Facebook

von 40 Treffern sortiert nach

  • Hock, Adalbert: 19. 5. 1866 Aschaffenburg — 18. 1. 1949 Aschaffenburg; Maler
     Textstellen 
    [...] de Sohn eines Tünchnermeisters. Studium an der Akademie der Bildenden Künste München. Zahlreiche Motive und Personen des alten Aschaffenburg (Aquarelle, Ölbilder, in akribischer Manier, hauptsächlich in Privathand). „Maler-Chronist" der Stadt Aschaffenburg. Altar-, Decken- und Wandgemälde im untermainischen Raum. de Literatur J. Becker, Adalbert Hock, in: AJb 1. Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • Samberger, Leo: 14. 8.1861 Ingolstadt — 8. 4. 1949 Geitau b. Bayrischzell/Obb; Bildnismaler
     Textstellen 
    [...] de Schüler der Münchner Akademie unter Benczur und ? W. Lindenschmit d. J. Ehrenmitglied der Akademie der bildenden Künste München. 1941 GoetheMedaille für Kunstwissenschaft. 1949 Gedächtnisausstellung im Ingolstädter Schloß. In seinen letzten Lebensjahren vornehmlich Zeichnungen in Kohle. de Werke u. a. Selbstbildnisse; Porträts; Verz. s. Th.-B. 29, 373. Literatur Th.-B. 29; Vollmer 4; H. Eßwein, L. S., 1914. Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • Fuhr, Xaver: 23. 9. 1898 Mannheim-Neckarau — 16. 12. 1973 Regensburg; Maler
     Textstellen 
    [...] de Autodidakt. Seit 1925 Ausstellungen; 1929 Aufenthalt in Kopenhagen; 1930 Preis der Preußischen Akademie in Berlin. 1931 Villa-Romana Preis in Florenz. 1932 Preis der Stadt Augsburg. 1935-1945 Mal- und Ausstellungsverbot, da seine Bilder als „entartet" galten. Lebte 1943-1950 in Nabburg/Oberpfalz. 1946 Professor an der Akademie der Bildenden Künste München. 1950 Übersiedelung nach Regensburg. Kollektivausstellungen in den meisten deutschen Großstädten. Seine künstlerische Eigenart läßt sich keiner der heutigen Kunstrichtungen zuordnen. de Werke Aquarelle, Tuschzeichnungen, Ölgemälde, Zeichnungen. Seine Bilder befinden sich in zahlreichen Museen des Inund Auslandes. Literatur F. Roh, X. F., 1946; C. Linfert, X. F., 1949; X. F. 1898-1973, Retrospektiv-Ausstellung (Katalog), 1977/78. Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • Sckell, Ludwig: 14. 10. 1833 Schloß Berg/Starnberger See — 23. 2. 1912 München; Landschaftsmaler
     Textstellen 
    [...] de Schüler von R. Zimmermann. Ehrenmitglied der Akademie der bildenden Künste in München. de Genealogisches V Ludwig, Hofgärtner. Werke u. a. Landschaften; s. a. Th.-B. 30, 398. Literatur Th.-B. 30. Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • Degenhard, Hugo: 30. 12. 1866 München — 12. 11. 1901 München; Maler und Radierer
     Textstellen 
    [...] de . Zunächst Studium bei Kolong; anschließend bis 1891 an der Akademie der bildenden Künste in München bei O. Seitz. Seine Landschaftsbilder behandeln die Umgebung Münchens in peinlich genauer Naturwiedergabe. de Werke u. a. Landschaften. Literatur Th.-B. B;L.J. Reitmeier, Dachau, 1979 Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • Seitz, Franz von: 31. 12. 1817 München — 13. 4. 1883 München; Maler und Lithograph
     Textstellen 
    [...] de Schüler an der Münchner Akademie und ? Jos. Schlotthausers. 1848-1851 künstlerischer Leiter der satirischen Zeitschrift „Leuchtkugeln". 1855 Kostümier, 1869 technischer Direktor des Hoftheaters in München. 1876 Ehrenmitglied der Akademie der bildenden Künste in München. de Genealogisches V Joh. Baptist, Topograph (1786-1850). Werke u. a. lithographische Skizzen u. Blätter; Zeichnungen; Verz. s. Th.-B. 30, 469. Literatur Th.-B. 30. Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • Seitz, Anton: 23.1. 1829 Roth b. Nürnberg — 27. 11. 1900 München; Maler
     Textstellen 
