von 13660 Treffern sortiert nach

  • Volkskrankheiten und Volksmedizin von Oberfranken : Von G. F. Fischer
     Textstellen 
    [...] trinkt er gern Z90 Oberfranken A cht er Abſchnitt Volkskrankheiten und Volksmedizin Von Georg Friedrich Fiſcher Erſtes Kapitel Bevölkerung allgemeine Körperbeſchaffenheit der Bewohner Oberfranken iſt ziemlich ſtark bevölkert [...]
    [...] Schnabelwaid Crötenhof Röthenbach kommen ſchon im Lehenbuche des Markgrafen Georg Friedrich als Söhn und Töchterlehen vor Der ritterliche Markgraf Friedrich war dem Adel dermaßen zugethan daß die landſäſſigen Edelleute [...]
    [...] Chriſtian Friedrich Leers 1825 Stifter des Waiſenhauſes zu St Georg ihm und ſeinen würdigen Erben verdankt ja die Stadt einen großen Theil ihres gegenwärtigen Aufſchwunges dann Jean Paul Friedrich Richter [...]
    [...] Hannover Johann Gottfried oder Gottlob von Meyern der Verfaſſer der acta pacis Westphalicae geadelt 1730 1745 und deſſen Sohn Wilhelm Friedrich von Meyern geb 1760 der Hofgerichtsaſſeſſor Hentze 1791 [...]
    [...] ſelbſt Biſchof Georg III zeigte ſich der Re formation günſtig und von den ausgezeichneten Männern die damals in Bamberg lebten traten Johann von Schwarzenberg der berühmte Verfaſſer der bambergiſchen [...]
    [...] Volkskrankheiten und Volksmedizin von Oberfranken : Von G. F. Fischer [...]
  • Die Untrennbarkeit und Unveräußerlichkeit der Pfalzbaierischen Erbländer : Sowol aus ihrer Stamms- und Kureigenschaft, als aus den Haus- und Reichsgesezen erwiesen
     Textstellen 
    [...] Stamms und KChureigenſchaft als aus den Haus und Reichsgeſezen er wieſen V 01 D Friedrich Chriſtoph Jonathan Fiſcher Profeſſor des Staats und Lehenrechts zu Halle ta TGFR Re K G R Rº Rºssº [...]
    [...] zu antworten daß ſich die Obereigenthumsrechte der Reichslehen n in Lt 3 Als Reinhardt Preuſchen Fiſcher Henkelthey Senkenberg Pütter Bachmann u a 4 Hellfeld in Elem Iur feud C VII Sečt I [...]
    [...] kai ſerlicher Diplome und Reichsakten enthalten folglich dieſelbe auch hier beſtätigt und verſichert Der Verfaſſer der öſtreichiſchen Prüfung der Staatsrath von Spielmann wiederholt noch immer die ſchon 1778 und 1779 [...]
    [...] der V bey der Er richtung der Primogenitur Ein gleiches geſchah von den Kaiſern Siegmund Friedrich den Ill Karl V Ferdinand I und Marimilian II in den Jahren 1434 1491 1555 1559 [...]
    [...] Weiſe nichts verſezt verkauft veräußert oder verändert werden Es iſt dieſes Teſtament 1449 vom Kaiſer Friedrich III beſtätigt worden Der Vergleich der Pfalzgrafen Ludwigs Friedrichs und Ruprechts von 1448 be agt [...]
  • Die Untrennbarkeit und Unveräußerlichkeit der Pfalzbaierischen Erbländer : Sowol aus ihrer Stamms- und Kureigenschaft, als aus den Haus- und Reichsgesezen erwiesen
     Textstellen 
    [...] aus ihrer Stamms und Chureigenſchaft als aus den Haus und Reichsgeſezen erwieſen WO D Friedrich Chriſtoph Jonathan Fiſcher Profeſſor des Staats und Lehenrechts zu Halle F R F R S R FR FRAG [...]
    [...] aus ihrer Stamms und Chureigenſchaft als aus den Haus und Reichsgeſezen erwieſen PO D Friedrich SChriſtoph Jonathan Fiſcher Profeſſor des etaats und Lehenrechts zu Halle FFK Rez D Re SD Rsz KD Rº [...]
