Facebook

von 701 Treffern sortiert nach

  • ORT Parsberg
  • STADT Parsberg
  • GEMEINDE Parsberg
  • ORT Parsberg
  • AMTSGERICHT Parsberg
  • ALTLANDKREIS Parsberg
  • Parsberg, Herrschaft
     Textstellen 
    [...] de Adelsherrschaft mit der Burg Parsberg nordwestlich von Regensburg als Zentrum. Als Dienstleute der Wittelsbacher bauten die Herren von Parsberg seit dem frühen 13. Jahrhundert einen eigenen Herrschaftsbereich auf. Ihre größte Bedeutung für die Wittelsbacher erlangten sie unter Pfalzgraf Christoph (reg. 1440-1448), der die Krone Dänemarks, Schwedens und Norwegens erhielt. 1505 wurden die Herren von Parsberg Landsassen des neu gegründeten Fürstentums Pfalz-Neuburg. Bereits ab 1407 mit Regalrechten belehnt und in einer Auseinandersetzung mit Pfalz-Neuburg 1572/73 durch den Kaiser unterstützt, bemühten sie sich im frühen 18. Jahrhundert, endgültig die Reichsunmittelbarkeit durchzusetzen. Die damit verbundenen Konflikte führten in den wirtschaftlichen Ruin. Nach dem Tod des letzten männlichen Parsbergers 1730 ging die Herrschaft als Reichslehen an die Reichsgrafen von Schönborn über, die mit Pfalz-Neuburg einen Ausgleich herstellten. 1792 kaufte Kurfürst Karl Theodor von Pfalzbayern (reg. 1742-1799) die Reichsherrschaft. de Burg Parsberg 29573 Parsberg 27282 Regensburg 100952429 Ludwig von Bayern 30472 Beratzhausen Die Herkunft der Parsberger 119126117 Parsberger 129306258 Friedrich II. von Eichstätt 5429 Eichstätter 3621 Berchtesgaden Das Wappen 100492495 Konrad Grünenbergs Aufstieg der Familie in Diensten der Wittelsbacher 118871099 Christoph 118712306 Johann von Neumarkt 5377 Hirschberg 31414 Burglengenfeld 27839 Sulzbach 36607 Nürnberg 29527 Neumarkt Erwerbungen 30974 Penk 30962 Etterzhausen 31060 Pielenhofen 136664385 Ulrich von Leuchtenberg 29478 Lupburg Zu den reichsten Erwerbungen gehörten die Lehen der Schenken von Reicheneck, die 1411 ohne männliche Nachkommen ausstarben. Erbe war Werner von Parsberg, der die Eichstätter Lehen der Schenken 1414, die Bamberger Lehen 1448 erhielt. Dieser Lehen wegen wurde auf der Burg Parsberg eine Lehenpropstei mit einer Schreibstube eingerichtet, in der auch Abschriften des 1331 angelegten Lehenbuchs angefertigt wurden. Die kaiserlichen Belehnungen 118574957 Ludwigs des Bayern 124987885 Stephan III. 133574415 Friedrich 134289560 Johann II. Ausbau der Herrschaftsrechte Im engeren Herrschaftsbereich um Parsberg und Lupburg begann die Familie schon seit dem Beginn des 15. Jahrhunderts, Dorfherrschaften und Patronatsrechte der Kirchen an sich zu bringen, um ihre obrigkeitlichen Befugnisse zu verdichten. 1422 erwarb Hans von Parsberg das Patronatsrecht der Pfarrei in See, zu der ursprünglich auch die beiden Herrschaftsmittelpunkte Parsberg und Lupburg gehörten. Der Herrschaftsmittelpunkt Parsberg hatte kein förmlich verliehenes Marktrecht. Er diente jedoch mit der Pfarrkirche, Getreidekasten und Lehenpropstamt auch als Markt- und Wirtschaftszentrum. 29579 Darshofen 29395 Hohenfels Die Linien zu Parsberg, Lupburg, in Lothringen und Dänemark 137967349 Haug II [...]
  • Fragment Radreifen
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung Radreifenfragment aus Grab 3 der Eggenthalmühle bei Parsberg und eine große eiserne Fibel aus einem der Grabhügel von Parsberg. Archäologische Staatssammlung München CC BY-NC-SA 4.0 [...]
  • [...] de Rechts- Und Acten-kündige Refutation Des von Johann Wilhelm Freyherrn von Parspert Contra Churpfaltz-Neuburg Puncto Der von Ihme Noviter Et Temere Quaestionirter Possession vel quasi des notoriè jederzeit exercirten Weissen Bier-Preuen-Regals und best und ohnfürdencklich hergebrachter Landsfürstlicher Superiorität bey der dem Hertzogthumb Neuburg ohnmittelbar inclavirter Herrschafft Parsberg Exhibirten Privaten Guttachtens oder Responsi Juris [S.l.] 1720: unbekannt. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] daß man von Seithen Pfalz Neuburg mit denen Un derruck und Verfolgungen geſucht hätte den von Parſberg einzuführen die Reichs Lehenbare raf vºr wider Wiſſen uud Gewiſſen ºf i FSZ 1d ESF [...]
    [...] nicht Ägº illation incºrNigerung Neuburgipöistertigshºfreuden ºr A sº it z A 3 an DÄ Kayſers von Parſberg t mir Ä Pad homagium angewiſen ſondern auch dem Landsfürſten incónformi tät der infürdencklichen [...]
    [...] Weiſſen 2 Bierpreuen nach ſolch erºntº widerumb einzuziechen ohne K 344 Rºt ſich darwiderder von Parſberg mit einigen Rechtsfuegſetzen oder diſes nie Ä geweſenen Weiſſen Bierpreu Regals Ä Authöritate ſich [...]
    [...] Us Septimä SºEye in Aêtis kündig daß die RSI von Parſperg Innhaber der AS Herſchafft Parſberg ihre ge gen einander te Jrzungen vor denen Regirenden Röm Kayſern vermög des ratione der [...]
  • Foto des Bauernhofes "Schmied" in Parsberg, Landkreis Miesbach - Wohnstallhaus: Innenraum Detail