Facebook

von 13 Treffern sortiert nach

  • Dörfler, Hans, genannt Six (1888 – 1972), Direktor der Landwirtschaftsschule Bamberg
     Textstellen 
    [...] de 1912 Landwirtschaftslehrer an der Landwirtschaftsschule Bamberg; Oberleutnant d.R.; 1920 Regierungsrat im Staatsministerium für Landwirtschaft; Direktor der Landwirtschaftsschule Bamberg; Stadtrat; Mitglied der Bezirksbauernkammer Oberfranken; Ab 01.12.1925 im Landtag als Nachfolger des ausgeschiedenen Pfleger, Franz. de Weitere Angaben Konfession: katholisch. Wohnort: Bamberg Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • Thunig, Ewald (1897 – 1991), Staatssekretär
     Textstellen 
    [...] de 1903-1913 Volks- und Fortbildungsschule in Rosenheim; Schreinerlehre; 1914 Gesellenprüfung; Schreiner im Orgelbau; 1915-1918 Soldat im Ersten Weltkrieg; Ab 1919 als Schreiner in Rosenheim tätig; KPD-Mitglied; 1924 wegen Fortführung einer verbotenen Partei mehrere Monate in Haft; 1928-1929 Angestellter des KPD-Bezirksbüros; 1929 als Parkettleger in München tätig; 11.1930-10.1931 Aufenthalt in der Sowjetunion; 10.1932-03.1933 Schriftleiter des kommunistischen Zentralorgans „Neue Zeitung“ in Südbayern; 25.03.1933-23.06.1938 Haft im KZ Dachau; 1938-1942 Schreiner in Kolbermoor; 1942-31.07.1945 beim Reichsbahnbetriebswerk Rosenheim tätig; 1945-1946 im Wohnungsamt Kolbermoor tätig und Mitglied des politischen Prüfungsausschusses; 07.01.1946-03.03.1946 Staatssekretär im Staatsministerium für Landwirtschaft; 1946 Mitglied des beim Staatsministerium für Landwirtschaft gebildeten Bodenreformausschusses; 1946-1952 Mitglied des Marktgemeinderats Kolbermoor und des Kreistags Bad Aibling (KPD); 1946-1949 Kreisvorsitzender des Bayerischen Gewerkschaftsbunds Rosenheim, 1950-1963 des DGB; 01.09.1957 SPD-Beitritt. de Weitere Angaben Konfession: evangelisch. Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • Funke, Linus (1877 – 1961), Staatssekretär, Landwirtschaftsarbeiter, Industriearbeiter
     Textstellen 
    [...] de Landwirtschafts- und Industriearbeiter; Hilfsarbeiter im Baugewerbe; Sekretär des Gesamtverbands der christlichen Gewerkschaften Deutschlands (Bezirk Bayern) in München; 1906 Leiter des bayerischen Sekretariats des Gesamtverbands christlicher Gewerkschaften Deutschlands in München; 1912-1919 Mitglied des Landrats von Oberbayern; 18.12.1929-10.03.1933 Staatssekretär für Arbeit im Staatsministerium für Landwirtschaft und Arbeit; Nach 1945 führend an der Neuordnung des sozialen Arbeitsrechts in Bayern beteiligt. de Weitere Angaben Konfession: katholisch. Wohnort: München Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • Gentner, Johann (Hans) (1877 – 1953), Bürgermeister, Staatssekretär, Eisendreher, Landwirt, Gastwirt
     Textstellen 
    [...] de Volksschule in Pegnitz; Lehre als Eisendreher und Fortbildungsschule in Pegnitz; Wanderjahre durch Deutschland; 1894 Gewerkschaftsmitglied; 1898 Mitglied der SPD; 1903-1908 Mitglied des Gemeinderats in Pegnitz; 1908-1923 Mitglied des Magistratsrats in Pegnitz; Bis 1904 Metallarbeiter; Ab 1904 selbstständiger Land- und Gastwirt in Pegnitz; Mitglied des Bezirkstags und des Bezirksausschusses, sowie der Bezirksbauernkammer Pegnitz; 1912-1920 Abgeordneter des Bayerischen Landtags; 1919-1920 Staatsrat im Staatsministerium für Landwirtschaft; 1923-1933 