Facebook

4 Treffer sortiert nach

  • Schubert, Gotthilf Heinrich von: Die Geschichte von Bayern für Schulen
     Textstellen 
    [...] Bayer zieht nach Italien und wird in Rom 1328 zum Kaiser gekrönt schließt den Hausvertrag von Pavia ab 1Z29 seine Vorsorge für das eigene Haus für das Wohl des deutschen Vaterlandes und seiner [...]
    [...] lebenden Söhnen seines ver storbenen Bruders Rudolph mit Rupert und Rudolph II den Hausvertrag von Pavia ab vermöge welchem die pfälzischen Länder Heidelberg mit der Rheinpfalz so wie im bayerischen Nordgau [...]
    [...] von Kaiser Ludwigs Bruder Ru dolph l hatten wie schon erwähnt in dem Erbvertrag von Pavia für sich und ihre Nachkommen die Länder der Pfalz am Rhein dann einen Theil der Oberpfalz [...]
    [...] behielt Von Rudolph II dem Rheinpfälzer hatte indeß König Karl IV gegen den Vertrag von Pavia Güter der Oberpfalz an sich gebracht später beraubte er durch die goldene Bulle 1357 die [...]
    [...] Jahren 1771 und 1774 mit dem pfälzischen Zweige des Hauses Wittelsbach den Erbvertrag von Pavia den Ludwig der Bayer im J 1329 zum Heil seines Hauses festgestellt hatte Vermöge der [...]
  • Schubert, Gotthilf Heinrich von: Die Geschichte von Bayern für Schulen
     Textstellen 
    [...] zieht nach Italien und wird in Rom 1328 zum Kaiſer gekrönt ſchließt den Hausvertrag von Pavia ab 1329 ſeine Vorſorge für das eigene Haus für das Wohl des deutſchen Vaterlandes und [...]
    [...] von Kaiſer Ludwigs Bruder Rudolph I hatten wie ſchon erwähnt in dem Erb vertrag von Pavia für ſich und ihre Nachkommen die Länder der Pfalz am Rhein dann einen Theil der Ober [...]
    [...] behielt Von Rudolph II dem Rhein pfälzer hatte indeß König Karl IV gegen den Vertrag von Pavia Güter der Oberpfalz an ſich gebracht ſpäter beraubte er durch die goldene Bulle 1357 die [...]
    [...] Jahren 1771 und 1774 mit dem pfälzi ſchen Zweige des Hauſes Wittelsbach den Erbvertrag von Pavia den Ludwig der Bayer im I 1329 zum Heil ſeines Hauſes feſtgeſtellt hatte Vermöge der [...]
    [...] Geſchichte des rheinpfälziſchen Fürſtenhauſes von jener Zeit wieder auf wo dasſelbe nach dem zu Pavia im I 1329 geſchloſſe nen Familienvertrag von dem Stammhauſe der bayeri ſchen Herrſcher geſondert [...]
  • Schubert, Gotthilf Heinrich von: Die Geschichte von Bayern für Schulen
     Textstellen 
    [...] lebenden Söhnen seines ver storbenen Bruders Rudolph mit Rupert und Rudolph II den Hausvertrag von Pavia ab vermöge welchem die pfälzischen Länder Heidelberg mit der Rheinpfalz so wie im bayerischen Nordgau [...]
    [...] von Kaiser Ludwigs Bruder Ru dolph I hatten wie schon erwähnt in dem Erbvertrag von Pavia für sich und ihre Nachkommen die Länder der Pfalz am Rhein dann einen Theil der Oberpfalz [...]
    [...] behielt Von Rudolph II dem Rheinpfälzer hatte indeß König Karl IV gegen den Vertrag von Pavia Güter der Oberpfalz an sich gebracht später beraubte er durch die goldene Bulle 1357 die [...]
    [...] Jahren 1771 und 1774 mit dem pfalzischen Zweige des Hauses Wittelsbach den Erbvertrag von Pavia den Ludwig der Bayer im J 1329 zum Heil feines Hauses festgestellt hatte Vermöge der [...]
    [...] des rheinpfälzischen Für stenhauses von jener Zeit wieder auf wo dasselbe nach dem zu Pavia im J 1329 geschlossenen Familienvertrag von dem Stammhause der bayerischen Herrscher gesondert worden war [...]
  • Schubert, Gotthilf Heinrich von: Die Geschichte von Bayern für Schulen
     Textstellen 
    [...] Bayer zieht nach Italien und wird in Rom 1328 zum Kaiser gekrönt schließt den Hausvertrag von Pavia ab 1329 seine Vorsorge für das eigene Haus für das Wohl des deutschen Vaterlandes und seiner [...]
    [...] lebenden Söhnen seines ver storbenen Bruders Rudolph mit Rupert und Rudolph II den Hausvertrag von Pavia ab vermöge welchem die pfälzischen Länder Heidelberg mit der Rheinpfalz so wie im bayerischen Nordgau [...]
    [...] von Kaiser Ludwigs Bruder Ru dolph l hatten wie schon erwähnt in dem Erbvertrag von Pavia für sich und ihre Nachkommen die Länder der Pfalz am Rhein dann einen Theil der Oberpfalz [...]
    [...] behielt Bon Rudolph II dem Rheinpfälzer hatte indeß König Karl IV gegen den Bertrag von Pavia Güter der Oberpfalz an sich gebracht später beraubte er durch die goldene Bulle 1357 die [...]
    [...] Jahren 1771 und 1774 mit dem pfälzischen Zweige des Hauses Wittelsbach den Erbvertrag von Pavia den Ludwig der Bayer im J 1329 zum Heil feines Hauses festgestellt hatte Vermöge der [...]