Facebook

9 Treffer sortiert nach

  •  Textstellen 
    [...] v Freiberg a Pragmatiſche Geſchichte der bayer Geſetzgebung u Staatsverwaltg b Geſchichte der bayeriſchen Landſtände c Sammlung hiſtoriſcher Schriften und Urkunden v Aretin a Bayerns auswärtige Angelegenheiten b Kurfürſt [...]
    [...] Gräfin Agnes von Mansfeld Deſſen Rüſtung zum Kriege Päpſtliche Unterſuchung Das Domkapitel und die VIII Landſtände Kurkölns gegen Gebhard Verhalten der proteſtantiſchen Fürſten gegen den Truchſeß Gebhards Vermählung Werbung des [...]
    [...] Katholiken und Proteſtanten Süd deutſchlands möglichſt nachzukommen Die in Landshut und München 5 verſammelten Landſtände forderten die Ausſpendung des Abendmahles unter beiden Geſtalten den Genuß der Fleiſchſpeiſen an Faſttagen [...]
    [...] Die bayeriſchen und öſterreichiſchen Deputirten ſtellten an die Synode dieſelben Forderungen welche einſt die Landſtände zu Lands hut und München bezüglich des Abendmahles und der Prieſterehe machten Das Concil gab [...]
    [...] Hof machte im Verhältniß zum Lande nicht unbedeutend allein die meiſten Summen welche ihm die Landſtände nach manchem harten Kampfe bewilligten diente demſelben zum Nutzen und mit ſtolzer Be wunderung ſieht [...]
  •  Textstellen 
    [...] Bayern v Freiberg a Pragmatiſche Geſchichte der bayer Geſetzgebung u Staatsverwaltg b Geſchichte der bayeriſchen Landſtände c Sammlung hiſtoriſcher Schriften und Urkunden v Aretin a Bayerns auswärtige Angelegenheiten b Kurfürſt Marimilian [...]
    [...] Gräfin Agnes von Mansfeld Deſſen Rüſtung zum Kriege Päpſtliche Unterſuchung Das Domkapitel und die VIII Landſtände Kurkölns gegen Gebhard Verhalten der proteſtantiſchen Fürſten gegen den Truchſeß Gebhards Vermählung Werbung des [...]
    [...] Katholiken und Proteſtanten Süd deutſchlands möglichſt nachzukommen Die in Landshut und München 5 verſammelten Landſtände forderten die Ausſpendung des Abendmahles unter beiden Geſtalten den Genuß der Fleiſchſpeiſen an Faſttagen [...]
    [...] Die bayeriſchen und öſterreichiſchen Deputirten ſtellten an die Synode dieſelben Forderungen welche einſt die Landſtände zu Lands hut und München bezüglich des Abendmahles und der Prieſterehe machten Das Concil gab [...]
    [...] Hof machte im Verhältniß zum Lande nicht unbedeutend allein die meiſten Summen welche ihm die Landſtände nach manchem harten Kampfe bewilligten diente demſelben zum Nutzen und mit ſtolzer Be wunderung ſieht [...]
  • Schreiber, Friedrich Anton Wilhelm: Max Emanuel, Kurfürst von Bayern
     Textstellen 
    [...] die Oberpfalz umfaßte 70 000 Stück Tuch verkauft wurden In der Land wirthſchaft ſuchte er die Landbewohner zum größern Anbau des Hopfens welcher im Jahre 1350 zuerſt in der Oberpfalz und [...]
    [...] 40 000 Gulden erhielt Da dieſe Summen nicht ausreichten ſo wen dete er ſich an die Landſtände welche er im Jahre 1669 nach München berief Dieſe bewilligten ſogleich 1 4 die mäßige [...]
    [...] den geheimen Rath Unertl einen Schuldentilgungsplan zu entwerfen Im Jahre 1721 berief er die Landſtände nach München und er klärte ihnen daß der holländiſche Geſandte bereits die ſchuldende Summe [...]
    [...] von Unertl entworfenen Schulden tilgungsplan der Landſchaft zur Berathung und An nahme vor Die Landſtände erkannten die Zweck mäſſigkeit deſſelben bewilligten 8 Millionen und ver pflichteten ſich zur allmähligen [...]
