Facebook

von 5199 Treffern sortiert nach

  • AMTSGERICHT Oettingen i. Bay
  •  Textstellen 
    [...] Freiberr Job Nep von Geißlern und Graf Jakob Mellerio Der Präſident der oberſten Juſtizſtelle Graf von Oettingen iſt zum Staats und Konferenzminiſter hingegen an ſeine Stelle der Staats und Konferenzminiſter Graf Wallis [...]
    [...] eine Entſchädigung von 1b Leningen für 200 000 fl Einkünfte 340000 fielen dte Regentenbäufer Oettingen Leint ngen Hohenlohe Fürſtenberg Naſſau Diez oder Fulda Löwenſtein und ſo viele andere wurde [...]
  •  Textstellen 
    [...] Eugen von Leuchtenberg und Fürſt von Eichſtädt Kronbeamte des Reichs Ludwig Kraft Karl Fürſt von Oettingen Waſler ſtein Kronoberſthofmeiſter Anſelm Maria Fürſt Fugger von Babenhauſen Kronoberſtkämmerer Karl Alexander Fürſt [...]
    [...] ſich über die Grenzlinien der geiſtlichen Macht noch nicht verſtehen konnte Der Fürſt v Oettingen Wallerſtein hat bei der baieriſchen Kammer der Reichsräthe den Antrag eingereicht den Städten erſter [...]
  • [...] de Abdruck verschiedener zwischen Öttingen und Nördlingen verhandelten Acten S.l. 1714: unbekannt. de Inhalt innen Textbeginn innen Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] mahlen ein Land Tag von Oettingen wäre gehalten worden Ja es bezeugen vielmehr die denen Nobilibus von Oettingen beſchehene Venditiones das platte Gegenſpiel da nemlich Oettingen ſich nur die Vier [...]
    [...] zu Speyer den IIe obr I 7O Num T An Graf Friderichen von Oettingen und Weyland Graf Ludwigs von Oettingen Vormunder Herr Chriſtoph und Friderichen Freyherren von Limpurg Maximilian Ohlgebohrner [...]
    [...] ten Map 1 571 4 4 4 Num III An Graf Friderichen von Oettingen und Weyland Graf Ludwigs von Oettingen Vormunder Herrn Chriſtoph und Friderichen Freyherren von Limpurg Maximilian Ohlgebohrner [...]
    [...] und als der Grafen von Oettingen Land Rich ter und deſſelben Land Gericht Beſitzer nebſt andern mit Urtheilerkant und aus geſprochen daß die Grafen von Oettingen wohl verbieten ſolten und [...]
  • [...] der Wagſchale wiegt als dieſe Erklärung auch der Fürſt von Leiningen und der Fürſt Ludwig von Oettingen Wallerſtein haben ſich in die 25 Reihen der Gratulanten geſtellt nachdem Freiherr v Hor mayer [...]
  • Abel, Carl August (1788 – 1859), Staatsminister, Gutsbesitzer
     Textstellen 
    [...] de 1806-1809 Studium in Jena, Gießen und Wetzlar; 1809 Praktikum beim Landgericht Dillingen; 1810 Eintritt in den bayerischen Staatsdienst; 1812 Staatskonkurs; 1813 als Kriegfreiwilliger Leutnant des 2. Chevauxlegers-Regiment; 1814 Akzessist Appellationsgericht des Isarkreises; 1815 Stellvertreter eines Assessors beim Stadtgericht München; 1816 Assessor beim Stadtgericht Straubing; 1817 erster Assessor bei der Kammer des Innern der Regierung des Isarkreises; 1818 Stadt- und Polizeikommissar in Bamberg; 1819 Regierungsrat; 1827 Ministerialrat in München; 1831 als Regierungsvertreter im Landtag Befürwortung des Entwurfs für ein Pressegesetz mit liberalen Gesichtspunkten; 1832-1834 Regentschaftsrat für Griechenland; 1837 als Nachfolger des Fürsten Ludwig von Oettingen-Wallerstein zunächst provisorisch, aber bald schon endgültig Staatsminister des Innern. Er vertrat streng monarchistische Grundsätze und lehnte liberale Staatsanschauungen jetzt entschieden ab; 1847 Entlassung, da er den König durch Drohung mit Rücktritt des Kabinetts zum Bruch mit Lola Montez zwingen wollte; trotzdem blieb er der geheime und einflussreiche Berater König Maximilians II.; 1847-1850 Gesandter in Turin. de Weitere Angaben Konfession: katholisch. Wohnort: Stamsried Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • Abel, Karl August von: 17. 9. 1788 Wetzlar — 3. 9. 1859 München; bayer. Minister
