von 2887 Treffern sortiert nach

  • D. Friedrich Christoph Jonathan Fischer. Professor des Staats- und ... Lehnrechts zu Halle. Abhandlung über die Baierische Kurwürde und die damit verknüpfte Untrennbarkeit der Pfalzbaierischen Erbländer
     Textstellen 
    [...] 366287 1 1 6800 13 366287 11 6800 13 Bayer Staatsbibliothek S s 225{5|156-01272047} D Friedrich Chriſtoph Jonathan Fiſcher Profeſſor des Staats und und Lehnrechts zu Halle Abhandlung über die Baieriſche Kurwürde und [...]
    [...] Seiten des Baieriſchen und Pfälziſchen Hauſes und zwar von Kurfürſt Ludwig IV ſeinen Brüdern Pfalzgraf Friedrich II und Biſchof Philipp von Freiſingen desgleichen ſeinen Neffen dem Pfalzgrafen Otto Hein rich ſodann [...]
    [...] Schriftſteller beſtändig für ein Kurfürſtenthum gehalten und dieſe Landesverfaſſung noch ins beſondere durch Kaiſer Friedrich III 1484 in folgenden Worten Wiewol unſre Vor fahren am Reich Römiſche Kaiſer und Könige [...]
    [...] D. Friedrich Christoph Jonathan Fischer. Professor des Staats- und ... Lehnrechts zu Halle. Abhandlung über die Baierische Kurwürde und die damit verknüpfte Untrennbarkeit der Pfalzbaierischen Erbländer [...]
  • Geschichte des Bayerisch-Pfälzischen Hausvertrags von Pavia : aus Archival-Urkunden beleuchtet
     Textstellen 
    [...] etwan noch weiter erzeugen den Söhnen in die Samtlehenſchaft zu ſezen Wi WE c Friederich Chriſtoph Jonathan Fiſchers Verſuch über die Geſchichte der teut ſchen Erbfolge Mannheim 78 Band I Hauptſt [...]
    [...] Urkunden bekannt machen die uns keinen weitern Zwei fel zurüklaſſen werden D er i Friederich Chriſtoph Jonathan Verfaſſer der Erbfolgsgeſchichte des Herzogthums Bayern unter dem Wittelsbachiſchen Stamme Stück II S 57 [...]
    [...] ſagte ehmals ſchon Abrah Bzow in Toml Ann Eccl p 828 Allein Herwart von Hohenburg Chriſtoph Gewold und Andreas Brunner haben ihn wegen dergleichen Schmähungen ſo jäm unerlich durchgegeiſelt und [...]
    [...] Diplon Bºjcar p 44 Heurats Teidigung inter Ludowicum Marchionem Brandenburg et Domicellam Margaretham Koenig Chriſtoph aus Dennemarckh Tochter Jr Hewrathguet 12ooo March puri argenti VViderleg auch ſo viel darumb ſollen [...]
    [...] ſeines Lotici P Imp cºntra Bzoviº dfºnſ p 22 dieſe Stelle ſuper adetionem allodii und Chriſtoph Gewold in Defºnſ Lud IV pag 96 Jºper conuklionem Allodialium Daß dieſes Aloch wircklich ein [...]
  • Abhandlung von dem Herzoglich-Baierischen und Pfalzgräflich-Rheinischen Kurrechte
     Textstellen 
    [...] Abhandlung VON dem Herzoglich Baieriſchen Und Pfalzgräflich Rheiniſchen Kurrechte Friedrich Chriſtoph Jonathan Fiſcher Zºs 8 eSERE E Frankfurt 1 77 9 oe º SAF SS so Vorbericht D Abhandlung deren Verfaſſer [...]
    [...] wollte damit ja von einem Geſchlechte nicht zu gleicher Zeit zween Kurfürſten eri irten Sihe Chriſtoph Jacob Kremers Geſchichte des Kurfürſten Friderichs I von der Pfalz Manheim 1766 B V 13 [...]
    [...] Kurfürſt Friderich V von der Pfalz und Herzog Maximilian von Baiern bedienten Markward Freher und Chriſtoph Gewold wechſel ten deswegen verſchiedene Schriften n aus welchen wie der Reichshofrath Freyherr von [...]
  • Abhandlung von dem Herzoglich-Baierischen und Pfalzgräflich-Rheinischen Kurrechte
     Textstellen 
    [...] Abhandlung von dem Herzoglich Baieriſchen Pfalzgräflich Rheiniſchen Kurrechte Friedrich Chriſtoph Jonathan Fiſcher Frankfurt 1 77 9 EIBLIOTHECA REGLX MONÄCENSIS oe F SF SS S o Vorbericht D Abhandlung deren Verfaſſer uns [...]