    [...] ihrer Stamms und Chureigenſchaft E als aus den Haus und Reichsgeſezen erwieſen WO D Friedrich Chriſtoph Jonathan Fiſcher Profeſſor des Staats und Lehenrechts zu Halle Nachdruck der Berlinerauflage bey George Jakob [...]
    [...] zu antworten daß ſich die Obereigenthumsrechte der Reichslehen nicht in den 3 Als Reinhardt Preuſchen Fiſcher Henkelthey Senkenberg Pütter Bachmann u a 4 Hellfeld in Elcm ur feud C V11 Sečt I [...]
    [...] kai ſerlicher Diplome und Reichsakten enthalten folglich dieſelbe auch hier beſtätigt und verſichert Der Verfaſſer der öſtreichiſchen Prüfung der Staatsrath von Spielmann wiederholt noch immer die ſchon 1778 und 1779 [...]
  • Die Untrennbarkeit und Unveräußerlichkeit der Pfalzbaierischen Erbländer : Sowol aus ihrer Stamms- und Kureigenschaft, als aus den Haus- und Reichsgesezen erwiesen
     Textstellen 
    [...] aus ihrer Stamms und Chureigenſchaft als aus den Haus und Reichsgeſezen erwieſen VON D Friedrich Chriſtoph Jonathan Fiſcher Profeſſor des Staats und Lehenrechts zu Halle r ZNS ZIER ZR Rezzºsºz D I Kesz [...]
    [...] antworten daß ſich die Oberegenthumsrechte der Reichslehen nº in L 1 3 Als Reinhardt Preuſchen Fiſcher Henkelthey Senkenberg Pütter Bachmann u a Hellfeld in Elem Iur feud CVſ1 See 1 193 [...]
    [...] und kai ſerlicher Diplome und Reichsakten enthalten folglich auch hier beſtätigt und verſichert Der Verfaſſer der öſtreichiſchen Prüfung der Staatsrath von Spielmann wiederholt noch immer die ſchon 1778 und 1779 [...]
    [...] der V bey der Er richtung der Primogenitur Ein gleiches geſchah von den Kaiſern Siegmund Friedrich den llI Karl V Ferdinand I und Marimilian II in den Jahren 1434 1491 155 15 [...]
    [...] Weiſe nichts verſezt verkauft veräußert oder verändert werden Es iſt dieſes Teſtament 1449 vom Kaiſer Friedrich II beſtätigt worden Der Vergleich der Pfalzgrafen Ludwigs Friedrichs und Ruprechts von 1448 Ä agt [...]
  • Die Untrennbarkeit und Unveräußerlichkeit der Pfalzbaierischen Erbländer : Sowol aus ihrer Stamms- und Kureigenschaft, als aus den Haus- und Reichsgesezen erwiesen
     Textstellen 
    [...] ihrer Stamms und KThureigenſchaft als aUs den Haus und Reichsgeſezen er wieſen VON D Friedrich Chriſtoph Jonathan Fiſcher Profeſſor des Staats und Lehenrechts zu Halle h D f ck f r Nachdruck der [...]
    [...] zu antworten daß ſich die Obereigenthumsrechte der Reichslehen nº Rk et 3 Als Reinhardt Preuſchen Fiſcher Henkelthey Senkenberg Pütter Bachmann u a 4 Hellfeld in Elem lur feud CV 1 Seét 1 [...]
    [...] kai ſerlicher Diplome und Reichsakten enthalten folglich dieſelbe auch hier beſtätigt und verſichert Der Verfaſſer der Öſtreichiſchen Prüfung der Staatsrath VOIT Spielmann wiederholt noch immer die ſchon 1778 und 1779 [...]
    [...] der V bey der Er richtung der Primogenitur Ein gleiches geſchah von den Kaiſern Siegmund Friedrich den Il Karl V Ferdinand I und Maximilian II in den Jahren 1434 1491 1555 1559 [...]
    [...] Weiſe nichts verſezt verkauft veräußert oder verändert werden Es iſt dieſes Teſtament 1449 vom Kaiſer Friedrich III beſtätigt worden Der Vergleich der Pfalzgrafen Ludwigs Friedrichs und Ruprechts von 1448 be agt [...]
