Facebook

von 10568 Treffern sortiert nach

  • Kempten, Stadt: Kriegsnotgeld über 50 Mark von 1918
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung Vorderseite: im Unterdruck Wertzahl Rückseite: Aufschrift "Lant it luck. (Lasst nicht locker)"; in der Mitte Blick auf das Illertor in Kempten, darunter Spruchband mit Allgäuer Dialekt, links Wappen der Stadt Kempten: Gespalten, vorne am Spalt ein halber Adler, hinten auf Dreiberg ein Zinnenturm mit offenem Tor; rechts Wappen mit bayerischen Rauten Für Kempten im Regierungsbezirk Schwaben sind mehrere Notgeldausgaben überliefert. Die Stadt selbst gab drei Notgeldserien aus. 1918 emittierte Kempten Kriegsnotgeld über 5, 10, 20 und 50 Mark. Die Scheine zeigen Motive der Stadt wie Wappen, Rathaus, Illertor und St.-Mang-Brunnen. Ergänzt werden die Abbildungen durch Verse im Allgäuer [...]
    [...] Typographia ducalis (Monasterii) Campidonensis. In Kempten befand sich die Druckerei des Verlages, die Graphischen Werkstätten Kösel, die vermutlich die Notgeldausgabe hergestellt hat. Im Inflationsjahr 1923 gab die Stadt Kempten Schecks über 10, 20 und 25 Milliarden Mark aus. Die einfache Gestaltung zeigt das Stadtwappen. Im gleichen Jahr gab die Stadt Notgeld über 50 und 100 Milliarden Mark aus. Die Gestaltung greift wiederum Motive der Stadt wie das Wappen oder Rathaus auf. Die Herstellung nach einem Entwurf von F. X. Veesenmayer übernahm die Allgäuer Druckerei und Verlagsanstalt Kempten. Die Mechanische Baumwoll- Spinn & Weberei Kempten gab 1923 Gutscheine zu 100.000 bis 5 Millionen Mark [...]
  • Kempten, Stadt: Kriegsnotgeld über 20 Mark von 1918
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung Vorderseite: im Unterdruck Wertzahl Rückseite: in der Mitte Blick auf das Rathaus von Kempten, darunter Spruchband mit Allgäuer Dialekt, links Wappen der Stadt Kempten: Gespalten, vorne am Spalt ein halber Adler, hinten auf Dreiberg ein Zinnenturm mit offenem Tor; rechts Wappen mit bayerischen Rauten Für Kempten im Regierungsbezirk Schwaben sind mehrere Notgeldausgaben überliefert. Die Stadt selbst gab drei Notgeldserien aus. 1918 emittierte Kempten Kriegsnotgeld über 5, 10, 20 und 50 Mark. Die Scheine zeigen Motive der Stadt wie Wappen, Rathaus, Illertor und St.-Mang-Brunnen. Ergänzt werden die Abbildungen durch Verse im Allgäuer Dialekt. Die Herstellung besorgte der Verlag Josef [...]
    [...] Typographia ducalis (Monasterii) Campidonensis. In Kempten befand sich die Druckerei des Verlages, die Graphischen Werkstätten Kösel, die vermutlich die Notgeldausgabe hergestellt hat. Im Inflationsjahr 1923 gab die Stadt Kempten Schecks über 10, 20 und 25 Milliarden Mark aus. Die einfache Gestaltung zeigt das Stadtwappen. Im gleichen Jahr gab die Stadt Notgeld über 50 und 100 Milliarden Mark aus. Die Gestaltung greift wiederum Motive der Stadt wie das Wappen oder Rathaus auf. Die Herstellung nach einem Entwurf von F. X. Veesenmayer übernahm die Allgäuer Druckerei und Verlagsanstalt Kempten. Die Mechanische Baumwoll- Spinn & Weberei Kempten gab 1923 Gutscheine zu 100.000 bis 5 Millionen Mark [...]
  • Kempten, Stadt: Kriegsnotgeld über 10 Mark von 1918
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung Vorderseite: in der Mitte Wappen der Stadt Kempten: Gespalten, vorne am Spalt ein halber Adler, hinten auf Dreiberg ein Zinnenturm mit offenem Tor Rückseite: in der Mitte Blick auf den St.-Mang-Brunnen in Kempten, darunter Spruchband mit Allgäuer Dialekt Für Kempten im Regierungsbezirk Schwaben sind mehrere Notgeldausgaben überliefert. Die Stadt selbst gab drei Notgeldserien aus. 1918 emittierte Kempten Kriegsnotgeld über 5, 10, 20 und 50 Mark. Die Scheine zeigen Motive der Stadt wie Wappen, Rathaus, Illertor und St.-Mang-Brunnen. Ergänzt werden die Abbildungen durch Verse im Allgäuer Dialekt. Die Herstellung besorgte der Verlag Josef Kösel und Friedrich Pustet, einer der ältesten [...]
    [...] Typographia ducalis (Monasterii) Campidonensis. In Kempten befand sich die Druckerei des Verlages, die Graphischen Werkstätten Kösel, die vermutlich die Notgeldausgabe hergestellt hat. Im Inflationsjahr 1923 gab die Stadt Kempten Schecks über 10, 20 und 25 Milliarden Mark aus. Die einfache Gestaltung zeigt das Stadtwappen. Im gleichen Jahr gab die Stadt Notgeld über 50 und 100 Milliarden Mark aus. Die Gestaltung greift wiederum Motive der Stadt wie das Wappen oder Rathaus auf. Die Herstellung nach einem Entwurf von F. X. Veesenmayer übernahm die Allgäuer Druckerei und Verlagsanstalt Kempten. Die Mechanische Baumwoll- Spinn & Weberei Kempten gab 1923 Gutscheine zu 100.000 bis 5 Millionen Mark [...]
  • Kempten
     Textstellen 
    [...] de Ansicht ("Kempten mit Gebirge" ; aus: "Die Stadt Kempten i. A. in Wort und Bild") [...]
  • Kempten
     Textstellen 
    [...] de Ansicht ("Kempten im Allgäu"; katholische Kirche St. Lorenz u.evangelische Kirche St. Mang; Häuser; Schornsteine von Fabriken; Iller) [...]
  • Kempten
     Textstellen 
    [...] de Ansicht ("Kempten" ; auch in "Das Königreich Bayern. Seine Denkwürdigkeiten und Schönheiten") [...]
  • Kempten
     Textstellen 
    [...] de Ansicht ("Kempten" ; aus: Unser Vaterland. In Wort und Bild, 1. Band.: Schmid, Hermann: "Wanderungen im Bayerischen Gebirge und Salzkammergut") [...]
  • Kempten
     Textstellen 
    [...] de Ansicht (Blick über d.Iller; St.Magnus; Rathaus; Waisenhaus; Hospital; Burghalde; Sieher Tor; Steinrinnertor; Illerbrücke; Metzgertor; Neustätter Tor; Fischertor; Klostertor; Klosterstift; "Campodunum Kempten"; Bauern; Pferdefuhrwerk) [...]
  • AMTSGERICHT Kempten
  • WALD Kempten