    [...] Stiftungen für verſchiedene Orden So entſtanden in München Burghauſen und Altötting neue Klöſter in der Oberpfalz wurden die Klöſter Ensdorf Schön thal Speinshart Walderbach Kaſtl Waldſaſſen 5 Gnadenberg 2c wieder [...]
  • Schreiber, Friedrich Anton Wilhelm: Max Joseph III. der Gute, Kurfürst von Bayern
     Textstellen 
    [...] Eilmär schen in die Oberpfalz rücke Fünf Bataillone Fußvolk und drei Reiter regimenter marschirten über Eger an die bayerische Grenze ihr nnver muthetes Eintreffen in der Oberpfalz nöthigte den Obersten Mayer [...]
    [...] Schauspielkunst Jn staatsrechtlicher Beziehung huldigte JMadt unbedingtem Maechiavellismus und sah in der Repräsentation der Landstände ein veraltetes zweckloses Jnstitut welches die Hoheit des Regenten beeinträchtige und die gesunde Entwicklung [...]
    [...] Jettenbach den beiden Kanzlern Freiherren von Braitlohn und von Kreittmayr Von den Deputirten drr Landstände XrieAsäotbn XreiseontinKent VII XIII XXIII 53 wurden Prälat Gregor von St Veit Graf Mar von [...]
    [...] über Regierungsentschließungen Beschwer den und Suppliken vorzubringen Wenn ein einzelner der drei privilegir ten Landstände eine Klageschrift an die Staatsregierung stellte so richtete 76 er dieselbe an die beiden Mitstände [...]
    [...] angewiesen X R I auäseKättsverKäuäI 1745 O1 IX 81 Mar Joseph empsing den Bericht der Landstände höchst ungnadig und ließ ihnen erwidern daß er sich jede Zurechtweisung durch die Ab geordneten [...]
  • Schreiber, Friedrich Anton Wilhelm: Max Joseph III. der Gute, Kurfürst von Bayern
     Textstellen 
    [...] Eilmär schen in die Oberpfalz rücke Fünf Bataillone Fußvolk und drei Reiter regimenter marschirten über Eger an die bayerische Grenze ihr unver muthetes Eintreffen in der Oberpfalz nöthigte den Obersten Mayer [...]
    [...] Schauspielkunst Jn staatsrechtlicher Beziehung huldigte Jckstadt unbedingtem Maechiavellismus und sah in der Repräsentation der Landstände ein veraltetes zweckloses Jnstitut welches die Hoheit des Regenten beeinträchtige und die gesunde Entwicklung [...]
    [...] Jettenbach den beiden Kanzlern Freiherren von Braitlohn und von Kreittmayr Von den Deputirten der Landstände üriegsäeten XrsiseoutinAeut VII XIII XXIII 53 wurden Prälat Gregor von St Veit Graf Mar von [...]
    [...] über Regierungsentschließungen Beschwer den und Suppliken vorzubringen Wenn ein einzelner der drei privilegir ten Landstände eine Klageschrift an die Staatsregierung stellte so richtete 76 er dieselbe an die beiden Mitstände [...]
    [...] angewiesen K 4 I uäseKät tsverlumai 174S Ll lX 81 Mar Joseph empsing den Bericht der Landstände höchst ungnädig und ließ ihnen erwidern daß er sich jede Zurechtweisung durch die Ab geordneten [...]
  • [...] Maximilians Auftreten gegen den kaiſerlichen Generaliſſimus Einverleibung der Oberpfalz mit Bayern den 22 Februar 1628 Ver waltung und Katholiſirung der Oberpfalz Kriegführung Tillys im Jahre 1628 Unerträglicher Druck der waldſteiniſchen [...]
    [...] Herzogs Wilhelm überzeugt daß ſein Sohn zur Regelung der Finanzen beſſer geeigenſchaftet ſei berief die Landſtände nach Landshut und eröffnete ihnen daß er den Erbprinzen zum Mitregenten ernannt habe und für [...]
    [...] meln von Eichenrinde beſchäftigen wollte Beſſer gediehen die Tuch manufacturen zu deren Betrieb die Landſtände 20 000 Gulden be willigten Dieſelben wurden nach wenigen Jahren das Monopol reicher münchener [...]
    [...] Ehr und Recht ge martert und unausſetzlich gepeinigt Graf von Herberstorf ver ſammelte die Landſtände zu Linz um über die nöthigen Maßregeln gegen die Revolutionäre zu berathen und zu beſchließen [...]
