Facebook

1 Treffer sortiert nach

  • Seleukidischer Stater des Usurpators Achaios
     Textstellen 
    [...] Dynastiegründers Seleukos I. ein erfolgreicher seleukidischer General. Allerdings erhob er sich 217 gegen König Antiochos III. und usurpierte selbst die Königskrone. Nach der circa zwei Jahre andauernden Belagerung der Hauptstadt des Achaios, der Stadt Sardes, wurde Achaios auf der Flucht gefangengenommen. Nach seiner Hinrichtung wurden ihm Kopf, Hände und Füße abgehackt und der geschundene Körper in eine Eselshaut eingenäht. Diese nagelte man zur Abschreckung an einen Pfahl. In seiner Münzprägung folgte der Usurpator Achaios den Vorbildern der seleukidischen Dynastie und wählte für die Vorderseite dieses Goldstaters sein Portrait mit dem Diadem als Zeichen der Königswürde. Für die Rückseite wurde die klassische [...]