Facebook

von 27 Treffern sortiert nach

  • [...] t e r u n gen VW Carl Brater Er langen 1853 Verlag von J J Palm und Ernſt Enke Adolph Enke C Proſp e c t u s Die Geſetzgebung des Königreichs Bayern ſeit Maximilian [...]
    [...] an n A Dritter Theil Strafrecht und Strafproceß Erlangen 1853 Verlag von J J Palm und Ernſt Enke Adolph Enke HBL4GLIECA FFC LA ACNY ENSIS Schnellpreffendruck von C H Kunſtmann in Erlangen Ge [...]
    [...] Defrandationen betreffend erläutert von Dr St Rinecker Erlangen 1858 Verlag von J J Palm und Ernſt Enke Adolph Enke ſ S Dieſes zweite Heft ſchließt ſich unmittelbar an das 1853 erſchie [...]
    [...] betreffend erläutert von M Stenglein k Staatsanwalt Erlangen 1859 Verlag von J J Palm und Ernſt Enke Adolph Enke S Dieſes dritte Heft ſchließt ſich unmittelbar an das Ende vorigen Jahres [...]
    [...] nach dem Wortlaute des Art 7 vom Strafrichter nur über die Entſchädigungspflicht nicht über die Größe der Entſchädigung zu erkennen iſt ſo ſteht dem Verlangen des Damnificaten der die letztere Frage [...]
  • [...] Maximilian Wolf Generalverwaltungs Direktor im k Kriegsminiſterium Erlangen 1855 Verlag von J J Palm und Ernſt Enke Adolph Enke In unſerem Verlage iſt erſchienen und durch alle Buchhandlungen zu beziehen Kommentar [...]
    [...] Dollmann Zweiter Theil Staats und Verwaltungsrecht Zweiter Band Erlangen 1860 Verlag von J J Palm und Ernſt Enke Adolph Enke am 65 C 22 I n h a lt Seite Die Beſtimmungen der Finanzgeſetze [...]
    [...] Maximilian Wolf Generalverwaltungsdirektor im k Kriegsminiſterium Erlangen 1855 Verlag von J J Palm und Ernſt Enke Adolph Enke BIBLIOTHECA FFA Y I Das Finanzgeſetz vom 25 Juli 1850 für die VI [...]
    [...] von Wilhelm Vocke königl bayer Regierungs Aſſeſſor Erlangen 1858 Verlag von J J Palm und Ernſt Enke Adolph Enke S Dieſes zweite Heft ſchließt ſich unmittelbar an das 1855 erſchie nene [...]
    [...] Stokar von Neuforn kgl bayer Regierungs Aſſeſſor Erlangen 1860 Verlag von J J Palm und Ernſt Enke Adolph Enke S Mit dieſem Hefte welches ſich unmittelbar an das 1858 erſchienene Heft [...]
  • [...] Erſter Theit Geſetze privatrechtlichen Inhalts Zweiter Band Z Erlangen 1859 Verlag von J J Palm und Ernſt Enke Adolph Enke MONACE NSIS Druck von Junge Sohn in Erlangen I n h a lt Geſe [...]
    [...] noch in formeller Beziehung etwas ändern Daß materiell eine Aenderung eingetreten ſei wird kaum ernſt lich behauptet werden Die Handlungen welche das Forſtgeſetz als Forſt frevel bezeichnet ſind dieſes [...]
    [...] Gerichts und Amtleuten und in specie auch den Fiſchern Floß und Schiffsleuten mit allem Ernſt und Nachdruck aufgetragen jede und alle aber ſo hierüber die In kumbenz oder Theil hieran [...]
    [...] Bayern gelegenen landwirthſchaftlichen Grundvermögen ſo weit er nach den zur Erbgutserrichtung Erforderniſſe Fähigkeit Größe des Gutes 7 Anwendung kommenden Civilgeſetzen über dasſelbe zu verfügen befugt iſt ein oder mehrere [...]
    [...] drei Gulden belegt und bis zu dem dieſem Steuerbetrage entſprechenden Grundwerthe ſchuldenfrei iſt Die Größe des zu einem Erbgute erforder lichen Vermögens mußte mit Rückſicht auf die Sicherung der Subſiſtenz [...]
  • [...] ſeine Durchführung bereits beſtehen Der ganzen Kammer hatte ſich ungetheilte Aufmerkſamkeit ja feier licher Ernſt bemächtigt als ſie ſchließlich die warmen Mahnworte des Red ners z um raſchen im Sinne [...]