    [...] de Schüler der Kupferstecher F. Wagner und A. Ch. Reindel in Nürnberg, dann Malschüler ? G. Flüggens in München. 1876 Ehrenmitglied der Akademie der bildenden Künste in München. de Werke u. a. Werke in den Museen von: Baden-Baden, Bautzen, Breslau, Köln, Leipzig, Mainz, München, New York, Nürnberg, Prag, Wien; s. a. Th.-B. 30, 468f. Literatur Th.-B. 30. Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • Bernhart, Josef: 31. 10. 1883 Türkheim/Schwaben — 29. 5. 1967 München; Medailleur und Bildhauer, Syndikus der Akademie der bildenden Künste
     Textstellen 
    [...] de Durch Hilfe eines Onkels Zögling am königlichen Ludwigsgymnasium in München. Freiplatz wegen hervorragender Leistungen. Nach dem Abitur infolge Geldmangel kein Studium möglich. Eintritt in die Beamtenlaufbahn, zunächst Finanz-, dann 1922 Beförderung zum Regierungsrat und Berufung an das Bayerische Staatstheater. 1932-1948 Syndikus der Akademie der bildenden Künste in München. Die Bedeutung von B. liegt auf dem Gebiet der Medaillenkunst, vor allem aber der Porträtmedaille. Um 1920 schnitt er zunächst Medaillons in Elfenbein nach antiken Vorbildern, bald darauf begann er mit Porträtmedaillen. 1921 bayerischer Staatspreis für eine Medaille auf ? Josef Sattler. B. arbeitete als Autodidakt nach der alten Technik der Renaissancemedailleure, indem er seine Modelle positiv in Solnhofener Stein schnitt, B. goß außerdem seine Medaillen im Schleudergußverfahren selbst, so daß vom Steinmodell bis zur fertigen Medaille keine fremde Hand beteiligt war. de Genealogisches V Anton, Kirchenmaler u. Fotograf; M Maria Lachenmaier. Werke Zahreiche Porträtmedaillen auf bekannte Numismatiker (? Buchenau, Ertel, Gebhart, ? Habich, ? Hirsch), darstellende Künstler (Karl Erb, C. v. Frankenstein, Gustav Waldau, Wegener) und bildende Künstler? Bestelmeyer, ? J. Diez, Gröber, ?J. Sauer, Schräg). Medaille auf Kronprinz ? Rupprecht und Plakette auf Gustav v. Kahr, Entwurf des noch heute im Umlauf befindlichen 1 DM-Stückes der Bundesrepublik Deutschland; Medaillen u. a. im Britischen Museum, dem Wiener Kunsthistorischen Museum, dem Staatlichen Münzkabinett in München und der Städtischen Gallerie in München. Literatur H. Gebhart, Der Münchner Medailleur J. B., 1932. Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • Geiger, Willy (Willi): 27.8. 1878 Schönbrunn b. Landshut — 1971; Maler, Steinzeichner und Radierer
     Textstellen 
    [...] de 1902-1905 Schüler der Münchner Kunstakademie bei ? Fr. v. Stuck und? P. Halm. 1905 Staatspreis und Schackstipendium für einen 2jährigen Spanien- und Italienaufenthalt. Seit 1911 in Charlottenburg. Ehrenmitglied der Akademie der Bildenden Künste in München und Ehrenbürger der Stadt Landshut. de Werke u. a. Tuschzeichnungen; Radierungen; Exlibris; Illustrationen; Porträts; Verz. s. Th.-B. 13, 345f. Literatur Th.-B. 13; Vollmer 2u. 5. Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • Stauber, Carl Theodor Wilhelm: 28. 10. 1815 Amberg/Opf — 24. 11. 1902 München; Maler, Zeichner und Karikaturist
     Textstellen 
    [...] de Ca. 1840 Studium an der Akademie der Bildenden Künste München bei ? P. Cornelius, ? H. Heß, ? J. Schnorr. Akademischer Maler; 1844-1893 Mitarbeiter der „Fliegenden Blätter". Ca. 9000 Zeichnungen von flächiger Schattierung, bei starker Schrägschraffur mit Gesichtern voller Ausdruck. de Genealogisches V Ignatz, Gewehrfabrik-Cassier; M Katharina Götz. Werke u. a. 1846 Illustrationen (zus. mit K. H. Schmölze) zu Hebels „Schatzkästlein des rheinischen Hausfreundes"; Radierungen zu G. Scherers „Alte und Neue Kinderlieder"; 1851 „Und Friederike notierte sich diese Jeschichte", bissige Karikaturen zum Beginn des Fremdenverkehrs in Oberbayern; „Pläsier-Reise des Herrn Blaumeier und seiner Frau Nanni", scharfe Bildsatire auf Münchner Spießbürger und Bierbauch-Milieu; s. a. Th.-B. 31, 493. Literatur Th.-B. 31; E. Herrmann, C. St.,; in: O 50,1962. Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]