Facebook

von 1239 Treffern sortiert nach

  • Nürnberg, Reichsstadt: Handwerk
     Textstellen 
    [...] des Nürnberger Handwerks Etliche Erfindungen und Entdeckungen sind zweifelsfrei oder wahrscheinlich mit der Reichsstadt Nürnberg und ihren Handwerken verbunden: vor 1360 wohl der Schockenzug (halbmechanisches Drahtziehen)vor 1405 die "Nürnberger Schere", eine zu militärischen Zwecken verwendbare Steigleiter1408/15 der mechanische Drahtzug durch Wasserkraftum 1510 die am Körper tragbare Uhrvor 1517 wohl das Radschloss bei Handfeuerwaffenum 1535/45 der gezogene eiserne Büchsenlauf1542 die Inklination der Magnetnadel und der Kaliberstab1550 die "Brechschraube" zum Brechen von Festungsmauern1590 der Messtischum 1590 der Schrittzähler für Landvermessungum 1612 das "Geigenklavizymbel"1664 ein mechanisches [...]
    [...] eines Handwerksrechtsbuchs als erstmaliger umfassender Kodifizierung des Nürnberger Handwerkerrechts. Die Aufgaben des Rugamts lagen in der Kontrolle der Handwerker, der Überwachung der Qualität ihrer Arbeit, der Ordnung von Gewerbe und Gewerbeansiedlung sowie der zahlenmäßigen Reglementierung der Betriebe und Arbeitskräfte. Die Gewerbeaufsicht übten die geschworenen Meister der geschworenen Handwerke aus, die wie die vereidigten Handwerke auf eine vom Rat erlassene schriftliche Handwerksordnung vereidigt wurden. Handwerke ohne schriftliche Ordnung nannte man Freie Künste. Die geschworenen (vereidigten) Handwerke gliederten sich nach den Bestimmungen ihrer Ordnungen in drei Untergruppen: Ungeschenkte HandwerkeGeschenkte HandwerkeGesperrte Handwerke Bei ungeschenkten Handwerken bestand kein Wanderzwang, wandernde Gesellen hatten auch keinen Rechtsanspruch auf ein Geschenk. Demgegenüber gab es in geschenkten Handwerken den Wanderzwang und wandernde Gesellen hatten einen Rechtsanspruch auf eine Wanderunterstützung (Geschenk) seitens des Handwerks. Gesperrte Handwerke waren meist hochspezialisierte, exportorientierte Handwerke, in denen die Nürnberger meinten, über den höchsten Stand der Technik zu verfügen. Deshalb trachtete der Rat danach, die Weiterverbreitung der einschlägigen Kenntnisse zu verhindern. Diese Handwerke durften grundsätzlich nur von Nürnberger Bürgern ausgeübt werden, ausnahmsweise [...]
    [...] de Nürnberg verdankt seinen wirtschaftlichen Aufstieg im Spätmittelalter unter anderem dem Handwerk, das eine hohe Innovationskraft entwickelte. Bis um 1500 erwarben sich Nürnberger Handwerker vor allem in der Metallverarbeitung und Textilproduktion einen europäischen Rang. Dennoch erreichten die Handwerker keinen größeren politischen Einfluss. Vielmehr unterwarf das Patriziat nach dem gescheiterten Handwerkeraufstand von 1348/49 die Handwerke einer strikten Kontrolle, die seit 1470 das Rugamt wahrnahm. Zünfte waren in Nürnberg verboten. Die strikte Ordnung, die bis zu Auswanderungsverboten ging, lähmte ab der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts die Weiterentwicklung und verhinderte [...]
  • Lochner, Georg Wolfgang Karl: Die Einwohnerzahl der ehemaligen Reichsstadt Nürnberg
     Textstellen 
    [...] de Lochner, Georg Wolfgang Karl: Die Einwohnerzahl der ehemaligen Reichsstadt Nürnberg Nürnberg 1857: Schmid. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] Bürger auch Handwerksgeſellen welche Luſt trugen einſchreiben ließen Jeder bekam vierteljährlich einen Gulden Wartgeld brauchte aber dafür keine Dienſte zu thun ſondern konnte ſeiner Arbeit und ſeinem Handwerk nachgehen Nur [...]
