Facebook

1 Treffer sortiert nach

  • Eigenhändiger lateinischer Brief. Die Kritik der Nürnberger Reformatoren an der Wittenberger Konkordie (Übereinkunft der Wittenberger und oberdeutschen Theologen zur Abendmahlsfrage) betreffend
     Textstellen 
    [...] Nürnberger Prediger gerichtet war, wollte Osiander indirekt auch den Rat informieren, was aber nicht geschah. Bei der zweiten Einladung war es bereits für eine Reise nach Wittenberg zu spät. Osiander teilte Luther mit, dass ihn die Reutlinger Theologen Matthäus Alber (1495-1570) und Johann Schradin (gest. 150/61), die bei ihrer Rückreise Osiander in Nürnberg besuchten, über die Einigung informiert hätten. Ebenfalls deutet Osiander an, dass er die Formulierungen zum Abendmahl für bedenklich halte. Außerdem schickt er Luther einen Brief der Herrin auf Tolleth, Dorothea Jörger (gest. 1556). Diese pflegte Briefkontakte zu Luther und stiftete auch mehrere Stipendien für Wittenberger Theologen. RR-F [...]