    [...] Eide be wieſen werden entſchlüpften ganz der wohlwollenden Fürſorge des Geſetzes welches den feierlichen Ernſt der Willensbeſtimmung und die rechtsbeſtändige Kraft der Willenserklärung ausdrücklich an die Mit und Einwirkung [...]
    [...] non adjectis gelten weil außerdem nichts verbürgen würde daß die Parteien ſolchen Nebenabreden jenen Ernſt ihrer Willensbeſtimmung zuwen deten welchen das Geſetz durch die Vorſchrift der notariellen Verlautbarung [...]
    [...] Steuergattun gen getroffen ſei oder nicht der allgemeinen Einkommenſteuer unterliege Es iſt bekannt welch große Schwierigkeiten dem praktiſchen Vollzuge dieſes Grundſatzes ſich entgegenſtellten wie wenig das hiebei erzielte finan [...]
    [...] Erträgniß des Grund und Bodens in der überwiegenden Anzahl von Fällen weit unter ſeiner wahren Größe fatirt und beſteuert worden iſt Will man auch nicht verkennen daß dieſe Erſcheinung ihren Grund [...]
  • [...] königl Julius Maximilians Univerſität zu Würzburg 8 T Erlangen 1862 Verlag von J J Palm und Ernſt Enke Adolph Enke S Der III Band des III Theiles der Geſetzgebung Bayerns iſt mit dieſem [...]
    [...] Pollmann Dritter Theil Strafrecht und Strafprozeß Dritter Band Erlangen 1862 Verlag von J J Palm und Ernſt Enke Adolph Enke Druck von Junge und Sohn in Erlangen Vor w or t Als von dem [...]
    [...] näher gebrachte Normen beſtehen Allein dieſe Schwierigkeiten waren weder unüberwindlich noch überhaupt ſo ernſt lich daß ſie gegenüber dem durch die Einheit des materiellen Strafrechtes bedingten Bedürfniſſe der [...]
    [...] StPG Art 308 und 309 bezüglich der Ladung in Vergehensſachen maßgebend Hingegen dürften ſich ernſt liche Zweifel darüber erheben ob dieſe analoge Anwendung auch auf den Art 311 des StPG [...]
    [...] ergreifen müſſe Eine ſpezielle Aufzählung dieſer letzteren war weder nothwendig noch im Hinblicke auf deren große Zahl angemeſſen und ausführbar Auch wir begnügen uns hier anzuführen daß mit dem erſten Theile [...]
  • [...] erläutert von Dr C F Dollmann Bog 1 12 Erlangen 1857 Verlag von J J Palm und Ernſt Enke Adolph Enke CS Mit dieſem Hefte beginnt der zweite Band des dritten Theils der kommentirten [...]
    [...] von Dr C F Dollmann Bog 13 17 Erlangen 1858 Verlag von J J Palm und Ernſt Enke Adolph Enke SF Die Fortſetzung vorliegender Erläuterungen zum Strafprozeßgeſetz vom 10 November 1848 [...]
    [...] einer gründlichen Reform desſelben bei den Sachverſtändigen immer allgemeiner und tiefer geworden Die unverhältnißmäßig große Zahl der Losſprechungen von der Inſtanz verrieth die geringe Energie und Re preſſivkraft des Verfahrens [...]
    [...] welche dem hergebrachten Inquiſitionsverfahren ein öffentliches münd liches Schlußverfahren in Anklageform anfügte Die große Mehrzahl der deutſchen Juriſten forderte aber die Einführung der Mündlichkeit und Oeffentlichkeit und der [...]
    [...] 1850 1854 München 1855 S 33 u 34 und auch von dieſen Berufungen wurde wohl eine große Zahl lediglich er griffen um Friſt für den Strafvollzug zu gewinnen Verh d GGA d K [...]
  • [...] Dollmann Erſter Theil Geſetze privatrechtlichen Inhalts Zweiter Band Erlangen 1859 Verlag von J J Palm und Ernſt Enke Adolph Enke aar I 2 Payerische SÄjöhok PÜNCFR Druck von Junge Sohn in Erlangen I [...]
    [...] noch in formeller Beziehung etwas ändern Daß materiell eine Aenderung eingetreten ſei wird kaum ernſt lich behauptet werden Die Handlungen welche das Forſtgeſetz als Forſt frevel bezeichnet ſind dieſes [...]
    [...] Gerichts und Amtleuten und in specie auch den Fiſchern Floß und Schiffsleuten mit allem Ernſt und Nachdruck aufgetragen jede und alle aber ſo hierüber die In kumbenz oder Theil hieran [...]