  • Die Rechte der Todt-Theilung in ihrer Wirkung auf das jüngsthin erledigte Herzogthum Nieder-Bayern in einem Sendschreiben eines deutschen Rechtsgelehrten an seinen Freund entworfen sub dato 16 Mart. 1778.
     Textstellen 
    [...] A 423 zu Qfen und hernach mehrmalen abgewieſen dagegen aber der Landgraf in Thü ringen Friedrich der Streitbare mit den dem Reich eröffneten Chur Sächſiſchen Landen und Zubehörde belehnt auch von [...]
    [...] abermal in einer wahr aften Grund und Todttheilung beſtanden Die zwey jüngere Brüs der Herzog Friedrich und Johannes hielten ſich dahero wie billig r berechtiget mit ihren zugefallenen Landesantheilen nunmehro [...]
    [...] des letzten Churfürſten zu Sachſen Bruders Tochter ver mählt geweſen ſo hat ſein Vater Churfürſt Friedrich I zu Branden burg ſich auch um die Belehnung mit dem erledigten Churfürſtenthum Sachſen für [...]
    [...] Sachſen Der Kaiſer gieng in dem geraden Weg ſeiner Befugniß fort und belehnte deſſen Sohn Friedrich den Sanftmüthigen mit der Chur Nachdem nun der beſchämte Herzog Erich anſtatt zu dem rechtmäßigen [...]
    [...] dazu gehörigen Grafſchaft Hartenſtein auf dem Meißniſchen Erzgebirg gelegen erledigt worden Der neue Churfürſt Friedrich der Streitbare zu Sachſen wünſchte ſich beydes ſehnlichſt und zeigte bey dem Kaiſer Sigmund an [...]
  • Die Rechte der Todt-Theilung in ihrer Würkung auf das jüngsthin erledigte Herzogthum Nieder-Bayern in einem Sendschreiben eines deutschen Rechtsgelehrten an seinen Freund entworfen sub dato 16. Mart. 1778.
     Textstellen 
    [...] Sigmund A 1423 zu Ofen und hernach mehrmalen abgewieſen dagegen aber der Landgrafin Thü ringen Friedrich der Streitbare mit denen dem Reich eröfneten Chur Sächſiſchen Landen und Zubehörde belehnt auch von [...]
    [...] i und abermals in einer wahrhaften Grund und Todttheilung beſtanden Die zwey jüngere Brüder Herzog Friedrich und Johannes hielten ſich dahero wie hillig für berech tigt mit ihren zugefallenen Landesantheilen [...]
    [...] ſo vieles zu gut thun wollte ein falſüm des ehemaligen nun verſtorbenen Kayſer Canzlers Biſchofs Georg zu Paſſau und des Herzog Erichiſchen Schwiegervaters Conrads Herrn zu Weinſperg ſeye womit das ganze [...]
    [...] durchzutreiben geſucht uch gewiſſermaſſen würklich durchgetrieben habe Sie behauptete nem ich daß dem Herzog Georg die facultas eſtand über ſein Land zuge anden Dieſes konnte unmöglich anderſt geſchehen als daß [...]
    [...] der Reiche 438 7 I45O A Ludwig Ludwig Albrecht III der Bucklichte der Reiche I470 1445 Georg der Reiche Albrecht IV Chriſtoph 15 03 15o8 I493 ohne männ liche Erben ſT Wilhelm IV [...]
  • Die Rechte der Todt-Theilung in ihrer Würkung auf das jüngsthin erledigte Herzogthum Nieder-Bayern in einem Sendschreiben eines deutschen Rechtsgelehrten an seinen Freund entworfen sub dato 16. Mart. 1778.
     Textstellen 
    [...] A 1423 zu Qfen und hernach mehrmalen abgewieſen dagegen aber der Landgraf in Thü ringen Friedrich der Streitbare mit denen dem Reich eröffneten Chur Sächſiſchen Landen und Zubehörde belehnt auch von [...]
    [...] i und abermals in einer wahrhaften Grund und Todttheilung beſtanden Die zwey jüngere Brüder Herzog Friedrich und Johannes hielten ſich dahero wie billig für berech tigt mit ihren zugefallenen Landesantheilen [...]
