Facebook

von 32 Treffern sortiert nach

  • Birgitten
     Textstellen 
    [...] de Der Birgittenorden entstand im 14. Jahrhundert und geht auf die hl. Birgitta von Schweden (1303-1373) zurück. Besonderes Merkmal des Ordens ist, dass seine Niederlassungen klösterliche Doppelanlagen waren, denen die Äbtissin des Frauenkonvents vorstand. Im heutigen Bayern entstand die erste Niederlassung 1426 in Gnadenberg. Tochtergründungen waren Maihingen und Altomünster. Die Reformation überlebte nur Altomünster. 1803 wurde Altomünster aufgehoben. Die Nonnen verblieben vor Ort und durften seit 1841 wieder Nachwuchs aufnehmen. de Der Orden 118511262 Birgitta von Schweden 118803514 Urban V. 118803522 Urban VI. Die Ordensregel schrieb eine kontemplative Lebensweise in strenger Klausur unter völliger Trennung der beiden Geschlechter vor. Die wirtschaftliche Leitung der gesamten Anlage lag bei der Äbtissin, die geistliche bei dem Generalkonfessor (Prior). Die Priester (höchstens 13) hörten die Beichte und predigten den maximal 60 Nonnen und den vielen Pilgern, die bei allen Birgittenklöstern zusammenkamen, da der Orden große Ablässe vergeben konnte. 29216 Gnadenberg 4533 Altomünster 44948 Maria Mai 122210476 Maria Elisabeth Hesselblad Das Kloster Gnadenberg 118712306 Johanns von Pfalz-Neumarkt 119446359 Erik 38035 Altdorf 29527 Neumarkt i. d. Opf. 118578286 Martin V. 102529655 Johann von Eych 36607 Nürnberg Klosterinsassen und Gönner kamen aus hochbürgerlichen Familien der umliegenden Städte. So stellte die Nürnberger Patrizierfamilie Fürer die Äbtissin Barbara (reg. 1489-1509) und unterstützte während ihrer Amtszeit den Bau der großen gotischen Abteikirche, die genau die von der Ordensgründerin angegebenen Maße nach Vorbild des schwedischen Mutterklosters einhielt. 118738712 Ottheinrich 5429 Eichstätt 2215 München Das Kloster Maria Mai 44948 Maihingen 46279 Ries 41576 Augsburg 45033 Nördlingen 42540 Lauingen 36816 Dinkelsbühl 37349 Rothenburg 15699 Landshut 41597 Kempten 44772 Donauwörth 39540 Schweinfurt Unter der Äbtissin Anna Haselbeck aus Ulm (reg. 1521-1554) wurde das Kloster im Bauernkrieg von 1525 geplündert. Teile, u. a. die Bibliothek, gingen in Flammen auf. Das Klosterleben erholte sich von diesem Schlag nie richtig, obwohl Maihingen im Herrschaftsgebiet der katholisch gebliebenden Linie Oettingen-Wallerstein lag. Wie in Gnadenberg, so war auch in Maria Mai die wirtschaftliche Ausstattung des Klosters von Anfang an gering. In den Jahrzehnten nach der Katastrophe versiegte das birgittinische Konventsleben. Das Kloster wurde 1583 unter die Administration der Franziskaner gestellt und nach Abtragung der Schuldenlast 1607 in deren Besitz übertragen. Wiederholte Versuche der Birgitten nach 1614, Maria Mai wiederzugewinnen, wurden endgültig 1689 abgewiesen. Nach Neubau des Klosters wurde 1712 der Grundstein zu der neuen, barocken Klosterkirche gelegt. Das Kloster [...]
  • [...] graf Johann das Birgitten Kloſter Gnadenberg nicht ſei netwegen ſondern vielmehr auf die Bitte ſeiner erſten Ge mahlin Katharina Herzogin von Pommern welche in einem Birgitten Kloſter zu Watſten [...]
    [...] Hand warb und ſie auch erhielt drang ſie mit der Bitte in ihn bei Neumarkt ein Birgitten Kloſter zu bauen Johann willigte ein und Pabſt Martin V er theilte in einer beſonderen [...]
    [...] Meßprieſter Auguſtinus nach Dä nemark und Schweden und befahl ihm Mönch und Nonnen des St Birgitten Ordens mit heraus zu bringen welches auch alſo geſchehen denn dieſer Orden ward in ſelber [...]
    [...] des Gottmenſchen Set Salvator zum Gegenſtande hatten daher ihr Orden auch St Salvator oder Birgitten Orden heißt Ihre Kleidung war nach St Auguſtins Regel ſchwarz doch hatte ſie noch eine [...]
  • [...] graf Johann das Birgitten Kloſter Gnadenberg nicht ſei netwegen ſondern vielmehr auf die Bitte ſeiner erſten Ge mahlin Katharina Herzogin von Pommern welche in einem Birgitten Kloſter zu Watſten [...]
    [...] Hand warb und ſie auch erhielt drang ſie mit der Bitte in ihn bei Neumarkt ein Birgitten Kloſter zu bauen Johann willigte ein und Pabſt Martin V er theilte in einer beſonderen [...]
    [...] Meßprieſter Auguſtinus nach Dä nemark und Schweden und befahl ihm Mönch und Nonnen des St Birgitten Ordens mit heraus zu bringen welches auch alſo geſchehen denn dieſer Orden ward in ſelber [...]
    [...] des Gottmenſchen Sct Salvator zum Gegenſtande hatten daher ihr Orden auch St Salvator oder Birgitten Orden heißt Ihre Kleidung war nach St Auguſtins Regel ſchwarz doch hatte ſie noch eine [...]
