Facebook

von 154 Treffern sortiert nach

  • Silbermedaille von Alois Börsch auf die Fertigstellung des neuen Justizgebäudes in München 1897
     Textstellen 
    [...] Rückblick, von einer großen Kontinuität gekennzeichnet. Teilweise wird die Prinzregentenzeit noch heute verklärend als "Goldenes Zeitalter" Bayerns tituliert. Diese Silbermedaille wurde von Alois Börsch auf die Einweihung des neuen Justizpalastes gefertigt. Hierfür erhielt er als Mitarbeiter der Münchner Münze den Auftrag des Prinzregenten Luitpold. Dieses neue Justitzgebäude wurde von Friedrich Ritter von Thiersch errichtet und im Stil des Neubarock gestaltet. Standardzitierwerk: K. Gebhardt, „Alois Börsch : königlich-bayerischer Münz- und Hofmedailleur ; 1855 - 1923“. Staatliche Münzsammlung, München, 1998. Seite/Nr.: 207 [...]
    [...] Silbermedaille von Alois Börsch auf die Fertigstellung des neuen Justizgebäudes in München 1897 [...]
  • Bürgermedaille von Ingolstadt
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung Vorderseite: Aufschrift "DAS RATHAUS IN INGOLSTADT"; Gebäudeansicht, davor Brunnen. Außen Schrift. Rückseite: Aufschrift "A. BÖRSCH F."; Wappen mit Mauerkrone zwischen Eichen- und Lorbeerzweigen, darunter halten und bekränzen zwei Putti eine leere Kartusche. Unten Signatur. Standardzitierwerk: K. Gebhardt, „Alois Börsch : königlich-bayerischer Münz- und Hofmedailleur ; 1855 - 1923“. Staatliche Münzsammlung, München, 1998. Seite/Nr.: 351 [...]
  • Probe zum 20-Mark-Stück König Ludwigs III. von Bayern
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung Vorderseite: Aufschrift "LUDWIG III KOENIG VON BAYERN"; Kopf nach links, darunter Münzzeichen. Außen Schriftkreis. Rückseite: Aufschrift "DEUTSCHES - REICH 1914. 20 MARK"; Reichsadler. Außen Schriftkreis Standardzitierwerk: K. Gebhardt, „Alois Börsch : königlich-bayerischer Münz- und Hofmedailleur ; 1855 - 1923“. Staatliche Münzsammlung, München, 1998. Seite/Nr.: 585 [...]
  • Silbermedaille von Alois Börsch auf den Tod Prinzregent Luitpolds
     Textstellen 
    [...] allem im Rückblick, von einer großen Kontinuität gekennzeichnet. Teilweise wird die Prinzregentenzeit noch heute verklärend als "Goldenes Zeitalter" Bayerns tituliert. Diese Silbermedaille wurde von Alois Börsch auf den Tod des Prinzregenten Luitpold 1912 herausgegeben. Ob es sich hierbei um die offizielle Gedenkmedaille oder eine private Anfertigung handelt, ist nicht zweifelsfrei zu klären. Allerdings spricht einiges für einen offiziellen Auftrag. Standardzitierwerk: K. Gebhardt, „Alois Börsch : königlich-bayerischer Münz- und Hofmedailleur ; 1855 - 1923“. Staatliche Münzsammlung, München, 1998. Seite/Nr.: 14 [...]
    [...] Silbermedaille von Alois Börsch auf den Tod Prinzregent Luitpolds [...]
  • Medaille auf das neue Kurhaus in Bad Kissingen von 1913
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung Vorderseite: Aufschrift "LUDWIG PRINZREGENT VON BAYERN"; Kopf nach links, unten die Signatur A. BÖRSCH SC. Außen Schrift. Rückseite: Aufschrift "DAS NEUE KGL. KURHAUS IN BAD KISSINGEN - ERBAUT I. D. JAHREN 1911-1913 Abschnitt: REGENTENBAU / ERÖFFNET 15.V.13."; Ansicht des neuen Kurhauses. Außen und im Abschnitt Schrift. Standardzitierwerk: K. Gebhardt, „Alois Börsch : königlich-bayerischer Münz- und Hofmedailleur ; 1855 - 1923“. Staatliche Münzsammlung, München, 1998. Seite/Nr.: 344 [...]