    [...] die welche zum Feuergehorſam geſchworen hatten alſo eine ſehr anſehnliche Zahl von lauter handfeſten Handwerkern ſchützten ebenfalls die ihnen hier bereits obliegende Pflicht als eine Verhinderung der andern neuen [...]
  • [...] de Nürnberg: Supplement zu der von Einem Hochlöblichen Rathe der freien Reichsstadt Nürnberg im Jahr 1803 ertheilten Taxordnung [Nürnberg] 1804: Milbradt. de Inhalt innen Textbeginn innen Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] das Löbl Bauamt in ſoweit daſſelbe in Bauſtreitigkeiten die Juſtiz verwaltet 8 In peinlichen Fornikations Handwerks Polizei Gotteshauß und Gemeinde Rechnungs dann andern Adminiſtrations Sachen iſt bis zur Emanirung der Kammertarordnung [...]
  • Stromer von Reichenbach, Christoph Wilhelm Friedrich: Entwurf eines Staatsrechts der Reichsstadt Nürnberg
     Textstellen 
    [...] de Stromer von Reichenbach, Christoph Wilhelm Friedrich: Entwurf eines Staatsrechts der Reichsstadt Nürnberg Altdorf, Altdorf 1778: Schüpfel. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] Burgermeiſter 14 Von dem iüngern regirenden Burgermeiſter 15 Von den alten Genannten 16 Von den Handwerkern des kleinern Raths 17 Von den Rathſchreibern und Stadt Syndicis 8 Vom gröſſern Math oder [...]
    [...] Recht zu geleiten 29 Vom Poſt und Bothenweſen 30 Von den Gerechtſamen in Anſehung der Handwerker und ihrer Zünfte 31 Von den Gerechtſamen in Anſehung des Ges wichtes Maaßes Ele und [...]
  • [...] de Baader, Joseph: Der Reichsstadt Nürnberg letztes Schicksal und ihr Uebergang an Bayern. ein kleiner Beitrag zur Geschichte der Auflösung des Deutschen Reichs Nürnberg 1863: Korn. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] Magiſtrat ange meſſene Kammergüter und Gefälle angewieſen dem ſelben auch die erſte Inſtanz in Civil Handwerks und Vormundſchafts Sachen wie nicht weniger die Mitwirkung in Polizeiſachen und die Aufſicht über die [...]
  • Lochner, Georg Wolfgang Karl: Die Einwohnerzahl der ehemaligen Reichsstadt Nürnberg
     Textstellen 
    [...] de Lochner, Georg Wolfgang Karl: Die Einwohnerzahl der ehemaligen Reichsstadt Nürnberg Nürnberg 1857: Schmid. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] Bürger auch Handwerksgesellen welche Lust trugen einschreiben ließen Jeder bekam vierteljährlich einen Gulden Wartgeld brauchte aber dafür keine Dienste zu thun sondern konnte seiner Arbeit und seinem Handwerk nachgehen Nur [...]
    [...] die welche zum Feuergehorsam geschworen hatten also eine sehr ansehnliche Zahl von lauter handfesten Handwerkern schützten ebenfalls die ihnen hier bereits obliegende Pflicht als eine Verhinderung der andern neuen [...]
  • [...] de Roth, Johann Ferdinand: Beschreibung des Religionswesens in der Reichsstadt Nürnberg, welche vielleicht auf mehrere Städte paßt. Aus einer Reisebeschreibung [Leipzig] 1789: unbekannt. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] für Perſonen aus verz ſchiednen Volksklaſſen zu einer ſo wichtigen Handlung ſehr unbequem iſt Die Handwerks leute pflegen ihre Arbeiten am Sonnabend ents weder zu vollenden oder den Kaufleuten zu über [...]