    [...] Sachſen Der Kayſer gieng in dem geraden Weg ſeiner Befugniß fort und belehnte deſſen Sohn Friedrich den Sanftmüthigen mit der Chur Nachdem nun der beſchämte Herzog Erich anſtatt zu dem rechtmäßigen [...]
    [...] ſo vieles zu gut thun wollte ein falſum des ehemaligen nun verſtorbenen Kayſer Canzlers Biſchofs Georg zu Paſſau und des Herzog Erichiſchen Schwiegervaters Conrads Herrn zu Weinſperg ſeye womit das ganze [...]
    [...] durchzutreiben geſucht auch gewiſſermaſſen würklich durchgetrieben habe Sie behauptete nen lich daß dem Herzog Georg die facultas teſtand über ſein Land zuge ſtanden Dieſes konnte unmöglich anderſt geſchehen als daß [...]
  • Die Rechte der Todt-Theilung in ihrer Wirkung auf das jüngsthin erledigte Herzogthum Nieder-Bayern in einem Sendschreiben eines deutschen Rechtsgelehrten an seinen Freund entworfen sub dato 16 Mart. 1778.
     Textstellen 
    [...] Kaiſer Sigmund A 1423 zu Ofen und hernach mehrmalen abgewieſen dagegen aber der Landgrafin Thü Friedrich der Streitbare mit den dem Reich eröffneten Chur Sächſiſchen Landen und Zubehörde belehnt auch von [...]
    [...] abermal in einer wahr haften Grund und Todttheilung beſtanden Die zwey jüngere Brü der Herzog Friedrich und Johannes hielten ſich dahero wie billig für berechtiger mit ihren zugefallenen Landesantheilen nunmehro [...]
    [...] des letzten Churfürſten zu Sachſen Bruders Tochter ver mählt geweſen ſo hat ſein Vater Churfürſt Friedrich I zu Branden burg ſich auch um die Belehnung mit dem erledigten Churfürſtenthum Sachſen für [...]
    [...] Sachſen Der Kaiſer gieng in dem geraden Weg feiner Befugniß fort und belehnte deſſen Sohn Friedrich den Sanftmüthigen mit der Chur Nachdem nun der beſchämte Herzog Erich anſtatt zu dem rechtmäßigen [...]
    [...] dazu gehörigen Grafſchaft Hartenſtein auf dem Meißniſchen Erzgebirg gelegen erledigt worden Der neue Churfürſt Friedrich der Streitbare zu Sachſen wünſchte ſich beydes ſehnlichſt und zeigte bey dem Kaiſer Sigmund an [...]
  • Die Rechte der Todt-Theilung in ihrer Würkung auf das jüngsthin erledigte Herzogthum Nieder-Bayern in einem Sendschreiben eines deutschen Rechtsgelehrten an seinen Freund entworfen sub dato 16. Mart. 1778.
     Textstellen 
    [...] A 1423 zu Ofen und hernach mehrmalen abgewieſen dagegen aber der Landgraf in Thü ringen Friedrich der Streitbare mit denen dem Reich eröfneten Chur Sächſiſchen Landen und Zubehörde belehnt auch von [...]
    [...] gemacht und abermals in einer wahrhaften Grund und Todttheilung beſtanden Die zwey jüngere Brüder Herzog Friedrich und Johannes hielten ſich dahero wie billig für berech tigt mit ihren zugefallenen Landesantheilen [...]
    [...] Sachſen Der Kayſer gieng in dem geraden Weg ſeiner Befugniß fort und belehnte deſſen Sohn Friedrich den Sanftmüthigen mit der Chur Nachdem nun der beſchämte Herzog Erich anſtatt zu dem rechtmäßigen [...]
    [...] ſo vieles zu gut thun wollte ein falſum des ehemaligen nun verſtorbenen Kayſer Canzlers Biſchofs Georg zu Paſſau und des Herzog Erichiſchen Schwiegervaters Conrads Herrn zu Weinſperg ſeye womit das ganze [...]
    [...] Fehde durchzutreiben geſucht auch gewiſſermaſſen würklich durchgetrieben habe Sie behauptetenem lich daß dem Herzog Georg die facultas teſtand über ſein Land zuge ſtanden Dieſes konnte unmöglich anderſt geſchehen als daß [...]