    [...] Statthalter über Frieden und appellirte an die Gnade des Kaiſers und des Kur fürſten Die Landſtände vermittelten und es wurde Waffenſtillſtand geſchloſſen Als aber Fättinger die Kunde erhielt daß die [...]
  • [...] Maximilians Auftreten gegen den kaiſerlichen Generaliſſimus Einverleibung der Oberpfalz mit Bayern den 22 Februar 1628 Ver waltung und Katholiſirung der Oberpfalz Kriegführung Tillys im Jahre 1628 Unerträglicher Druck der waldſteiniſchen [...]
    [...] Herzogs Wilhelm überzeugt daß ſein Sohn zur Regelung der Finanzen beſſer geeigenſchaftet ſei berief die Landſtände nach Landshut und eröffnete ihnen daß er den Erbprinzen zum Mitregenten ernannt habe und für [...]
    [...] meln von Eichenrinde beſchäftigen wollte Beſſer gediehen die Tuch manufacturen zu deren Betrieb die Landſtände 20 000 Gulden be willigten Dieſelben wurden nach wenigen Jahren das Monopol reicher münchener [...]
    [...] Ehr und Recht ge martert und unausſetzlich gepeinigt Graf von Herberstorf ver ſammelte die Landſtände zu Linz um über die nöthigen Maßregeln gegen die Revolutionäre zu berathen und zu beſchließen [...]
    [...] Statthalter über Frieden und appellirte an die Gnade des Kaiſers und des Kur fürſten Die Landſtände vermittelten und es wurde Waffenſtillſtand geſchloſſen Als aber Fättinger die Kunde erhielt daß die [...]
  •  Textstellen 
    [...] ad ann 1240 1255 Böhmer Wittelsb Regesten ad ann 1248 55 Freiberg Geschichte d bayer Landstände H 177 kann gemäß ihrer ideellen Anlage eines Primates der geſammten Chriſtenheit mit Recht [...]
    [...] Kaiſers Friedrich II eine Gefahr drohende Erſcheinung Um ſeine oberherr Freyberg Geschichte der bayer Landstände I 105 Eichhorn deutsche Reichs und Rechtsgeschichte II 239 et 240 428 Lerchenfeld die [...]
    [...] Eichhorn deutsche Reichsgeschichte II 302 Phillips deutsches Privatrecht 60 Freiberg Geschichte der bayer Landstände I 1 12 Mayr Gemeines u bayer Lehenrecht 12 31 33 102 239 128 307 Walter [...]
    [...] Wildenwarter Winzer Wisbeck 2c Posse Abhandl aus d Staatsprivatr I 2 Freiberg Geschichte d b Landstände I 115 117 Pfeffl die bayer Dienstmannen akad Rede pro 1767 Mon boic V I [...]
    [...] 363 364 Lerchenfeld die altb landständ Freibriefe 3 CX CIX Freiberg Geschichte d bayer Landstände I 1 5 Fuerth die Ministerialen 57 80 58 82 138 215 151 239 Der Ausdruck [...]
  •  Textstellen 
    [...] ad ann 1240 1255 Böhmer Wittelsb Regesten ad ann 1248 55 Freiberg Geschichte d bayer Landstände I 177 kann gemäß ihrer ideellen Anlage eines Primates der geſammten Chriſtenheit mit Recht [...]
    [...] Kaiſers Friedrich II eine Gefahr drohende Erſcheinung Um ſeine oberherr Freyberg Geschichte der bayer Landstände I 105 Eichhorn deutsche Reichs und Rechtsgeschichte II 239 et 240 428 Lerchenfeld die [...]
    [...] Eichhorn deutsche Reichsgeschichte II 302 Phillips deutsches Privatrecht 60 Freiberg Geschichte der bayer Landstände I 112 Mayr Gemeines u bayer Lehenrecht 12 31 33 102 239 128 307 Walter [...]
    [...] Wildenwarter Winzer Wisbeck c Posse Abhandl aus d Staatsprivatr I 2 Freiberg Geschichte d b Landstände I 115 117 Pfeffl die bayer Dienstmannen akad Rede pro 1767 Mon boic V l [...]
    [...] 363 364 Lerchenfeld die alth landständ Freibriefe 31 CX CIX Freiberg Geschichte d bayer Landstände I 1 15 Fuerth die Ministerialen 57 80 58 82 138 215 51 239 Der Ausdruck [...]