    [...] wollte damit ja von einem Geſchlechte nicht zu gleicher Zeit zween Kurfürſten eri irten She ChriſtophÄ Kremers Geſchichte des Kurfürſten Friderchs I von der Pfalz Manheim 1766 B V 13 S [...]
    [...] Kurfürſt Friderich V von der Pfalz und Herzog Maximilian von Baiern bedienten Markward Freher und Chriſtoph Gewold wechſel ten deswegen verſchiedene Schriften n aus welchen wie der Reichshofrath Freyherr von [...]
  • Abhandlung von dem Herzoglich-Baierischen und Pfalzgräflich-Rheinischen Kurrechte
     Textstellen 
    [...] Abhandlung von dem Herzoglich Baieriſchen Und Pfalzgräflich Rheiniſchen Kurrechte Friedrich Chriſtoph Jonathan Fiſcher Frankfurt I 77 9 ose SF F EF EF o Vorbericht D Abhandlung deren Verfaſſer uns zwar ganz [...]
    [...] wollte damit ja von einem Geſchlechte nicht zu gleicher Zeit zween Kurfürſten eri irten Sihe Chriſtoph Jacob Kremers Geſchichte des Kurfürſten Friderichs I von der Pfalz nheim 1766 B V 13 [...]
    [...] Kurfürſt Friderich V von der Pfalz und Herzog Maximilian von Baiern bedienten Markward Freher und Chriſtoph Gewold wechſel ten deswegen verſchiedene Schriften n aus welchen wie der Reichshofrath Freyherr von [...]
  • Die Untrennbarkeit und Unveräußerlichkeit der Pfalzbaierischen Erbländer : Sowol aus ihrer Stamms- und Kureigenschaft, als aus den Haus- und Reichsgesezen erwiesen
     Textstellen 
    [...] aus ihrer Stamms und Chureigenſchaft als aus den Haus und Reichsgeſezen erwieſen WO D Friedrich Chriſtoph Jonathan Fiſcher Profeſſor des Staats und Lehenrechts zu Halle F R F R S R FR FRAG [...]
    [...] ihrer Stamms und Chureigenſchaft E als aus den Haus und Reichsgeſezen erwieſen WO D Friedrich Chriſtoph Jonathan Fiſcher Profeſſor des Staats und Lehenrechts zu Halle Nachdruck der Berlinerauflage bey George Jakob [...]
    [...] aus ihrer Stamms und Chureigenſchaft als aus den Haus und Reichsgeſezen erwieſen PO D Friedrich SChriſtoph Jonathan Fiſcher Profeſſor des etaats und Lehenrechts zu Halle FFK Rez D Re SD Rsz KD Rº [...]
    [...] zu antworten daß ſich die Obereigenthumsrechte der Reichslehen nicht in den 3 Als Reinhardt Preuſchen Fiſcher Henkelthey Senkenberg Pütter Bachmann u a 4 Hellfeld in Elcm ur feud C V11 Sečt I [...]
    [...] der V bey der Er richtung der Primogenitur Ein gleiches geſchah von den Kaiſern Siegumund Friedrich den II Karl V Ferdinand I und Marimilian II in den Jahren 1434 I491 15 55 [...]
  • Die Untrennbarkeit und Unveräußerlichkeit der Pfalzbaierischen Erbländer : Sowol aus ihrer Stamms- und Kureigenschaft, als aus den Haus- und Reichsgesezen
     Textstellen 
    [...] ihrer Stamms und Kureigenſchaft als aus den Haus und Reichsgeſeen erwieſen V vºn D Friedrich Chriſtoph Jonathan Fiſcher Profeſſor des Staats und Lehenrechts zu Halle 8 8 B e r l i n [...]
    [...] Senkenberg in Iur feud P II C II 328 E 5 1 als 3 als Reinhardt Preuſchen Fiſcher Henkelthey Sen kenberg Pütter Bachmann u and 4 Hellfeld in Elem Iur feud C VII Sečt [...]
    [...] V bey der Errichtung der Pri mogenitur Ein gleiches geſchah von den Kai ſern Siegmund Friedrich den III Karl V Fer dinand I und Marimilian II in den Jahren I434 I491 1555 [...]
    [...] Weiſe nichts verſezt verkauft veräuſſert oder verändert werden Es iſt dieſes Teſtament 1449 vom Kaiſer Friedrich III beſtätigt worden Der Vergleich der Pfalzgrafen Ludwigs Friedrichs und Ruprechts von 1448 beſagt [...]
    [...] der Allmächtige der maßen die Fälle ſchicken würde daß die pfälzi ſchen Kur und Fürſten Friedrich Otto Hein rich Wolfgang Philipp alle ohne männliche Erben mit Tode abgingen wir alsdenn Kraft [...]