     Textstellen 
    [...] de 1806-1809 Studium in Gießen und Wetzlar. 1810 Eintritt in den bayerischen Staatsdienst. 1818 Stadtund Polizeikommissar in Bamberg. 1819 Regierungsrat, 1827 Ministerialrat in München. 1831 als Regierungsvertreter im Landtag Befürwortung des Entwurfes für ein Pressegesetz mit liberalen Gesichtspunkten. 1832-1834 Regentschaftsrat für Griechenland. 1837 als Nachfolger des Fürsten Ludwig von Oettingen-Wallerstein zunächst provisorisch, aber bald schon endgültig Minister des Innern. Er vertrat streng monarchistische Grundsätze und lehnte liberale Staatsanschauungen jetzt entschieden ab. 1847 Entlassung, da er ? L. Montez das bayerische Heimatrecht verweigerte. 1847-1850 Gesandter in Turin. Trotzdem blieb er der geheime und einflußreiche Berater König ? Maximilians II. de Genealogisches V Jakob Adam, Reichskammergerichtsprokurator (17541824); M Maria Magdalena v. Hahn (1755-1824); (verh.) 1) 1832 Maria Magdalena v. Pfetten, verw. v. Fugger-Göttersdorf (1787-1835), 2) 1836 Friederike v. Rinecker. Literatur NDB 1; BWB 1; H. Gollwitzer, C. A. v. A. u. seine Politik 1837-47,1944 (Diss.); Schärl. Bo Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • [...] Die Ursache hie von mag in nichts anderem gesucht werden als weil die Graſen von Oettingen gleich Anfangs gegen den Gebrauch dieses Helm oelter erster Versuch S 74 Schüts Corp [...]
    [...] diejenigen welche diesen Helm führen wollen ohne Recht Dass es aber die Gra fen von Oettingen gewesen welche ihnen dieses Recht streitig machten geht aus der schiedsrichterlichen Entscheidung vom [...]
    [...] Pfauenschwanzes den Brackenkopf als Helm schmuck gebrauchte bevor noch der desshalb mit den Grafen von Oettingen geführte Streit geschlichtet war so müssen wir annehmen dass Friedrich V hierin eigenmächtig [...]
    [...] Grossvater käuflich erworbene Recht nachdem es von den Burggrafen wegen der von den Grafen von Oettingen desshalb gemachten Einsprüche fünf und vierzig Jahre lang nicht benützt und sonach ganz in [...]
  • [...] Ruter und Surheim im J 1275 wird dem selben von Conrad dem jüngern Grafen von Oettingen mit Zustim mung seiner Gemahlin Agnes von Wirtenberg durch Kauf die Villa Biberbach übergeben [...]
    [...] zu Eschenbach das Holz bei der Nesselwiese verkauft Im J 1297 schenkt Graf Ludwig zu Oettingen zum Heil seiner Seele dem Haus des deutschen Ordens zu Eschenbach sein dem Meinwart Frik [...]
  • [...] beywohnete die bis den 23 April 13 11 gewähret nach dem Zeugniß des Probſt einrichs von Ottingen in Herrn Oefele T II p 695 a Alſo iſt Rudolf erſt im Jahr 1311 nach [...]
    [...] Otto König in Ungarn und mitregierender Herzog in Nieder baiern ſiehe Henrichs des Probſtes von Ottingen Chron Bav in Oefeli ſcript T I p 695 und die Compil Chronol T II p [...]
    [...] ſchon allein Briefe aus gefertiget und endlich ums Jahr 132o mit der Gräfin Irmengard von Oettingen ſich vermählet hat Tolner giebt in ſeinem Ge ſchlechtstafeln der Pfalzgrafen bey Rhein in [...]
    [...] enger zu verbinden ihren Sohn Adolf mit der einzi gen Tochter des Grafen Ludwigs von Oettingen aus ſeiner erſten Ehe mit Agnes von Wirtenberg um dieſe Zeit vermählt Dieſer Graf [...]