Facebook

von 81 Treffern sortiert nach

  • Bischofsernennung (19./20. Jahrhundert)
     Textstellen 
    [...] erlöschen, als die Staatsform 1918 wechselte. Damit endete die Geschichte eines Rechtsinstituts, das im Königreich Bayern zwischen 1817 und 1918 zu keinen Konflikten größeren Ausmaßes geführt hatte, Bayern vielmehr neben Österreich als einen der "stolzesten Träger der Bischofsnomination" (Stutz) auswies. Das Bayerische Konkordat 1924 und die Bischofsernennungen Das Bayerische Konkordat vom 29. März 1924 regelt in seinem Art. 14 § 1, dass der Papst für die bayerischen Diözesen, zu denen nach wie vor das Bistum Speyer gehört, das freie Ernennungsrecht hat. Er ist dabei nur an die Listen gebunden, die von den bayerischen (Erz-)Bischöfen und den Dom- bzw. Metropolitankapiteln dem Heiligen Stuhl im dreijährigen [...]
  • Bischofsernennung (Mittelalter/Frühe Neuzeit)
  • Staatsministerium für Unterricht und Kultus (Weimarer Republik)
     Textstellen 
    [...] schloss Matt 1924/25 nach mehrjährigen Verhandlungen im Rahmen eines Mantelgesetzes mit dem Heiligen Stuhl das Konkordat und mit den evangelischen Kirchen die Kirchenverträge. Das Konkordat sicherte der katholischen Kirche nach außen den Schutz durch den Staat zu bei gleichzeitiger völliger Unabhängigkeit nach innen, beispielsweise bei der Bischofsernennung. Die Verträge mit den evangelischen Landeskirchen garantierten diesen im Rahmen von Verwaltungsverträgen die Eigenständigkeit gegenüber dem Staat und erhoben sie erneut in den Rang von privilegierten Religionsgemeinschaften. Mit dem Abschluss der Verträge war Bayern beispielgebend für spätere Konkordate (z. B. Preußen 1929, Baden 1932) und [...]
  • Cotta, Johann Friedrich von: Allgemeine Zeitung
     Textstellen 
    [...] Monarchie Wien Die Ankunft des Kronprinzen von Preußen Politische Conjecturen Donau regulirung GroHbrttannien Bischofsernennungen Die Präsidentschaft des Unterhauses Zur Geschichte der fenischen Romantik Kelly und Deasy DaS Schicksal [...]
  • Cotta, Johann Friedrich von: Allgemeine Zeitung
     Textstellen 
    [...] Bankiers in der kalten Atmosphäre des Oberhauses abtömnilich gewordene Lords bei den letzten zahlreichen Bischofsernennungen unberücksichtigte Dechanten welche die Bühne von Exeterhall so lange als ein zweckdienliches Liebhadertheater [...]
  • Cotta, Johann Friedrich von: Allgemeine Zeitung
     Textstellen 
    [...] schreiben Hier ist das Gerücht verbreitet die brittische Regierung suche das Recht der Bischofsernennung für Irland zu erlangen Daß sie darnach strebe ist möglich genug indessen wir dürfen [...]
  •  Textstellen 
    [...] aber sey seit dem Rescript von 1829 einer Art irischen ConcordatS gewohnt sich bei Bischofsernennungen streng an die Stimmenmehrheil der irischen Prälatur zu halten Uebrigens sev es wohl ein [...]
  • [...] der vom Heiligen Vater hat erwirken sollen daß die neue Diözesen»Ein theilung resp die BischofSernennungen wieder abge ändert werden möchten was jedoch schwerlich geschehen wird Man sieht aber darauö [...]
  • Passavia
     Textstellen 
    [...] noch soll wie man vernimmt ein Consistorium zusammen berufen werden worin außer einer zahlreichen Bischofsernennung auch mehrere Prä laten mit dem Purpur bekleidet werden dürften Durch das Militärgericht in Bologna [...]
  • Cotta, Johann Friedrich von: Allgemeine Zeitung
     Textstellen 
    [...] Partei in unfern Land und in Frankreich beurtheilt sie freuen sich laut daß diese Bischofsernennung nichts geringeres bedeute als daß der neue Erzbischof und seine 12 Bischöfe an die [...]