  • [...] der Birgitten Klöſter alljährlich in Gegenwart zahlreicher Gäſte beſonders aus benach barten Klöſtern den wiſſenſchaftlichen Kampfplatz zu eröffnen und junge Gelehrte in die Arena treten zu ſehen Die Birgitten Klöſter [...]
    [...] auf die Gegenwart bei gefügt In einem Anhange finden ſich ferner kurze Notizen über den Birgitten Orden über haupt dem dieſes Kloſter nun ſeit faſt 400 Jahren angehört Die Materialien hiezu [...]
    [...] anſehnliche Privilegien beſonders von Herzog Stephan II im Jahre 1391 20 II Beitraum Altomünſter ein Birgitten Doppelkloſter 1497 1803 4 Kap it cl Die Reſtauration Wieder aufblühen des Kloſters Als das [...]
    [...] von Sandizell hatte als Geſandter des Herzogs Georg des Reichen in Rom die Einführung des Birgitten Ordens in Altomünſter mit dem größten Eifer beim heiligen Stuhle betrieben und auch erwirkt und [...]
  • [...] H Bruder Wolfgang Sandizeller Verweſer des w G S Altom des ordens Salvatoris vnd S Birgitten ihre Zimer an Hawß v Caſſten So auf deſſelben g aigen grundt v podem ſtet Darumb [...]
    [...] verweſer des gotzhauſes Marienmünſter ſo man nennet ſannt Altomunſter des Ordens ſalva toris v ſ Birgitten diemutiglich angerufft v gebetten hat Das wir demſelben gotshaus Marienmunſter Auch ſunſt allen v yeglichen [...]
    [...] 6 Januar gutem willen Got zue lob Marie ſeiner werden mue ter S Alto v S Birgitten Auch allem hymliſchen Here zue eren Ihrem ihrer bayder Ä mueter ihrer vorvordern auch aller [...]
    [...] genannt freiß Bistt zu gebrauch u wonung 25 München v 60 Cloſterfrauen S Salv Sunſt S Birgitten O der ajne Abtiſſin ſeyn mit hohen u ſtarken mauern von einander ge ſchaiden von grundt [...]
  • Wallfahrtsmedaille zur Wallfahrt zum Kloster Altomünster
     Textstellen 
    [...] Wallfahrtsmedaille aus Altomünster handelt es sich um ein Stück aus dem 18. Jahrhundert. Im Fall dieser Medaille ist keine der beiden Seiten auf ein Gnadenbild oder ein Kirchenpatrozinium bezogen. Die Vorderseite zeigt hingegen den legendären Gründer des Klosters Altomünster, den Heiligen Alto († um 760), während die Rückseite die Ordensgründerin der Birgitten, die Heilige Birgitta von Schweden (1303-1373), zeigt. Standardzitierwerk: „Sammlung Dr. Busso Peus, Frankfurt, Wallfahrtsmedaillen des deutschen Sprachgebietes : Auktion 13. Dezember - 15. Dezember 1982. Katalog : Auktion / Dr. Busso Peus Nachf. Münzhandlung ; 306.1982“. Frankfurt (Main), 1982. Seite/Nr.: 135 [...]
  • Wallfahrtsmedaille zur Wallfahrt zum Kloster Altomünster
     Textstellen 
    [...] entwickelten. Dies lässt sich auch anhand von Stücken aus bayerischen Wallfahrtsorten nachvollziehen. Bei dieser Wallfahrtsmedaille aus Altomünster handelt es sich um ein Stück aus dem 18. Jahrhundert. Im Fall dieser Medaille ist keine der beiden Seiten auf ein Gnadenbild oder ein Kirchenpatrozinium bezogen. Die Vorderseite zeigt die Ordensgründerin der Birgitten, die Heilige Birgitta von Schweden (1303-1373), während die Rückseite ihre Tochter, die Heilige Katharina von Vadstena (1331/32-1381), darstellt. Standardzitierwerk: „Sammlung Dr. Busso Peus, Frankfurt, Wallfahrtsmedaillen des deutschen Sprachgebietes : Auktion 13. Dezember - 15. Dezember 1982. Katalog : Auktion / Dr. Busso Peus Nachf. Münzhandlung [...]
  • Gross, Jacob: Chronik von Simbach am Inn
     Textstellen 
    [...] werden 2 v 20 gehaissen zum fürstl Kasten nach Julbach urbar durch weiland Regina Herrn Birgitten Prandtstetters zu Ritzing c seel nachgelassene Wittwe mit allen Zugehörungen an das heil Geistspital [...]
    [...] Grabdenkmals Sie starb anfangs des Jahres 1532 und er den 28 Oktober 1587 Eine Tochter Birgitten Prandstetters Namens Katharina heirathete den Paulus Andorfer zu Landsberied und muthmaßlich dadurch kam Ritzing [...]
  • [...] werden zc ºe Original 1Yo3 Sturbe zu Ingolſtadt unſer Durchl Erz HerzoGeºrg Ä die Marianiſche Birgitten Stiftung vielfältiger Weißunyollkommen verbliben wie es annoch bis heutigen Tag zu empfin den Caput [...]
  • [...] Abt von Raitenhaslach S 88 Aebtiſſinnen und Oberinnen Titl Fr M Generoſa Hibler Aebtiſſin des Birgitten Frauenkloſters Alto münſier Johanna Carolina Gräfin v Spretti Oberinn der Saleſianerin nen Ord vis [...]