  • Die Untrennbarkeit und Unveräußerlichkeit der Pfalzbaierischen Erbländer : Sowol aus ihrer Stamms- und Kureigenschaft, als aus den Haus- und Reichsgesezen erwiesen
     Textstellen 
    [...] Stamms und KChureigenſchaft als aus den Haus und Reichsgeſezen er wieſen V 01 D Friedrich Chriſtoph Jonathan Fiſcher Profeſſor des Staats und Lehenrechts zu Halle ta TGFR Re K G R Rº Rºssº [...]
    [...] zu antworten daß ſich die Obereigenthumsrechte der Reichslehen n in Lt 3 Als Reinhardt Preuſchen Fiſcher Henkelthey Senkenberg Pütter Bachmann u a 4 Hellfeld in Elem Iur feud C VII Sečt I [...]
    [...] der V bey der Er richtung der Primogenitur Ein gleiches geſchah von den Kaiſern Siegmund Friedrich den Ill Karl V Ferdinand I und Marimilian II in den Jahren 1434 1491 1555 1559 [...]
    [...] Weiſe nichts verſezt verkauft veräußert oder verändert werden Es iſt dieſes Teſtament 1449 vom Kaiſer Friedrich III beſtätigt worden Der Vergleich der Pfalzgrafen Ludwigs Friedrichs und Ruprechts von 1448 be agt [...]
    [...] Wo der Allmächtige dermaßen die Fälle ſchicken würde daß die pfälziſchen Chur und Für ſten Friedrich Otto Heinrich Wolfgang Philipp alle ohne männliche Erben mit Tode abgingen wir alsdenn Kraft unſerer [...]
  • Die Untrennbarkeit und Unveräußerlichkeit der Pfalzbaierischen Erbländer : Sowol aus ihrer Stamms- und Kureigenschaft, als aus den Haus- und Reichsgesezen erwiesen
     Textstellen 
    [...] aus ihrer Stamms und Chureigenſchaft als aus den Haus und Reichsgeſezen erwieſen VON D Friedrich Chriſtoph Jonathan Fiſcher Profeſſor des Staats und Lehenrechts zu Halle r ZNS ZIER ZR Rezzºsºz D I Kesz [...]
    [...] antworten daß ſich die Oberegenthumsrechte der Reichslehen nº in L 1 3 Als Reinhardt Preuſchen Fiſcher Henkelthey Senkenberg Pütter Bachmann u a Hellfeld in Elem Iur feud CVſ1 See 1 193 [...]
    [...] der V bey der Er richtung der Primogenitur Ein gleiches geſchah von den Kaiſern Siegmund Friedrich den llI Karl V Ferdinand I und Marimilian II in den Jahren 1434 1491 155 15 [...]
    [...] Weiſe nichts verſezt verkauft veräußert oder verändert werden Es iſt dieſes Teſtament 1449 vom Kaiſer Friedrich II beſtätigt worden Der Vergleich der Pfalzgrafen Ludwigs Friedrichs und Ruprechts von 1448 Ä agt [...]
    [...] Wo der Allmächtige Ä die Fälle ſchicken würde daß die pfälziſchen Chur und Für ſten Friedrich Otto Heinrich Wolfgang Philipp alle ohne männliche Erben mit Tode abgingen wir alsdenn Kraft unſerer [...]
  • Die Untrennbarkeit und Unveräußerlichkeit der Pfalzbaierischen Erbländer : Sowol aus ihrer Stamms- und Kureigenschaft, als aus den Haus- und Reichsgesezen erwiesen
     Textstellen 
    [...] ihrer Stamms und KThureigenſchaft als aUs den Haus und Reichsgeſezen er wieſen VON D Friedrich Chriſtoph Jonathan Fiſcher Profeſſor des Staats und Lehenrechts zu Halle h D f ck f r Nachdruck der [...]
    [...] zu antworten daß ſich die Obereigenthumsrechte der Reichslehen nº Rk et 3 Als Reinhardt Preuſchen Fiſcher Henkelthey Senkenberg Pütter Bachmann u a 4 Hellfeld in Elem lur feud CV 1 Seét 1 [...]
    [...] der V bey der Er richtung der Primogenitur Ein gleiches geſchah von den Kaiſern Siegmund Friedrich den Il Karl V Ferdinand I und Maximilian II in den Jahren 1434 1491 1555 1559 [...]
    [...] Weiſe nichts verſezt verkauft veräußert oder verändert werden Es iſt dieſes Teſtament 1449 vom Kaiſer Friedrich III beſtätigt worden Der Vergleich der Pfalzgrafen Ludwigs Friedrichs und Ruprechts von 1448 be agt [...]
    [...] Wo der Allmächtige Ä die Fälle ſchicken würde daß die pfälziſchen Chur und Für ſten Friedrich Otto Heinrich Wolfgang Philipp alle ohne männliche Erben mit Tode abgingen wir alsdenn Kraft unſerer [...]