Facebook

4 Treffer sortiert nach

  • Ingerle, Johann Nepomuk: Wanderung durch das Königreich Bayern
     Textstellen 
    [...] ewigen Ruhe 1651 König Ludwig I ehrte sein Andenken durch eine große Neiterstatue auf dem Wittelsbachervlatze Ferdinand Maria war ernstlich bemüht die tiefen Wunden welche der Krieg dem Lande geschla gen [...]
    [...] Eingriffe von Außen regieren seit einer Reihe von Jahrhunderten die edlen Nachkommen der Schuren später Wittelsbacher unser liebes Vaterland Bayern war anfänglich ein Herzogthum im Jahre 1623 wurde es ein Kurfürstenthum [...]
    [...] betrauert worden Maximilian starb kinderlos und mit ihm erlosch die Ludwigsche bayerische Linie der Wittelsbacher das gesammte Land fiel darum an die Rudolphsche pfälzische Linie und zwar an Karl Theodor [...]
    [...] ein Mann von seltener Geistesbildung edlem Charakter und einem unerschrockenen Heldenmuthe war der erste Wittelsbacher der wieder den Thron Bayerns zierte Der damalige Kaiser Friedrich Barbarossa hatte für Otto III [...]
  • Ingerle, Johann Nepomuk: Bayerns Hochland zwischen Lech und Isar
     Textstellen 
    [...] Freiherrnſtand erhoben ſind Nach ihnen erhielten den Edelſitz Sprößlinge aus dem erhabenen Herrſcherhauſe der Wittelsbacher nämlich die geiſtlichen Prinzen Albrecht Sigmund ein Enkel Wilhelm des Frommen Biſchof zu Freiſing [...]
    [...] Dunkel ſo iſt doch erwieſen daß das glorreiche Ge ſchlecht gleichzeitig mit dem der Wittelsbacher empor blühte und mit letzterm vielfach verbunden war Rath potho Ratbod Ratho Razzo nennt [...]
    [...] Untergange zu retten Mit dem Ausſterben der Andechſer Linie fiel das Hochſchloß Pähl an das Wittelsbacher Haus und von 1466 bis 1493 gehörte es insbeſondere dem männiglich bekannten Herzog Chriſtoph [...]
    [...] an Bayern und damit ſehen wir die Burg unter dem dritten großen Geſchlechte dem der Wittelsbacher unter deren Obhut die ſchönſten Tage über die alte Herrſchaft anbrachen Im Laufe der [...]
  • Ingerle, Johann Nepomuk: Bayerns Hochland zwischen Lech und Isar
     Textstellen 
    [...] Freiherrnstand erhoben sind Nach ihnen erhielten den Edelsitz Sprößlinge aus dem erhabenen Herrscherhause der Wittelsbacher nämlich die geistlichen Prinzen Albrecht Sigmund ein Enkel Wilhelm des Frommen Bischof zu Freising [...]
    [...] Untergange zu retten Mit dem Aussterben der Andechser Linie siel das Hochschloß Pähl an das Wittelsbacher Haus und von 146t bis 1493 gehörte es insbesondere dem männiglich bekannten Herzog Christoph [...]
    [...] au Bayern und damit sehen wir die Burg unter dem dritten großen Geschlechte dem der Wittelsbacher unter deren Obhut die schönsten Tage über die alte Herrschaft anbrachen Im Laufe der [...]
  • Ingerle, Johann Nepomuk: Wanderung durch das Königreich Bayern
     Textstellen 
    [...] zur ewigen Ruhe 1651 König Ludwig ehrte ſein Andenken durch eine großartige Reiterſtatue auf dem Wittelsbacherplatze Ferdinand Maria war ernſtlich bemüht die tie fen Wunden welche der Krieg dem Lande geſchlagen [...]
    [...] Entrichtung des Tributs verlangten Aber in der Bruſt Arnulf s ſchlug das Herz eines Wittelsbachers und mit edlem Stolze wies er die erniedrigende For derung mit den Worten zurück Ich [...]
    [...] die neue Pinakothek mit einem unſchätzbaren Gemäldeſchatz die Glyptothek das Poſtgebäude die Feldherrnhalle der Wittelsbacher Palaſt das Siegesthor u ſ w Die prachtvollſten Kirchen in der Neuzeit entſtan den haben [...]
    [...] betrauert worden Maximilian ſtarb kinderlos und mit ihm erloſch die Ludwigſche bayeriſche Linie der Wittelsbacher das geſammte Land fiel darum an die Rudolphſche pfälziſche Linie und zwar an Karl Theodor [...]