    [...] ſchwarze Kleidung zur Kommunion anſchaffen zu können Wollen wir nicht Mitleiden haben mit dem armen Handwerks anner welcher ſich ſein Weib und ſeine Kinz der nur ümmerlich mit ſeiner Hände Arbeit [...]
    [...] Einige In Nürnberg machen die ſämmtlichen deutſchen Schulmeiſter eine Innung oder Zunft aus wie die Handwerker 45 Einige Dorfſchaften verſteht ſich haben frey lich Schulmeiſter die in ihrer Jugend bey Schuls [...]
  •  Textstellen 
    [...] de Hopf, Georg Wilhelm: Zeittafel zu der Geschichte der Reichsstadt Nürnberg. (Abgedruckt aus der Bayer. Geschichte in Zeittafeln v. Georg Wilhelm Hopf.) Nürnberg 1865: J. Lud. Schmid. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] bauen den Thurm Luginsland neben dem Schlofs des Burggrafen N 1367 c 1378 Die Zünfte 8 Handwerker erhalten Zutritt sum kleinan thr 1380 Marquard Mendel stiftet die Karthause Marienzelle Verfertigung von Spielkarten [...]
  •  Textstellen 
    [...] de Marx, Leonhard A.: Geschichte der Reichsstadt Nürnberg. von dem Zeitpunkte an, bei welchem dieselbe mit Sicherheit begonnen werden kann, bis zum Übergange der Stadt an die Krone Bayern ; (1050 - 1806) Nürnberg 1856: Tümmel. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] Georg Wilh Marx das Zinngießer Handwerk und durchwanderte als Geſelle Deutſchland und einen großen Theil von Frankreich er war ein Ereigniß unter den Handwerksburſchen der damaligen Zeit ſogar in [...]
    [...] geſt 1507 Solche Vorbilder wirkten und bald zeigte ſich auch in der Werkſtätte des Handwerkers ihr ſegensreicher Einfluß davon gibt unter andern rühmliches Zeugniß der Meiſter der Goldſchmiedekunſt [...]
    [...] das Studium der Mathematik dieſe Wiſſenſchaft hatte Aufnahme gefun den in den Werkſtätten des Handwerkers und dies muß ge ſchehn wenn derſelbe ſich über das Gewöhnliche erheben will Dürers Ausſpruch [...]
    [...] zu Bayreuth Culmbach und Hof Kunde erhalten hatte Alle Einwohner ſammt den frem den Handwerksburſchen wurden bewaffnet in Compagnieen abgetheilt und allen ein Eid abgenommen ihren vorgeſetzten Hauptleuten [...]
  • Siebenkees, Johann Christian: Kleine Chronik der Reichsstadt Nürnberg
     Textstellen 
    [...] de Siebenkees, Johann Christian: Kleine Chronik der Reichsstadt Nürnberg Altdorf, Altdorf 1790: Meyer. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] in Ku pfer zu ſtechen 95 Handſchuhmacher I4 Hands Regiſter 1o7 Handwerksleute fallen K Maximilian in Zaum 49 Handwerker gegen das Ende des XIII Jahrh I2 2 I Harniſchpolirer 25 [...]
    [...] rede gewinnen wenn ein zweyter Müllner darin vorgearbeitet hätte Die Angaben aus der Kunſt und Handwerksgeſchichte ſind meiſt Reſultate der fleißigen Unterſuchungen des Herrn von Murr welcher in ſeinem Journal [...]
    [...] Bildgieſſer erbaut und geſtiftet worden Als K Maximilian vom Reichstag weg reiten wollte fielen die Handwerksleute in Nürnberg welchen er auf Soooſ Ä Kriegsrüſtung und andere Waren ſchuldig war ihm in [...]
    [...] vorhanden 1370 oder noch ſpäter ſollen zum erſten mahl 8 Ä des kleinern Raths von den Handwerkern zu Rath gegangen ſeyn allein man findet ſchon 1362 in einer Ur kunde Fritz Kopf einen [...]