1. Bürgermeister der Stadt Pegnitz; 1924-1933 Abgeordneter des Bayerischen Landtags; Vorsitzender des Freien Bauern- und Handwerkerbunds; Nach 1933 mehrfach verhaftet und im KZ Dachau interniert; 1945-1946 kommissarischer Bürgermeister von Pegnitz; Mitglied des Bezirkstags Oberfranken, des Bezirks-Ausschusses und der Bezirksbauernkammer; 1946-1953 Präsidiumsmitglied des Bayerischen Bauernverbands, Rechnungsführer; 26.02.1946-13.06.1946 Mitglied des Beratenden Landesausschusses (Vorparlament); 30.06.1946-26.10.1946 Mitglied der Verfassunggebenden Landesversammlung; 21.12.1946-20.09.1947 Staatssekretär im Staatsministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten; 1947-1953 Mitglied des Bayerischen Senats. de Weitere Angaben Konfession: evangelisch. Wohnort: Pegnitz, Lkr. Bayreuth/Ofr. Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • Baehr, Kurt (1916 – 1984), kaufmännischer Angestellter
     Textstellen 
    [...] de Volksschule; Kaufmännische Berufsausbildung im elterlichen Betrieb und in Liegnitz, weitere berufsbildende Maßnahmen; Wehrdienst; 1939-1945 Kriegsteilnahme; 1945-1947 Kriegsgefangenschaft; Anschließend Landarbeiter; Bis 1951 kaufmännischer Angestellter in München; Ab 1951 hauptamtlich in der Gewerkschaft Gartenbau, Land- und Forstwirtschaft (GGLF), als Gewerkschaftssekretär und Bezirksleiter für Oberbayern; 1961-1979 Landesvorsitzender der GGLF, Mitglied des Haupt-Ausschusses der GGLF auf Bundesebene; Mitglied des DGB-Landesbezirksvorstands; Mitarbeit bei der EWG für Landarbeitergewerkschaften; Vorsitzender des Berufsbildungs-Ausschusses beim Staatsministerium für Landwirtschaft; Landesarbeitsrichter und Landessozialrichter, Mitglied des Richter-Ausschusses beim Landessozialgericht. de Weitere Angaben Konfession: evangelisch. Wohnort: München Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • Oswald, Heinrich (1866 – 1945), Staatsminister, Schäffler, Arbeitersekretär, Maschinenarbeiter
     Textstellen 
    [...] de Nach der Volksschule Schäfflerlehre, dann Bauernknecht; 1886-1889 Militärdienst; 1889-1903 Maschinenarbeiter in Ingolstadt; Durch einen Kurs in der katholischen Erwachsenenbildung Qualifikation zum Arbeitersekretär in Aschaffenburg; 1907-1912 Vorsitzender des christlichen Zentralverbands der Staats-, Gemeinde-, Hilfs- und Transportarbeiter; 1912 Rechtsschutzbeamter bei der Zentralstelle der süddeutschen katholischen Arbeitervereine in München; Ab 01.06.1919 Staatsrat im Staatsministerium für Soziale Fürsorge; 1920-1928 Staatsminister für soziale Fürsorge; 1928-1929 Staatssekretär im Reichsarbeitsministerium; 31.07.1928-11.12.1929 Staatssekretär im Staatsministerium für Landwirtschaft und Arbeit (ohne Mandat). de Weitere Angaben Konfession: katholisch. Wohnort: Aschaffenburg§München Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • Werner, Hans (1912 – 1989), Landrat, Geschäftsführer
     Textstellen 
