3 matches sorted by

  • Wirtembergische Geschichte / 3. Schwaben und Südfranken: Schluß des Mittelalters : 1269 - 1496
     Textstellen 
    [...] für Wirtemberg begründete es daß am 22 Mai 1388 Graf Fritz und Graf Oſtertag von Zollern Gebrüder und Graf Fritz der Schwarz graf und Graf Oſtertag von Zollern der jüngere [...]
    [...] Eheverbindungen mit ſchwäbiſchen Grafenfamilien Rudolf I röm König 1291 h Anna T Burkhars Gr v Hohenberg Albrecht I Hartmann Rudolf II röm König 1308 1281 1290 sin Friedrich Lupo A sein [...]
    [...] Friedrich ſeit 1440 röm König Friedrich der Schöne als älteſter 1439 44 Herzog nur als Haupt des Hauſes Albrecht VI 1444 58 bis zur Königswahl 1314 König Sigmund 1458 90 geworden [...]
    [...] 1266 dieſen ſchwäbiſchen Herzog und ſ g König von Jeruſalem und Sicilien zum Vogt genommen und demſelben ausdrücklich bloß als Perſon nicht als König oder Träger ſonſtiger Würde die Vogtei über [...]
    [...] zum Kampfe um den König auf welchen er den Schein des Friedensbruches zu wälzen ſuchte mit überlegener Macht zu überfallen Im Jun 1278 brach der Krieg für König Rudolf ganz über raſchend [...]
  • Wirtembergische Geschichte / 4. Schwaben und Südfranken vornehmlich im 16. Jahrhundert: Zeit der wirtembergischen Herzoge Eberhard II., Ulrich, Christoph Ludwig : 1498 - 1593
     Textstellen 
    [...] dem König das Regiment des Reichs aus der Hand wandten weshalb dieſer nicht mehr als König zu handeln habe ſondern in deutſchen und welſchen Landen verachtet werde Auch habe der König von [...]
    [...] dem Umſtande zu daß nicht dieſer König ſondern König Karl das ſchwäbiſche Bundesheer durch Sickingen in Sold genommen habe er habe hiezu dem König Franz ohne Erfolg ſein Vater Robert [...]
    [...] Ettlingen 13 Raſtatt m 15 Auenheim Ferdinand I Beſitzer Wirtembergs 1522 1534 König v Böhmen v Ungarn 1527 röm König 1531 Folgt auf K Karl1556 1564 1521 März 18 Augsburg Mai 3 [...]
    [...] Zollern könig licher Kammerrichter und wirtembergiſcher Rath und Diener ge macht hatte am 31 Mai d J zu Stuttgart zwiſchen den zwei ſtreitenden Herrſchaften zu einem Vergleich welchen der König am [...]
    [...] zugleich verſicherte er mit einem Austrag vor dem König und dem Reich wenn er ſchon deſſen nicht ſchuldig ſich begnügen zu wollen Genannter König wollte in Perſon eben in Ulm anfänglich die [...]
  • Wirtembergische Geschichte / 4. Schwaben und Südfranken vornehmlich im 16. Jahrhundert: Zeit der wirtembergischen Herzoge Eberhard II., Ulrich, Christoph Ludwig : 1498 - 1593
     Textstellen 
    [...] dem König das Regiment des Reichs aus der Hand wandten weshalb dieſer nicht mehr als König zu handeln habe ſondern in deutſchen und welſchen Landen verachtet werde Auch habe der König von [...]
    [...] dem Umſtande zu daß nicht dieſer König ſondern König Karl das ſchwäbiſche Bundesheer durch Sickingen in Sold genommen habe er habe hiezu dem König Franz ohne Erfolg ſein Vater Robert [...]
    [...] dem König LHeinrich preſentirt niedergeſchrieben gegen Ende Nov 1551 heißt es auch were gut das der Konig mit Württenbergk handeln lieſſe das er mit hindermusthete er der Konig ſal [...]
    [...] m K F m 15 Auenheim Ferdinand I Beſitzer Wirtembergs 1522 1534 König v Böhmen v Ungarn 1527 röm König 1531 Folgt auf K Karl1556 1564 1521 März 18 Augsburg 1521 Nov [...]
    [...] Zollern könig licher Kammerrichter und wirtembergiſcher Rath und Diener ge macht hatte am 31 Mai d J zu Stuttgart zwiſchen den zwei ſtreitenden Herrſchaften zu einem Vergleich welchen der König am [...]