    [...] Bayern gelegenen landwirthſchaftlichen Grundvermögen ſo weit er nach den zur Erbgutserrichtung Erforderniſſe Fähigkeit Größe des Gutes 7 Anwendung kommenden Civilgeſetzen über dasſelbe zu verfügen befugt iſt ein oder mehrere [...]
    [...] drei Gulden belegt und bis zu dem dieſem Steuerbetrage entſprechenden Grundwerthe ſchuldenfrei iſt Die Größe des zu einem Erbgute erforder lichen Vermögens mußte mit Rückſicht auf die Sicherung der Subſiſtenz [...]
  • [...] Dollmann Dritter Theil Strafrecht und Strafprozeß Dritter Band Erlangen 1862 Verlag von J J Palm und Ernſt Enke Adolph Enke Bayerische Staatsbibliothek München Druck von Junge und Sohn in Erlangen GG2 23 B [...]
    [...] näher gebrachte Normen beſtehen Allein dieſe Schwierigkeiten waren weder unüberwindlich noch überhaupt ſo ernſt lich daß ſie gegenüber dem durch die Einheit des materiellen Strafrechtes bedingten Bedürfniſſe der [...]
    [...] StPG Art 308 und 309 bezüglich der Ladung in Vergehensſachen maßgebend Hingegen dürften ſich ernſt liche Zweifel darüber erheben ob dieſe analoge Anwendung auch auf den Art 311 des StPG [...]
    [...] ergreifen müſſe Eine ſpezielle Aufzählung dieſer letzteren war weder nothwendig noch im Hinblicke auf deren große Zahl angemeſſen und ausführbar Auch wir begnügen uns hier anzuführen daß mit dem erſten Theile [...]
    [...] indeſſen bei einigen Materien vgl ibid Ziff 1 3 und 5 wo eine detaillirte Aufzählung große Schwierigkeiten oder Weitläufigkeiten ohne erheblichen praktiſchen Ge winn verurſacht hätte begnügte man ſich die [...]
  • [...] bekommt jede Partei eine Groſſe weil jede Gläubigerin und Schuldnerin zugleich iſt und in der erſten Eigenſchaft das Recht auf eine Groſſe hat Auf jeder Groſſe wird aber der Namen [...]
    [...] la grosse der fiktive Repräſentant und verkörperte Träger einer Schuldforderung der geſetzliche und unentbehrliche Legitimationsbehelf für Ceſſionen und alle Verfolgungen eines Forderungsrechtes woraus ſich die große Aengſtlichkeit [...]
    [...] Unter einer Am pliation verſteht man eine Abſchrift von einer hinterlegten Groſſe alſo gewiſ ſermaſſen eine zweite Groſſe Der Art 844 C de pr civ ſetzt die Amplia tionen auf [...]
    [...] kann einem jeden der Gläubiger eine Groſſe ausgeliefert werden Aber in dem Falle wo die Verbindlichkeit getrennt iſt muß der Notar bei jeder Groſſe den Namen des Gläubigers dem ſie [...]
    [...] w Der Gläubiger allein iſt intereſſirt die Groſſe einer Urkunde zu erhalten weil er allein das Recht hat die auf den Grund einer Groſſe ſtatthaften Zwangsmaßregeln zu üben Enthält eine [...]
  • [...] Pottmann Zweiter Theil Staats und Verwaltungsrecht Zweiter Band Erlangen 1860 Verlag von J J Palm und Ernſt Enke Adolph Enke s s Bayeriscº sÄbº München Druck von Junge Sohn in Erlangen GDL ºe3 [...]
    [...] PHY Maximilian Wolf Generalverwaltungsdirektor im k Kriegsminiſterium Erlangen 1855 Verlag von J J Palm und Ernſt Enke Adolph Enke I Das Finanzgeſetz vom 25 Juli 1850 für die VI Finanzperiode und zwar [...]
    [...] wurden genauere Anhalts punkte für die Mühlen und Metzger gegeben wobei die Mahlgänge und die Größe des entrichteten Fleiſchaufſchlages maßgebend wurden Auch dieſes Geſetz wie jenes vom Jahre 1808 beſteuerte [...]
    [...] kr bis zu einem Marimum von 1000 fl in der Art abſtufte daß gleichzeitig auf die Größe der Orte Rückſicht genommen iſt Es wurden alſo für jede Steuerklaſſe vier verſchiedene Steuerſätze vor [...]
    [...] aus demſelben zu ziehen Abſolute Ertragsfähigkeit Da aber die verſchiedenen Gewerbe Kapitalien von verſchiedener Größe vorausſetzen und in Folge deſſen ſowie wegen der verſchiedenen nothwendigen Kenntniſſe und anderer Umſtände [...]