertheilte Die Domkirche zu Speyer erhielt nämlich das Haupt des Erz Märtyrers Stephan die Johannis Kirche daſelbſt den Körper des h Abts Guido von welchem ſie ſeitdem den [...]
    [...] Geſchichtſchreibern er ſcheinen mit Recht hinweglaſſen können Von dem Nach folger Einhards dem Abt Stephan I haben wir gar wenige Nachrichten daß aber derſelbe wirklich um dieſe Zeit Abt zu [...]
    [...] des Auguſtiner Kloſters Eckenbert Kämmerer von Worms in Limburg erzogen und gebildet hat 23 Stephan muß im I 1085 geſtorben ſeyn indem in dieſem Jahre Erchenbert aus dem Benedictiner Kloſter [...]
  • Diplomatische Geschichte des Stifts des Philipp zu Zell in der Pfalz : eine historische Monographie
     Textstellen 
    [...] und jungfraw Lyſe ſine Hußefrawe hant gegeben eyn ſilbern Kint vndeyn gulden It her Dyether Stephan von Enſelnth ritter frauwe Getze von Engaß ſine erſte eliche Hußfr vnd Katherina ſine ander [...]
    [...] welcher 1355 geweiht wurde war der Jungfrau Maria allen Heiligen den drei Weiſen und dem Erzengel Michael gewidmet gewöhnlich Unſerer lieben Frauen Altar geheißen und von einem wormſer Bürger Heylmann Gemalthus de [...]
    [...] gehegt hatte eine Celle wovon das ſpätere Dorf den Namen erhielt und daneben ein dem heil Michael geweihtes Bethaus Der ſelige Philipp war feſten Sinnes emſig im Werke Gottes unabläſſig im Gebet freudig [...]