  • Silbermedaille von Alois Börsch auf den Sieg Kronzprinz Rupprechts in Lothringen 1914
     Textstellen 
    [...] einem Vorstoß der Franzosen führte Rupprecht den Gegenangriff ab dem 20. August 1918. Nach zwei Tagen musste sich die französische Armee zurückziehen. Auf dieser Medaille von Alois Börsch wird diesem Erfolg der ersten Kriegswochen gedacht und insbesondere Kronprinz Rupprecht als Oberbefehlshaber hervorgehoben. Literatur zum Stück: Dietrich O. A. Klose, Europas Verderben 1914 1918. Deutsche und österreichische Medaillen auf den Ersten Weltkrieg, München 2016. Seite/Nr.: 1.13 - Standardzitierwerk: K. Gebhardt, „Alois Börsch : königlich-bayerischer Münz- und Hofmedailleur ; 1855 - 1923“. Staatliche Münzsammlung, München, 1998. Seite/Nr.: 28 [...]
    [...] Silbermedaille von Alois Börsch auf den Sieg Kronzprinz Rupprechts in Lothringen 1914 [...]
  • Probe zum 5-Mark-Stück König Ludwigs III. von Bayern
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung Vorderseite: Aufschrift "LUDWIG III KOENIG VON BAYERN"; Kopf nach links, darunter Münzzeichen. Außen Schriftkreis. Rückseite: Aufschrift "DEUTSCHES - REICH 1914. FÜNF MARK"; Reichsadler. Außen Schriftkreis Standardzitierwerk: K. Gebhardt, „Alois Börsch : königlich-bayerischer Münz- und Hofmedailleur ; 1855 - 1923“. Staatliche Münzsammlung, München, 1998. Seite/Nr.: 582 [...]
  • Probe zum 20-Mark-Stück König Ludwigs III. von Bayern
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung Vorderseite: Aufschrift "LUDWIG III KOENIG VON BAYERN"; Kopf nach links, darunter Münzzeichen. Außen Schriftkreis. Am Rand ein Kreis aus Punkten und Kronen. Rückseite: Aufschrift "DEUTSCHES - REICH 1914. 20 MARK"; Reichsadler. Außen Schriftkreis Standardzitierwerk: K. Gebhardt, „Alois Börsch : königlich-bayerischer Münz- und Hofmedailleur ; 1855 - 1923“. Staatliche Münzsammlung, München, 1998. Seite/Nr.: 586 [...]
  • 10-Mark-Stück König Ottos von Bayern von 1911
     Textstellen 
    [...] bildeten auch das Rückgrat der Goldwährung und waren somit, im Gegensatz zu den Silbermünzen, mit einem Materialwert ausgestattet, der sehr nahe am Nominalwert lag. Die Portraitseite des bayerischen Königs wurde von Alois Börsch gestaltet, während die Adlerseite reichsweit einheitlich gehalten war. Unter König Otto wurden sie mit seinem Portrait ausgegeben, auch wenn die Regierungsgeschäfte durch seinen Onkel Prinzregent Luitpold geführt wurden. Standardzitierwerk: K. Gebhardt, „Alois Börsch : königlich-bayerischer Münz- und Hofmedailleur ; 1855 - 1923“. Staatliche Münzsammlung, München, 1998. Seite/Nr.: 510; „Grosser deutscher Münzkatalog von 1800 bis heute : [mit aktuellen Marktpreisen und Einzelbewertungen [...]
  • Kupfermedaille von Alois Börsch auf die Geburt Prinz Luitpolds von Bayern 1901
     Textstellen 
    [...] Kontinuität gekennzeichnet. Teilweise wird die Prinzregentenzeit noch heute verklärend als "Goldenes Zeitalter" Bayerns tituliert. Diese Kupfermedaille wurde von Alois Börsch zur Geburt des Prinzen Luitpold von Bayern in Bamberg 1901 gefertigt. Durch die Geburt des ersten Sohnes Kronprinz Rupprechts schien die Zukunft der Dynastie auf Jahrzehnte hinaus gesichert. Das der junge Prinz bereits 1914 sterben und die wittelsbachische Herrschaft 1918 enden sollte, konnte 1901 noch niemand ahnen. Standardzitierwerk: K. Gebhardt, „Alois Börsch : königlich-bayerischer Münz- und Hofmedailleur ; 1855 - 1923“. Staatliche Münzsammlung, München, 1998. Seite/Nr.: 29 [...]
    [...] Kupfermedaille von Alois Börsch auf die Geburt Prinz Luitpolds von Bayern 1901 [...]