    [...] de Volksschule; Tätigkeit im elterlichen landwirtschaftlichen Betrieb; zweijährige Landwirtschaftsschule im Kloster Schweiklberg/Ndb.; Anschließend auf größeren landwirtschaftlichen Betrieben in Niederbayern und Unterfranken als landwirtschaftlicher Gutsbeamter tätig; 1935-1948 im Bayerischen Staatsministerium für Landwirtschaft Abteilung Tierzucht und als Landwirtschaftsinspektor bei den Tierzuchtämtern Mühldorf und Weiden/Opf.; Unterbrechung der Dienstzeit durch über fünfjährigen Kriegsdienst und Kriegsgefangenschaft; 1948 Ausscheiden aus dem Staatsdienst; seitdem Geschäftsführer der Kreisgeschäftsstelle des Bayerischen Bauernverbands Nabburg für die Landkreise Nabburg und Oberviechtach; Mitglied des Bayerischen Landtags: 28.11.1954-20.11.1966. de Weitere Angaben Konfession: keine Angabe. Wohnort: Guteneck Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • Pachner, Reinhard ( * 1944), Bürgermeister, Dipl.-Agraringenieur (FH)
     Textstellen 
    [...] de 1950-1958 Volksschule; 1958-1961 Landwirtschaftslehre; 1961-1964 Studium Höhere Ackerbauschule Landsberg; 1964-1966 Bundeswehr; 1966-1975 Berater in der Milchwirtschaft; Ab 1975 im gehobenen Dienst in der Landwirtschaftsverwaltung tätig, ab 1984 im Bayerischen Staatsministerium für Landwirtschaft; 1991 Oberamtsrat; Ab 1972 CSU-Mitglied; Ab 1996 stellv. Kreisvorsitzender der CSU Aichach-Friedberg; Ab 1978 Stadtrat in Friedberg; 1990-1996 2. Bürgermeister in Friedberg; Ab Mai 2002 Kreistagsmitglied; Mitglied des Bayerischen Landtags seit Mai 2002. de Weitere Angaben Konfession: katholisch. Wohnort: Friedberg/Schw. Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • Unterländer, Joachim ( * 1957), Dipl.-Verwaltungswirt (FH)
     Textstellen 
    [...] de 1974 Mittlere Reife in München; 1979 Beamtenfachhochschule - Staatsfinanzen; Zunächst bei der Bezirksfinanzdirektion München tätig, danach beim Bayerischen Staatsministerium für Landwirtschaft; Ab 1973 CSU-Mitglied; CSU-Stadtratsfraktion; Vorsitzender der CSU-Familienkommission; 1990-1994 Mitglied im Bezirkstag von Oberbayern; Stellv. Vorsitzender des Landeskomitees der Katholiken; Mitglied im Diözesanratsvorstand der Diözese München und Freising; Mitglied im Zentralkomitee der Katholiken; Vorstandsmitglied im Bayerischen Siedler- und Eigenheimerbund sowie Mitglied in der Katholischen Arbeitnehmerbewegung; Leiter der Arbeitsgruppe „Familien- und Kinderpolitik“ im Landtag sowie stellv. sozialpolitischer Sprecher der CSU-Fraktion; Mitglied des Bayerischen Landtags seit 1994. de Weitere Angaben Konfession: katholisch. Wohnort: München Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • Vilgertshofer, Lorenz (1900 – 1998), Staatssekretär, Regierungsdirektor
     Textstellen 
    [...] de Schulbesuch; 1914-1921 in der Landwirtschaft tätig; 1921-1934 Bauarbeiter; 1924-1925 Besuch der „Regensburger Kurse“ bei Georg Heim; 1925-1933 Sekretär des Niederbayerischen Christlichen Bauernvereins in Landshut und Leiter der Buchstelle; Nach Auflösung des Christlichen Bauernvereins durch die Nationalsozialisten in kaufmännischee Tätigkeit; 1935-1948 Betriebsprüfer, dann leitender Prüfer am Landesfinanzamt bzw. Oberfinanzpräsidium München; 1948-1954 persönlicher Referent des Landwirtschaftsministers Alois Schlögl; 28.11.1954-22.11.1970 Abgeordneter des Bayerischen Landtags; 1957-1962 persönlicher Referent des Landwirtschaftsministers Alois Hundhammer; Ministerialrat; 1962-1970 Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Landwirtschaft; 1963 Bayerischer Verdienstorden; 1965-1970 Vorsitzender des CSU-Bezirksverbands Niederbayern. de Weitere Angaben Konfession: katholisch. Wohnort: Stockdorf Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]